Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kapitel 2: Dynamik 2.2 Anwendungen (I): Freier Fall und schiefer Wurf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kapitel 2: Dynamik 2.2 Anwendungen (I): Freier Fall und schiefer Wurf."—  Präsentation transkript:

1 Kapitel 2: Dynamik 2.2 Anwendungen (I): Freier Fall und schiefer Wurf

2 Damit kennt man ALLE Bewegungen, wenn man die verursachende Kraft beschreiben kann !!!! Aktionsprinzip oder 2. Newtonsches Axiom

3 Läßt man einen Körper fallen, wird er in Richtung auf den Erdmittelpunkt beschleunigt. Die Beschleunigung ist (unter geeigneten Versuchsbedingungen) für alle Körper gleich und ändert sich nicht mit der Zeit. (D.h. die Kraft ist propor- tional zur Masse des Körpers, F=m*g=m*a, a=g...) a=const ! Feste Richtung, d.h. Behandlung in 1 Dimension möglich! DAS PRÜFEN WIR NACH !!!

4 Erweiterung: Schiefer Wurf Was ändert sich ? 1)v 0 ist von 0 verschieden 2)Man wirft i.A. nicht nur nach oben oder unten, d.h. mehrdimensionales Problem. Was bleibt gleich ? Die wirkende Kraft (nachdem der Körper die Hand verlassen hat): Es wirkt nur die Gewichtskraft ! Was muß ich tun ?Den Geschwindigkeitsvektor zerlegen und das Problem komponentenweise bearbeiten ! Geht das wirklich ? Wasserstrahlparabel, Schuss auf TT

5 Kapitel 2: Dynamik 2.3 Anwendungen (II): (Harmonische) Schwingungen

6 Wann brauche ich das ??? Auf der Schaukel, im Boot, beim Reden, beim Musizieren, beim Handy, Radio, elektronischen Geräten, um IR- und Raman-Spektren zu verstehen, Phononen im Festkörper, Anregungszustände von Mesonen, beim Autofahren... Schwingungen sind wichtig......aber sehen beim ersten Anblick mathematisch nicht ganz leicht zu behandeln aus... 2 Testfälle: mathematisches Pendel Federpendel


Herunterladen ppt "Kapitel 2: Dynamik 2.2 Anwendungen (I): Freier Fall und schiefer Wurf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen