Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Perserkriege 500 – 480 v.Chr.. Ionischer Aufstand Durch die Unterstützung des ionischen Aufstands bei Milet und anderen kleinasiatischen Städten wurden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Perserkriege 500 – 480 v.Chr.. Ionischer Aufstand Durch die Unterstützung des ionischen Aufstands bei Milet und anderen kleinasiatischen Städten wurden."—  Präsentation transkript:

1 Die Perserkriege 500 – 480 v.Chr.

2 Ionischer Aufstand Durch die Unterstützung des ionischen Aufstands bei Milet und anderen kleinasiatischen Städten wurden Athen und Sparta sowie dessen Verbündete in einen Krieg mit dem Persischen Großreich verwickelt.Durch die Unterstützung des ionischen Aufstands bei Milet und anderen kleinasiatischen Städten wurden Athen und Sparta sowie dessen Verbündete in einen Krieg mit dem Persischen Großreich verwickelt. Aus Athen und Eretria wurde ein kleiner griechischer Flottenverband von 25 Schiffen ausgesandt.Aus Athen und Eretria wurde ein kleiner griechischer Flottenverband von 25 Schiffen ausgesandt. Die Städte Milet, Ephesus und Sardes fielen in persische Hand.Die Städte Milet, Ephesus und Sardes fielen in persische Hand.

3 Persische Bogenschützen

4 Schlachtreihen Griechischer Schwerbewaffneter

5

6 Schlacht bei Marathon (490 v.Chr.) Nach der Unterwerfung der Ioner an der kleinasiatischen Küste wollte der persische Großkönig Dareios auch das restliche Griechenland unter seine Herrschaft bringen.Nach der Unterwerfung der Ioner an der kleinasiatischen Küste wollte der persische Großkönig Dareios auch das restliche Griechenland unter seine Herrschaft bringen. Unter dem persischen Heerführer Datis erlitten die Perser eine klare Niederlage durch eine in der Unterzahl kämpfende athenische Armee.Unter dem persischen Heerführer Datis erlitten die Perser eine klare Niederlage durch eine in der Unterzahl kämpfende athenische Armee.

7

8 Schlacht bei Salamis (480 v.Chr.) Nach 10 Jahren kam es zwischen dem persischen König Xerxes und den Athenern zu einer Seeschlacht bei Salamis, wobei die gesamte persische Flotte zerstört wurde.Nach 10 Jahren kam es zwischen dem persischen König Xerxes und den Athenern zu einer Seeschlacht bei Salamis, wobei die gesamte persische Flotte zerstört wurde. Die persische Hauptarmee musste in Thessalien überwintern und im Frühling bei der Schlacht von Platää vollständig vernichtet.Die persische Hauptarmee musste in Thessalien überwintern und im Frühling bei der Schlacht von Platää vollständig vernichtet. Bei Mykale wurde wenig später der Rest der persischen Flotte zerstört.Bei Mykale wurde wenig später der Rest der persischen Flotte zerstört.

9

10 Attisch-Delischer Seebund Nach dem Sieg über die Perser führten die Griechen unter der Vormacht Athens den attisch-delischen Seebund ein.Nach dem Sieg über die Perser führten die Griechen unter der Vormacht Athens den attisch-delischen Seebund ein. Ab 450 v.Chr. war die Ägäis fest in griechischer Hand.Ab 450 v.Chr. war die Ägäis fest in griechischer Hand. Der bestehende Seebund wandelte sich zum attischen Seebund indem Athen eine rücksichtslose Führungsrolle ausübte.Der bestehende Seebund wandelte sich zum attischen Seebund indem Athen eine rücksichtslose Führungsrolle ausübte.


Herunterladen ppt "Die Perserkriege 500 – 480 v.Chr.. Ionischer Aufstand Durch die Unterstützung des ionischen Aufstands bei Milet und anderen kleinasiatischen Städten wurden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen