Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Strafrecht IV Urkundsdelikte, Teil 2 Prof. Dr. D. Klesczewski.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Strafrecht IV Urkundsdelikte, Teil 2 Prof. Dr. D. Klesczewski."—  Präsentation transkript:

1 1 Strafrecht IV Urkundsdelikte, Teil 2 Prof. Dr. D. Klesczewski

2 2 Aufbau: § 267 StGB I. Tatbestand A. Obj. Tb. 1. Variante 1: aa) Unechte Urkunde bb) Herstellen 2. Variante 2: aa) echte Urkunde bb) inhaltlich verändern 3. Variante 3: aa) Unechte o. verfälschte Urkunde bb) Gebrauchmachen B: Subj. Tb. 1. Vorsatz bezüglich A. 1., 2. o Absicht, im Rechtsverkehr zu täuschen II.Rechtswidrigkeit III.Schuld IV. Besonders schwerer Fall, § 267 III

3 3 Aufbau: § 274 I Nr. 1 StGB I. Tatbestand A.Obj. Tb. 1. Tatobjekt a)Echte Urkunde b)fremdes Beweisführungsrecht 2. Ausführungshandlung a)Vernichten b)Beschädigen c)Unterdrücken 3. Keine Einwilligung des Beweisführungsberechtigten B.Subj. Tb. 1. Vorsatz 2. Schädigungsabsicht II. Rechtswidrigkeit III. Schuld

4 4 Aufbau: § 348 StGB I. Tatbestand A.Obj. Tb. 1. Amtsträger 2. Zuständigkeit zur Beurkundung 3. Beurkunden a)Verkörperung einer Gedankenerklärung b)bezogen auf rechtlich erhebliche Tatsache c)im Rahmen des öffentlichen Glaubens d)Falsch = objektiv unwahr B.Bed. Vorsatz II. Rechtswidrigkeit III. Schuld

5 5 Aufbau: § 271 StGB I. Prüfung des Vordermannes, § 348 I StGB A.Tatbestand 1. Obj. Tb. 2. (…) II. Prüfung des Hintermannes A. §§ 348 I, 26 StGB: (-) B. § 271 I StGB 1. Tatbestand 1. Tatbestand a) Obj. Tb. a) Obj. Tb. aa) Verwirklichung des obj. Tb. durch Vordermann: s. o. I. A. 1. aa) Verwirklichung des obj. Tb. durch Vordermann: s. o. I. A. 1. bb) Bewirken dessen bb) Bewirken dessen b) Vorsatz b) Vorsatz 2. Rechtswidrigkeit 2. Rechtswidrigkeit 3. Schuld 3. Schuld C. § 271 III StGB

6 6 Aufbau: § 281 I 1. Alt. StGB I. Tatbestand A.Obj. Tb. 1. Echter Ausweis (vgl. § 281 II StGB) 2. ausgestellt auf einen anderen 3. Gebrauchen B.Subj. Tb. 1. Vorsatz bezogen auf A. 2. Absicht, im Rechtsverkehr zu täuschen II. Rechtswidrigkeit III. Schuld

7 7 Aufbau: § 268 StGB I. Tatbestand A. Obj. Tb. 1. Variante 1: aa) Unechte Urkunde bb) Herstellen 2. Variante 2: aa) echte Urkunde bb) inhaltlich verändern 3. Variante 3: aa) Unechte o. verfälschte Urkunde bb) Gebrauchmachen B: Subj. Tb. 1. Vorsatz bezüglich A. 1., 2. o Absicht, im Rechtsverkehr zu täuschen II.Rechtswidrigkeit III.Schuld IV. Besonders schwerer Fall, § 267 III


Herunterladen ppt "1 Strafrecht IV Urkundsdelikte, Teil 2 Prof. Dr. D. Klesczewski."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen