Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PowerPoint Grundkurs Sommersemester 2008 Rüdiger Grobe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PowerPoint Grundkurs Sommersemester 2008 Rüdiger Grobe."—  Präsentation transkript:

1 PowerPoint Grundkurs Sommersemester 2008 Rüdiger Grobe

2 2 Was ist PowerPoint ? Ein vortragsbegleitendes Hilfsmittel zur Veranschaulichung bestimmter Vortragsinhalte Hilfsmittel? Sind rein mündlich gehaltene Vorträge OUT? Griechische Rhetorik Kreide-Schultafel Diavorträge Flipchart Overhead-Projektor PC mit Datenbeamer PowerPoint = EINES der PC-Programme

3 3 Veranschaulichung Kein Volltext des Vortrages auf den Folien der Präsentation ! Stattdessen: Textinhalt mit wesentlichen Schlagworten visualisieren 1 Bild statt Worte Zahlen grafisch umsetzen ! Abstrakte Zusammenhänge als Schaubild –z. B. Organigramme, Teil-Ganzes-Beziehungen, Kausalfolgen, …

4 4 Warum PowerPoint ? PowerPoint ist spezialisiert auf den genannten Zweck –anders als Word, Excel, Grafikprogramme, o. a. Vorgefertigte Design– und Layoutvorlagen –eigener grafischer Designaufwand ist minimierbar Trotzdem: individuelle Gestaltung ist möglich Einfacher Import (Eingabe) von vorhandenen Daten –Texte, Tabellen, Grafiken, Bilder, … Gezielte Produktion (Ausgabe) für verschiedene Medienformate –PC-Bildschirm, Dia, OHP-Folien, Papier (DIN A4 Handzettel bis Poster), …

5 5 Arbeitsoberfläche: Starten und Beenden Starten –Programmaufruf und anschließendes "Datei öffnen" >>> Entwicklungsmodus oder –direkter Aufruf via Doppelklick auf das Dokument mit Endung.ppt>>> Entwicklungsmodus mit Endung.pps>>> Präsentationsmodus Beenden –im Entwicklungsmodus Menü: Datei | Beenden oder Schließsymbol auf Symbolleiste oder Strg+Q... –im Präsentationsmodus Escape-Taste oder rechte Maustaste >>> Kontextmenü >>> Präsentation beenden

6 6 Arbeitsoberfläche: Elemente im Anwendungsfenster Titelleiste / mit Windows-Symbolen Bildlaufleisten Menüleiste Symbolleisten: Standard, Format, evtl. Zeichnen oder andere … Aufgabenbereich (Strg+F1) Folienfenster Notizenfenster Register: Mini-Folien oder Textgliederung Statusleiste Ansichtssteuerung Teilungsleisten

7 7 Arbeitsoberfläche: Programmeinstellungen Zoom-Funktion verwenden –auf Standard-Symbolleiste oder Menü Ansicht | Zoom Symbolleisten ein- und ausblenden –Menü Ansicht | Symbolleisten Personalisierte Menüs ein- und ausschalten –Menü Extras | Anpassen | Optionen Fensteransicht maximieren –Windows-Funktionen in Titelleiste

8 8 Grundlagen: Folien erzeugen Symbolleiste Format >>> Neue Folie –oder Menü Einfügen | Neue Folie –oder Strg+M –oder Im Folien- oder Gliederungsregister –Einfügeposition wählen –rechte Maustaste >>> Kontextmenü >>> Neue Folie Folie duplizieren –"Original"-Folie aufrufen / markieren –Menü Einfügen | Folie duplizieren Folie(n) importieren aus anderen PowerPoint-Dateien –Menü Einfügen | Folien aus Datei...

9 9 Grundlagen: Mit Folien arbeiten Zwischen den Folien wechseln –Doppelpfeile der Bildlaufleiste –Positionszeiger der Bildlaufleiste (mit Anzeige der Seitentitel) –Register Folien –Pfeiltasten: Pos1, Ende, Bild+, Bild- Mehrere Folien markieren –Seriell: mit Umschalt-Taste beim nächsten Mausklick –Selektiv: mit Strg-Taste beim nächsten Mausklick Folien löschen –Folie(n) markieren –Menü Bearbeiten | Folie löschen oder Kontextmenü …

10 10 Grundlagen: Folienlayout zuweisen Folie(n) auswählen (gfs. im Registerfeld) Aufgabenbereich Folienlayout aufrufen –z. B. über das Menü Format | Folienlayout Layout auswählen Voreingestellt: Titel und Text Layout für neue Folie vorab bestimmen –Einfügeposition im Register markieren >>> Im Aufgabenbereich Folienlayout den kleinen Pfeil nach unten wählen >>> Neue Folie einfügen

11 11 Grundlagen: Entwurfsvorlage (Foliendesign) zuweisen Folie(n) auswählen (gfs. im Registerfeld) Aufgabenbereich Foliendesign aufrufen –z. B. über das Menü Format | Foliendesign Design auswählen –gfs. mit rechter Maustaste: Große Vorschau anzeigen alternativ: –im Aufgabenbereich Foliendesign - über den Befehl ganz unten - eine andere externe Datei mit einem gewünschten Design auswählen

12 12 Grundlagen: Mit Textplatzhaltern arbeiten (1) Formatierung wie Vorlage / Anzeige des Aufforderungstextes Neue Zeile / neuer Absatz –mit Aufzählungszeichen: Return-Taste –ohne Aufzählungszeichen: Umschalt-Taste + Return-Taste (weiches Return) Ein- und Ausrückungen –nach rechts: Tab-Tastenach links: Umschalt-Taste + Tab-Taste –oder Ein- / Ausrückungssymbole auf der Symbolleiste Mehr Text als Platz? –Schriftgrößenanpassung im Menü Extras | Autokorrektur-Optionen | Titeltext anpassen... Untertiteltext anpassen

13 13 Grundlagen: Mit Textplatzhaltern arbeiten (2) Markierungen im Text –Doppelklick –Mausbewegung mit / ohne Ganzwortmarkierung: Menü Extras | Optionen | Bearbeiten –Mausklick mit Umschalttaste –Mausklick auf Aufzählungssymbol –Strg+A im Platzhalter –aber: Strg+A auf Folie (ohne Platzhalterauswahl) markiert alle Objekte! Position und Größe der Textplatzhalter –Mausaktionen auf dem Rand und den Ziehpunkten des Platzhalter-Rahmens –resp. im Dialogfeld nach Doppelklick auf den Rahmen Text resp. Textplatzhalter löschen –Textrahmen markieren (!!!), dann wie üblich löschen (z. B. Entf-Taste) –Stufe 1: Text verschwindetStufe 2: Textplatzhalter verschwindet

14 14 Grundlagen: Elemente verschieben resp. kopieren Mit Drag & Drop –Verschieben: einfache Mausbewegung mit dem markierten Element –Kopieren: Mausbewegung mit gedrückter Strg-Taste –… von Textteilen: zwischen allen Platzhaltern einer Folie –… von Folien: im Register in der Ansicht Foliensortierung Alternativ: Über die Zwischenablage (folienübergreifend!) Befehle im Menü Bearbeiten oder Tastaturbefehle: Strg+X,... oder rechte Maustaste >>> Kontextmenü Aufgabenbereich Zwischenablage Smarttags beachten !

15 15 Grundlagen: Präsentationen erzeugen Menü Datei | Neu –Aufgabenbereich Neue Präsentation Leere Präsentation Von einer Entwurfsvorlage (=> Foliendesign,.pot-Datei) Vom AutoInhalts-Assistenten (=> Exkurs) Aus bestehenden Präsentationen oder Symbol auf Standard-Symbolleiste

16 16 Exkurs: AutoInhalts-Assistent Nicht nur fertige Layouts sind verfügbar … … sondern auch inhaltliche Gliederungen (Themengerüste) stehen zur Verfügung Beispiel: –Menü Datei | Neu >>> Aufgabenbereich Neue Präsentation >>> Vom AutoInhalt-Assistenten… >>> Präsentationstyp auswählen (z.B. Projekte >>> Zwischenbericht) >>> Präsentationsformat auswählen (z. B. Bildschirm oder Dia, …) >>> Präsentationstitel und Folien-Elemente (Seiten-Nr., …) festlegen Nachbearbeitung jederzeit möglich

17 17 Grundlagen: Seitenformate / Drucken, Speichern Seitenformatierung –Menü Datei | Seite einrichten mit Wahl des Ausgabe(medien)formates –Voreinstellungen: Bildschirmpräsentation / Querformat Drucken –Menü Datei | Drucken mit Wahl von Folien, Handzettel, Notizblätter –resp. Drucksymbol Speichern –Menü Datei | Speichern unter mit Wahl des Dateityps.ppt,.pps,.pot ! –resp. Menü Datei | Speichern –resp. Speichersymbol auf Symbolleiste

18 18 Objekte: Diagramme Diagramm und Datentabelle erstellen –Menü Einfügen | Diagramm Datentabelle nachträglich bearbeiten –Diagramm mit Doppelklick markieren –rechter Mausklick in Zeichnungsfläche > Datenblatt

19 19 Objekte: Schematische Darstellungen Organigramm (und andere Grafiken) erstellen –Menü Einfügen | Schematische Darstellung Organigramm (…) formatieren –Doppelklick auf das Objekt asdf qwerghjkzuio

20 20 Objekte: Bilder Bilder einfügen –Menü Einfügen | Grafik | Aus Datei… Bilder "formatieren" –Doppelklick auf das Bild

21 21 Objekte: Eigene Grafik-Elemente / Autoformen Grafik-Elemente einfügen –Menü Einfügen | Grafik | Autoformen Grafik-Elemente formatieren –Doppelklick auf das Grafik-Element Zylinder

22 22 Objekte: Tabelle Tabelle einfügen –Menü Einfügen | Tabelle Tabelle formatieren –Doppelklick auf den Tabellenrand asdf ghjklöä#

23 23 Objekte: allgemein (1) Nach Markierung mit Einfach-Klick –Verschieben mit gedrückter Maustaste –Größenänderung mit den weißen Ziehpunkten –Proportionale Größenänderung mit zusätzlicher Umschalttaste –Drehen mit dem grünen Drehpunkt (bei Grafiken und Bildern) –Löschen mit Entf-Taste Doppel-Klick auf das Objekt –diverse Formatierungsmöglichkeiten im zugehörigen Formatierungsfenster

24 24 Objekte: allgemein (2) Ausrichten von Objekten –Menü Ansicht | Raster und Führungslinien ????? Objekte am Raster ausrichten –Raster ein- oder ausgeblendete "magnetische" Linien –Rasterlinienabstand => bestimmt mögliche Objektpositionen! Führungslinien / Zeichnungslinien –einblenden / ausblenden im Dialogfenster –verschieben: mit Maus bewegen –weitere Linien erzeugen: mit Strg-Taste und Maus –löschen: mit Maus von der Folie ziehen Objekte aneinander ausrichten –zwei oder mehr Objekte markieren –Symbolleiste Zeichnen –


Herunterladen ppt "PowerPoint Grundkurs Sommersemester 2008 Rüdiger Grobe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen