Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Orgel in Ganderkesee. ARP SCHNITGER - 1648 in Golzwarden (bei Brake) getauft - 1677 Orgelbauwerkstatt in Stade - 1682 Werkstatt in Hamburg - gest. 1719.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Orgel in Ganderkesee. ARP SCHNITGER - 1648 in Golzwarden (bei Brake) getauft - 1677 Orgelbauwerkstatt in Stade - 1682 Werkstatt in Hamburg - gest. 1719."—  Präsentation transkript:

1 Orgel in Ganderkesee

2 ARP SCHNITGER in Golzwarden (bei Brake) getauft Orgelbauwerkstatt in Stade Werkstatt in Hamburg - gest Der Meister aus der Wesermarsch hat im Laufe seiner Tätigkeit 170 Orgeln entweder ganz neu gebaut oder wesentlich ergänzt oder verändert. Davon sind heute noch 30 Instrumente zwischen Faro (Portugal) und Norddeutschland erhalten, die meisten in unserer Region. Schnitger gilt als größter Orgelbaumeister seiner Zeit, Vollender der barocken Orgelbaukunst.

3 Schnitger-Orgeln

4 In Golzwarden wurde 1999 die Arp-Schnitger-Gesellschaft gegründet mit den Zielen: Anerkennung der Schnitger-Orgeln als Weltkulturerbe Dokumentationszentrum Lehrwerkstatt Schirmherr: Hermann Dinkla, Präsident des Niedersächsischen Landtages 1. Vorsitzender: Prof. Dr. Hans Davidsson, Hochschule für Künste Bremen

5 Orgel in Golzwarden

6 Prof. Dr. Hans Davidsson 1985 Diplom für Orgel an der Musikhochschule Göteborg Studium früher Musik am Sweelinck-Conservatorium, Amsterdam 1988 Professur für Orgel in Göteborg 1991 Promotion über das Werk des Hamburger Komponisten Matthias Weckmann 1995 Direktor des Göteborg Organ Art – Forschungszentrums 2001 Professor für Orgel an der Eastman School of Music (Rochester N.Y.) 2007 Professor für Orgel an der Hochschule für Künste Bremen

7

8 Das Projekt (Perspektive: 10 Jahre) Interdisziplinäre Studien zwischen Norddeutscher Orgelbaukunst, Musik- und Kulturwissenschaften: Archivforschung (Aufarbeitung, Ergänzung und Digitalisierung des Fock-Archivs) Technische Dokumentation einiger Schnitger-Orgeln (repräsentative Auswahl) bzgl. Statik, Klang, Akustik. Erstellung einer Datenbank Zwei Orgelrekonstruktionsprojekte (Bremen, Golzwarden) als Studien des Herstellungsprozesses und als Modell für zukünftige Restaurierungen / Konservierungen (Denkmalpflege) Dissertationen, Post-doc-Arbeiten und Projekte in Kultur- und Musikwissenschaften, Geschichte der Frühen Neuzeit, Materialwissenschaften (u. a. Pfeifenmaterial)

9 Kooperationspartner: Hochschule für Künste Bremen (Institut für Orgel und Orgelbau) Universität Bremen (Institut für Religionswissenschaft) Universität Oldenburg (Institut für Geschichte) Fraunhofer Institut Bremen (Gießereitechnik) Int. Arp-Schnitger-Gesellschaft Golzwarden (Dokumentationszentrum, Lehrwerkstatt) GOArt, Göteborg Organ Art Center (Internationales Orgelforschungszentrum an der Universität Göteburg)

10 Orgel in Cappel


Herunterladen ppt "Orgel in Ganderkesee. ARP SCHNITGER - 1648 in Golzwarden (bei Brake) getauft - 1677 Orgelbauwerkstatt in Stade - 1682 Werkstatt in Hamburg - gest. 1719."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen