Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10.12.2009 1. 2 Die Akademien und die Kodifizierung des Italienischen auf der Basis von Pietro Bembos Trecento-Modells: Grammatikographie und Lexikographie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10.12.2009 1. 2 Die Akademien und die Kodifizierung des Italienischen auf der Basis von Pietro Bembos Trecento-Modells: Grammatikographie und Lexikographie."—  Präsentation transkript:

1

2 2 Die Akademien und die Kodifizierung des Italienischen auf der Basis von Pietro Bembos Trecento-Modells: Grammatikographie und Lexikographie

3 3 Benedetto Buonmattei

4 – der Grammatiker der Accademia della Crusca 4

5 5 Eine sehr erfolgreiche Grammatik bis ins 19. Jh. (hier eine Ausgabe von 1733 aus Neapel)

6 6 Neapolitanische Ausgabe von 1789

7 7

8 1623: Publikation des ersten Teils unter dem Titel Cagioni della lingua toscana 1643: Erste vollständige Ausgabe unter dem Titel Della lingua toscana Danach in Nord- und Süditalien immer wieder neu aufgelegt 1757, also mehr als 100 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen, wird Buonmatteis Della lingua Toscana von der Accademia della Crusca als ihre offizielle Grammatik angenommen 8

9 Motto und Symbol der Accademia della Crusca 9

10 10

11 Benedetto Buommatei 1605: Mitglied der Accademia fiorentina 1623: Delle cagioni della lingua toscana 1627: Mitglied der Accademia della Crusca 1640: Sekretär der Accademia della Crusca 1643: Della lingua toscana 11

12 12 Delle cagioni della lingua toscana (1623) Della lingua toscana (1643) Accademia della Crusca Trecento-Modell Sprachtheoretisches Modell J.C. Scaligeri De causis linguae latine (1540) Sporadische Erwähnung volkstümlicher tosk. Formen B. Varchi LHercolano (1570)

13 13 1. Ausgabe (nur 1. Buch) Buonmattei, Benedetto Delle cagioni della lingua toscana di Benedetto Buommattei libro primo. - In Venezia : appresso Alessandro Polo, 1623.

14 14

15 15 Widmung und Hinweise auf Vorbilder und die theoretische Ausrichtung Pietro Bembo Lionardo Salviati

16 16 Struktur Primo libro Trattato primo Della lingua in comune Trattato secondo Dellorazione Trattato terzo Delle Lettere Trattato quarto Delle sillabe Trattato quinto De dittonghi Trattato sesto De gli accenti Trattato settimo De le lettere

17 17

18 (1) Beschreiben Sie den Sprachbegriff Buonmatteis (2) Welche Themenbereiche der Questione della lingua kommen zur Sprache? (3) Was versteht Buonmattei unter den Cagioni della lingua? 18

19 19 Sprachphilosophischer Einstieg Allgemeine Definition von Sprache

20 20 Die Bedeutungen von lingua

21 Theoretische Begriffe Lingua GENERALE gran Prouincia – Italia, Francia, Spagna (= NATION) SPEZIALE piccola Prouincia – Toscana, Marca, Romagna, Lombardia (= REGION) PARTICULAR Città, Terra, Castello, Villa – Siena, Firenze, Prato, Certaldo (= ORT) NOCH KEINE UNTERSCHEIDUNG ZWISCHEN DIALEKT UND (NATIONAL)SPRACHE 21

22 22 2. Ausgabe (bzw. 1. vollständige Ausgabe) Buonmattei, Benedetto Della lingua toscana di Benedetto Buommattei pubblico lettor di essa nello Studio pisano e nell'Accademia fiorentina libri due Impressione terza. - In Firenze : per Zanobi Pignoni, 1643.

23 23

24 24 Vgl. auch B. Varchi, LErcolano (1570)

25 25

26 26 Vgl. auch B. Varchi, LErcolano (1570)

27 27 Vergleiche aus dem Bereich des Handwerks

28 28 Vergleiche aus dem Bereich des Handwerks

29 29 Vergleiche aus dem Bereich des Handwerks

30 30 Anwendung der Begriffe auf die Sprache

31 CAGIONI DELLA LINGUA MATERIALE le parole formano lorazione (= Die Wörter bilden den Satz) FORMALE il significato delle parole (= Die Bedeutung der Wörter) EFFICIENTE i popoli che le parlano [le parole] (= Die Sprachgemeinschaften) FINALE esplicare i concetti dellanimo (= zwischenmenschliche Kommunikation) 31

32 32 Thematisierung der Unterschiede zwischen geschriebener und gesprochener Sprache

33 33 Die Sprechsprache (la voce) ist ausdrucksvoller als die geschriebene Sprache (scrittura)

34 34 VOCE Dosiertes Hinzufügen von Geist und Gefühl Ausschmückende Darlegung von Fakten Gedanken Ursachen SCRITTURA

35 35 Vorteile der gesprochenen Sprache Ausdruck von Gefühlen, die in der geschriebenen Sprache neutralisiert werden

36 36 Vorteile der Schrift: Überwindung von Zeit und Raum

37 37 Buonmattei gibt keiner der beiden Existenzformen von Sprache den Vorzug Die eine ist das Abbild der anderen Sie gehören zusammen


Herunterladen ppt "10.12.2009 1. 2 Die Akademien und die Kodifizierung des Italienischen auf der Basis von Pietro Bembos Trecento-Modells: Grammatikographie und Lexikographie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen