Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Studium der Evangelischen Theologie im Rahmen des Lehramts GHR Informationsveranstaltung Für Studienanfänger/innen 11.10.2006 Prof. A. Schart.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Studium der Evangelischen Theologie im Rahmen des Lehramts GHR Informationsveranstaltung Für Studienanfänger/innen 11.10.2006 Prof. A. Schart."—  Präsentation transkript:

1 Das Studium der Evangelischen Theologie im Rahmen des Lehramts GHR Informationsveranstaltung Für Studienanfänger/innen Prof. A. Schart

2

3

4

5 Globalziel Das Studium der Evangelischen Theologie LGHRGe befähigt die Studierenden, Kerninhalte der biblischen sowie der kirchlich-dogmatischen Traditionen des christlichen Glaubens in kirchlicher und gesellschaftlicher Verantwortung sowie im Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen methodisch sachgemäß zu reflektieren und in der schulischen Praxis fachwissenschaftlich wie religionspädagogisch fundiert zu vermitteln.

6 5 Module 1)M1 Methode: Wie gewinnt man Ergebnisse in der theolog. Wissenschaft? 2)M2 Quellen: Was gibt es bereits an gesichertem Wissen? Hauptstudium )M3 Kernthemen: Eigenständige Auseinandersetzung mit klassischen Themen 4)M4 Anwendungen: Theorie-Praxis-Bezug 5)M5 Kontexte: Dialog mit anderen Konfessionen und Religionen

7 4 Bereiche Bereich A: Altes Testament und Neues Testament = AT oder NT Bereich B: Kirchen- und Religionsgeschichte = HT Bereich C: Systematische Theologie = ST Bereich D: Religionspädagogik und Didaktik des Evangelischen Religionsunterrichts = RP

8

9 Übersicht mit Kürzeln BibelHistorieSystemRelpäd M1M1-AT/NTM1-HTM1-STM1-RP M2M2-NT/AT M2-BK M2-HTM2-STM2-RP M3M3-NT/ATM3-HTM3-STM3-RP M4M4-AT/NTM4HTM4-STM4-RP1 M4-RP2 M5M5-NT/ATM5-HTM5-ST

10 Grundstudium

11 Grundstudium = 3 Sem: 2 Module, 4 Bereiche, 9 Veranst. BibelHistorieSystemRelpäd Sem1M1-AT/NTM1-HTM1-RP Sem2M2-BKM2-HTM1-ST Sem3M2-NT/ATM2-STM2-RP

12 2 Leistungsnachweise Erster Leistungsnachweis in M1: umfasst 2 Teilleistungsnachweise Zweiter Leistungsnachweis in M2: umfasst 2 Teilleistungsnachweise Alle 4 Bereiche sind abzudecken

13 Leistungsnachweise AT und NT HTSTRP M1TL1TL2 M2TL1TL2

14 Leistungsnachweise AT und NT HTSTRP M1TL1 M2TL2

15 Erfolgreiche Teilnahme In allen Veranstaltungen, in denen kein Teilleistungsnachweis erworben wurde, ist die erfolgreiche Teilnahme nachzuweisen! 9 Scheine im Grundstudium: –4 x Teilleistung –5 x erfolgreiche Teilnahme

16 Grundstudium-Beispiel: 2 Module, 4 Bereiche, 3 Sem BibelHistorieSystemRelpäd Sem1M1-AT/NTM1-HTM1-RP Sem2M2-BKM2-HTM1-ST Sem3M2-NT/ATM2-STM2-RP

17 Zwischenprüfung 4. Durchführung (1) Nach der Anmeldung sind der Zwischenprüfungsbeauftragten folgende Nachweise vorzulegen: –die Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an den Veranstaltungen der Module 1 und 2. –zwei Leistungsnachweise: Jeder Leistungsnachweis setzt sich aus zwei Teilleistungen zusammen. Zwei Teilleistungen entfallen auf Modul 1, zwei auf Modul 2. Alle vier Bereiche des Fachs müssen abgedeckt sein. (2) Die Zwischenprüfungsbeauftragte des Fachs Ev. Theologie prüft die vorgelegten Nachweise auf ihre Rechtmäßigkeit und Vollständigkeit. Werden Rechtmäßigkeit und Vollständigkeit bestätigt, ist die Zwischenprüfung bestanden.

18 Praxisstudien Fachdidaktische Praxisstudien können auf vierfache Weise erbracht werden: - Erstens wird vorausgesetzt, dass Studierende der Ev. Theologie im Vorgriff auf das Hauptstudium bereits 20 Stdn. theologie-relevante fachdidaktische Praxisstudien im Rahmen des ESL-Orientierungspraktikums erbringen. Eine Nachweispflicht besteht nur dann, wenn mehr als 20 Stdn geltend gemacht werden. - Zweitens wird davon ausgegangen, dass im Rahmen der Veranstaltung Grundlagen der Fachdidaktik, inklusive einer Praxisphase (M4-RP2) 30 Stdn. erbracht werden. Eine Nachweispflicht besteht nur dann, wenn mehr als 30 Stdn geltend gemacht werden. - Drittens können im Rahmen des Seminars Religionspädagogische Handlungsfelder der Kirche in Schule und Gesellschaft (M4-RP1) Stdn. erbracht werden. In der Regel werden das 20 Stdn. sein. - Viertens bleibt es den Studierenden überlassen, Stunden im Rahmen anderer Lehrveranstaltungen selbst zu organisieren. Die Gesamtsumme der fachdidaktischen Praxisstudien beträgt mindestens 80 Stunden. Die fachdidaktischen Praxisstudien sollen vorrangig in der Schule, können aber auch bei anderen Bildungsträgern und Kirchengemeinden abgeleistet werden.

19


Herunterladen ppt "Das Studium der Evangelischen Theologie im Rahmen des Lehramts GHR Informationsveranstaltung Für Studienanfänger/innen 11.10.2006 Prof. A. Schart."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen