Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutsches Forschungsnetz. Neues aus dem DFN Prof. Dr. Wilfried Juling ZKI Frühjahrstagung 2006 (FH München, 7.– 8. März)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutsches Forschungsnetz. Neues aus dem DFN Prof. Dr. Wilfried Juling ZKI Frühjahrstagung 2006 (FH München, 7.– 8. März)"—  Präsentation transkript:

1 Deutsches Forschungsnetz

2 Neues aus dem DFN Prof. Dr. Wilfried Juling ZKI Frühjahrstagung 2006 (FH München, 7.– 8. März)

3 3(13) Organisatorisch neuer Verwaltungsrat seit dem : Frau Prof. Eckert (TU Darmstadt) Prof. Hoffmann (DWD Offenbach) Prof. Juling (Uni Karlsruhe) Vorsitzender Dr. Kossakowski (Presecure Consulting), Prof. Maschuw (FZ Karlsruhe) Prof. Nagel (TU Dresden) Prof. Neumair (GWD Göttingen) Stellv. Vorsitzender Dr. Nolden (Uni Leipzig, Kanzler) Stellv. Vorsitzender Frau Dr. Radloff (Uni Rostock) Prof. Schneider (Uni Freiburg) Herr Seedig (Uni Kassel) Herr Springer (TU Ilmenau) Prof. Wiese (FH Esslingen)

4 4(13) DFN & e-Science Der Verwaltungsrat unterstreicht die Bedeutung der e-Science für Arbeitsweise und Infrastruktur der deutschen Wissenschaft. Er ist der Meinung, dass der DFN-Verein in dieser Entwicklung eine entscheidende Rolle spielen muss. Insbesondere soll der DFN-Verein die Interessen seiner Mitglieder in der langfristigen Entwicklung vertreten und die Nachhaltigkeit der jetzigen Initiative stützen. Der Verwaltungsrat bittet den Vorstand, ein geeignetes Konzept für die künftige Rolle des DFN-Vereins zu entwickeln und ihm vorzutragen.

5 5(13) DFN-Strategie zu e-Science (1) Ausweitung der Dienstleistungen hin zu noch größerer Wissenschaftsnähe –über den Datentransport hinausgehend –Beschränkung auf Nicht-Anwendungs- Community-spezifische Dienste zu einer nachhaltigen Organisations- und Betriebsplattform für e-Science, insbesondere Grids, beitragen –Rolle des DFN im Nachhaltigkeitsszenario für e-Science festlegen

6 6(13) DFN-Strategie zu e-Science (2) Teilnahme am Entwicklungsprojekt DGI (und am erforderlichen Nachfolgeprojekt) –für die Nachhaltigkeit der Ergebnisse sorgen –auf konsistente Sicherheitsarchitektur mit anderen Grid-Vorhaben und mit den Ansätzen der europäischen NRENs dringen Unterrichtung der DFN-Mitglieder über Potential, Stand der Technik & Anforderungen von e-Science, insbesondere von Grids –siehe Nutzergruppe!

7 7(13) Betriebsanlauf X-WiN Reibungsloser Start zum –keine besonderen Probleme –alle Verbindungen laufen stabil –alle 46 Kernnetzknoten in Betrieb –gutes Zusammenspiel der Auftragnehmer –neue Netzüberwachung aktiv G-WiN außer Betrieb –Verbindungen zum Jahreswechsel abgeschaltet –Netzüberwachung abgeschaltet

8 8(13) Dienste (1) DFNInternet –424 Anwender, 272 Mitnutzer –keine besonderen Vorkommnisse –zwei Einzelanschlüsse bis 10 Gbit/s DFNVideoConference –seit 2006 im Entgelt DFNInternet enthalten –12/05: Konferenzen –Tools für Web-Konferenzen werden untersucht

9 9(13) Dienste (2) DFNRoaming –30 Einrichtungen im Roaming-Verbund –ca Access-Points integriert –Details und Statistiken im WWW DFNPKI –neues Betriebsmodell: Registrierung (durch Anwender) und Zertifizierung (durch DFN) wird rege angenommen –z. Zt. Feinschliff an der Nutzerschnittstelle –auch GRID-Zertifikate erhältlich

10 10(13) Dienste (3) DFNFernsprechen –157 Einrichtungen mit 745 Lokationen –neue Entgelte ab mit ca. 10% weiterem Preisnachlass –VoIP-Pilotphase erfolgreich abgeschlossen –empfohlenes Betriebsmodell: TK-Anlagen mit "zweitem Bein" an X-WiN anschließen –Betreibermodell deckt legale Aspekte ab (TKG) –Näheres demnächst im elektr. DFN-Newsletter (zu bestellen in der Geschäftsstelle)

11 11(13) Nutzergruppe e-Science 1. Treffen voraussichtlich am 10. Mai 2006 in Kassel Leitung: Prof. Dr. U. Lang (Univ. zu Köln) Themen sollen vor allem RZs ansprechen: –Welche Auswirkungen haben Grids auf RZs und deren Serviceangebote? –Was müssen RZs bzw. Endnutzer tun, um Grid- konform zu werden? –Wie groß ist hierfür der Aufwand für RZs bzw. Endnutzer? …

12 12(13) Einweihung X-WiN Fest-Veranstaltung am 3. Mai 2006 –Ort: DESY Hamburg –Zeit: voraussichtlich ab ca. 11:00 Uhr –Einladung an alle Mitglieder –Festvorträge und Grußworte durch nationale und internationale Vertreter der Wissenschaft –Einladung und Programm folgen demnächst

13 13(13) Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Deutsches Forschungsnetz. Neues aus dem DFN Prof. Dr. Wilfried Juling ZKI Frühjahrstagung 2006 (FH München, 7.– 8. März)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen