Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DFN-AAI Ulrich Kähler, DFN-Verein

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DFN-AAI Ulrich Kähler, DFN-Verein"—  Präsentation transkript:

1 DFN-AAI Ulrich Kähler, DFN-Verein

2 Seite 2 Anwendungsbeispiele Bibliothekswesen und Verlage Elsevier, JSTOR, CSA, EBSCO, ThomsonGale, Proquest, GENIOS/GBI sind bereit, bei OVID, ISI/Thomson, Springer, FIZ Technik, IZ- Sozialwissenschaften und DIPF in Arbeit, ReDI, vascoda, DFG-Nationallizenzen Software-Verteilung Erweiterung von MSDNAA (Microsoft Developer Network Academic Alliance) auf alle Hochschulen über DFN-AAI AUTOCAD für Studierende E-Learning SaxIS: alle Hochschulen in Sachsen verfügen über IdM D-GRID C3-Community, Text-Grid, (INGRID), Server für kurzlebige Grid-Zertifikate (SLCS)

3 Seite 3 Wo ist das Problem ? Es geht um Geld. Vertrauen heißt im Geschäftsleben: Vertrag. Anbieter muss dem Anwender vertrauen. Es müssen belastbare vertragliche Regelungen getroffen werden.

4 Seite 4 Was ist DFN-AAI ? DFN-AAI ist ein Dienst des DFN-Vereins für Wissen- schaftseinrichtungen und (auch kommerziellen) Anbietern von (Informations)-Ressourcen. DFN-AAI schafft das für notwendige Vertrauensverhältnis und einen organisatorischen, technischen Rahmen für den Austausch von Nutzerinformationen zwischen vielen Anwendern und vielen Anbietern.

5 Aufgaben des DFN-Vereins - Vorgabe von Richtlinien (Policy) - Vertragsgestaltung und -abschluss - zentrale betriebliche Aufgaben - Public Relations - internationale Vertretung

6 Seite 6 DFN-AAI Der DFN-Verein ist zentraler Vertragspartner für alle Teilnehmer der AAI. S1 A1 A... A2 An Sn S2 DFN S... übernimmt nicht die Lizenzverträge.

7 Vertragsgestaltung / -abschluss Diensthandbuch

8 Seite 8 Identity Management Mitarbeiter Datenbank Telefon Datenbank nutzer Verzeichnis weitere Datenbanken der Abteil. /FBs Metadirectory oder RDMS Authentifizierung/ Autorisierungsdaten Öffentlicher Verzeichnisdienst Vorlesungs- verzeichnis Zentraler Informationsspeicher automatisierte Prozesse zum Datenabgleich (Konnektoren)

9 Anforderungen an IdM - Qualitätsanforderungen - Verlässlichkeit Sicherheitsstufen, Missbrauchverhinderung - Aktualität zeitnahe Änderung - Nachvollziehbarkeit Dokumentation, Logging - Ausfallsicherheit Back-up-Systeme - Einklang mit rechtlichen Vorgaben - Datenschutzgesetz

10 Seite 10 Attribute Unterstützung der Objektklassen –inetOrgPerson (mit person und organizationalPerson) –eduPerson Obligatorische und empfohlene Attribute obligatorisch sind: –surname Nachname –mail Mailadresse –eduPersonPrincipleName Name + Domain –eduPersonScopedAffiliation Rolle + Domain –eduPersonEntitlement Berechtigung –eduPersonTargetedID Pseudonym

11 Seite 11 Nutzung von Zertifikaten Für diejenigen Kommunikationsvorgänge zwischen den Rechneranlagen, für die die Nutzung von Zertifikaten notwendig ist, werden grundsächlich Zertifikate der DFN-PKI oder vom DFN-Verein empfohlene andere Zertifikate verwendet. Ausnahmen müssen einvernehmlich geregelt werden.

12 Zentrale betriebliche Aufgaben 1. Metadatenverwaltung 2. WAYF-Server 3. Testsystem 4. Web-Portal 5. Schulung, Beratung

13 Anschaltprozedur Web-PortalAnwender / Anbieter Metadaten GIS Vertrag Zertifikate Attribute Testsystem Betrieb Metadaten Daten, Test, Vertrag o.k.?

14 Zeitplan März 2006: 1. Treffen interessierter Teilnehmer November 2006: Fertigstellung grundlegender Dokumente (Vorauss. an IdM, Attribute-Schema, Zertifikate) seit Herbst 2006: Aufbau der zentralen Dienste, Testbetrieb ab März 2007: Pilotbetrieb ab Ende des Frühjahres 2007: Vertragsabschlüsse und Regelbetrieb

15 Seite 15 Kontakt Für alle Fragen rund um die DFN-AAI: ? ? ?


Herunterladen ppt "DFN-AAI Ulrich Kähler, DFN-Verein"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen