Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung Controlling II: 08.07.2004 Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Die Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung 1. Begriff.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung Controlling II: 08.07.2004 Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Die Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung 1. Begriff."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Die Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung 1. Begriff der Abweichungen: Definition: Abweichung = Differenz zwischen zwei Kostenbeträgen Zwei mögliche Differenzen: - Differenz zwischen Plankosten und Istkosten - Differenz zwischen Plankosten verschiedener Art Folie 1

2 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Festlegung der Plankosten auf Basis einer festliegenden Plandatenkonstellation: Plandatenkonstellation = Gesamtheit aller Kosteneinfluss- größen, die der Plankostenermittlung mit einem konstanten Niveau zu Grunde gelegt werden zugehörige Kosteneinflussgrößen sind vor allem: - Mengenstandards - Preisstandards - Leistungs- oder Intensitätsgrad - Losgröße - Zusammensetzung der Mitarbeiter/übriger Prod.-faktoren - Arbeitszeit Folie 2

3 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Vergleich von effektiven Daten der Produktion (Istdaten) und Plandaten: theoretischer Idealfall: Übereinstimmung von Ist- und Plandaten - keine Abweichungen (Istkosten = Plankosten) - im Allgemeinen lassen sich Veränderungen in der Plandatenkonstellation jedoch nicht vermeiden Normalfall: keine Übereinstimmung von Ist- und Plandaten - Abweichungen in der Plankostenrechnung sind der kostenmäßige Ausdruck für eine Veränderung der effektiven Daten gegenüber den geplanten Daten der Plandatenkonstellation Folie 3

4 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Verschiedene Arten von Abweichungen: Verbrauchsabweichung = Veränderung im mengenmäßigen Verbrauch Preisabweichung = Veränderung im Preis der eingesetzten Produktionsfaktoren Beschäftigungsabweichung = Abweichen der Istbeschäfti- gung von der geplanten Beschäftigung Vielzahl weiterer Abweichungsarten = stets Abweichung der eingetretenen Istgrößen von den vorausgeplanten Größen Folie 4

5 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Folie 5 Abweichungsermittlung Abweichungen zwischen Plangrößen verschiedener Art, wie z.B. - Intensitätsabweichung - Verfahrensabweichung Abweichungen zwischen Plankosten und Istkosten: ausschließlich - Preisabweichungen - Verbrauchsabweichungen Das Vorzeichen der Abweichung ist davon abhängig, ob… - die Istwerte von den Planwerten subtrahiert werden oder - die Planwerte von den Istwerten subtrahiert werden

6 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung 2. Abweichungsarten: a) Preisabweichungen: Preisabweichung = Produkt aus dem mengenmäßigen Verbrauch und der Differenz zwischen Plan- und Istpreisen: ΔP = (P P – P I ) V Da der Einkauf der Produktionsfaktoren meist zentral durch die Einkaufsabteilung erfolgt, ist eine Zurechnung der Preisabwei- chungen zu den einzelnen Kostenstellen nicht sinnvoll. Preis- abweichungen sollten vielmehr zentral für die Einkaufsabteilung ausgewiesen werden. Folie 6

7 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Istverbrauch oder Planverbrauch als Ausgangsbasis zur Bestimmung der Preisabweichungen? Folie 7 Preis VPVP Verbrauchsmenge P PIPI VIVI Preisabweichung ersten Grades Kostenabweichung zweiten Grades Plankosten Verbrauchsmengen- abweichung ersten Grades

8 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Das Problem der Kostenabweichung zweiten Grades: Die Kostenabweichung zweiten Grades beruht nicht ausschließlich auf Veränderungen bei den Einstandspreisen; sie kann nur entstehen, wenn zusätzlich auch Mengen- abweichungen vorliegen. Eine Zuordnung zu den Mengenabweichungen ist nicht sinnvoll, da die Kostenstellenleiter nur für die zu Festpreisen bewerteten Verbrauchsabweichungen verantwortlich sein können. Somit - Zuordnung zu den Preisabweichungen oder - gesonderter Ausweis Folie 8

9 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung b) Mengenabweichungen: Mengenabweichung = Differenz zwischen verbrauchten Ist- mengen und verrechneten Planmengen Zerlegung des Gesamtbetrages einer Mengenabweichung in verschiedene Teilabweichungen Unterschiedliche Verfahren: - Methode der Zwei-Abweichungen - Methode der Drei-Abweichungen Je nach gewähltem Verfahren unterscheiden sich die ermittelten Teilabweichungen Folie 9

10 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung b1) Methode der Zwei-Abweichungen: b11) Beschäftigungsabweichung: Folie 10 ΔB = Differenz zwischen den Sollkosten und den verrechneten Plankosten Stellt den Betrag der ungedeckten fixen Kosten (Leerkosten) bzw. der überdeckten Fixkosten dar, je nachdem, ob der Ist- beschäftigungsgrad unter oder über dem Planbeschäftigungs- grad liegt b11) Verbrauchsabweichung: ΔV = Differenz zwischen den Istkosten und den Sollkosten Zeigt den mengenmäßigen Mehr- oder Minderverbrauch an Kostengütern, dessen Ursachen in der Wirtschaftlichkeit des Verbrauchs, in veränderten Fertigungsverfahren, etc. liegen

11 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung b2) Methode der Drei-Abweichungen: Methode der Zwei-Abweichungen ist am meisten gebräuchlich Die dabei errechneten Beschäftigungs- und Verbrauchsabwei- chungen können im Rahmen der Abweichungsanalyse weiter in Teilabweichungen aufgespalten werden Bei der Methode der Drei-Abweichungen wird neben den Verbrauchs- und Beschäftigungsabweichungen zusätzlich noch eine Intensitätsabweichung ausgewiesen sinnvoll bei Kostenarten, die von der Produktionszeit abhängen charakteristisches Merkmal: Abweichungen werden auf Basis der Istzeit errechnet Folie 11

12 Vorlesung Controlling II: Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung b2) Methode der Drei-Abweichungen: Folie 12 b21) Beschäftigungsabweichung: ΔB = Differenz zwischen den verrechneten Plankosten auf Basis der Ist-Zeit und den Sollkosten auf Basis der Ist-Zeit b22) Verbrauchsabweichung: ΔV = Differenz zwischen den Sollkosten auf Basis der Ist-Zeit und den Istkosten b23) Intensitätsabweichung: ΔI = Differenz zwischen den verrechneten Plankosten auf Basis der Sollzeit und den verrechneten Plankosten auf Basis der Ist-Zeit


Herunterladen ppt "Vorlesung Controlling II: 08.07.2004 Thema: Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung Die Abweichungen in der flexiblen Plankostenrechnung 1. Begriff."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen