Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Lernziele Einführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Lernziele Einführung."—  Präsentation transkript:

1 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Lernziele Einführung

2 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 Weiterführung in EB2 Interactive eBusiness Einführung

3 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (1) – Online-Services Einführung Online- Services Online Energy Online News Online-Entertainment Online-Travel-Service Online-Art Selling Brainpower eLearning

4 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (3) - xDSL Einführung Beispiel: ADSL Digital Subscriber Line, Einführung Juli 1999 Übertragung digitaler Signale auf herkömmlichen Kupferleitungen verschiedene Nutzungsarten/Trägerverfahren der Leitungen, auf denen paket- oder zeilenorientierte Protokolle aufgesetzt werden

5 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (4) – Protokolle Einführung DoD – Modell Protokolle OSI – Modell Anwendung(virt. Terminal) Telnet ( ) SMTP FTP (WWW) HTTP Anwendung Darstellung Sitzung Transport TCPUDP Transport Internet ARPIPICMP Vermittlung Physikalische Schicht (Host- to-Host) LAN ( Ethernet, Tokenring), Funknetze, ISDN, ATM Sicherung Bit- Übertragung

6 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (5) - WAP Einführung WAP - Hauptausgaben Protokoll zur drahtlosen Übertragung von Daten baut auf bisherigen WWW- Standards auf WAP-User-Agent (Webbrowser) im Terminal (Handy) Standard Naming Model (Internetadressen zum Aufruf von Webseiten) WWW- Model WAP- Model

7 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (6) – Sicherheitskonzepte Einführung Sicherheitskonzepte Identifikation Authentifikation Autorisation Zugangskontrolle Vertrauenswürdigkeit Datenintegrität Nichtabstreitbarkeit

8 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (7) - ePayment Einführung Allgemeine Anforderungen Überschaubarkeit, leichte Bedienung Breite Anwendbarkeit Teilbarkeit unbegrenzte Haltbarkeit, Fälschungssicherheit Anonymität, Rückverfolgbarkeit Geringe Transaktionskosten Online- Überprüfbarkeit Vertraulichkeit, Integrität, Autorisierung, Authentifizierung,Nicht-Abstreitbarkeit

9 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (8) - Zahlungssysteme Einführung Zahlungsmittel Wertcoupons(Millicent) Elektronisches Geld(eCash, Cybercoin, Geldkarte) Elektronische Überweisungen (HBCI, CheckFree) Elektronische Schecks (Netcheque, Netbill) Smartcards (Mondex, Telefonkarten, Uni-Card) Kreditkarten (Bankkarten, Brokat, Cybercrash) Herkömmliche Zahlungssysteme Moderne Zahlungssysteme Lastschrift Nachname Rechnung Nachteile geringe Eignung für Klein- und Kleinstbeträge (Micropayments) mangelhafte Sicherheit zeitliche Verzögerung Wechsel des Mediums Transaktionskosten sind im Verhältnis zum Preis zu hoch nicht zur Verhinderung des elektronischen Missbrauchs konzipiert

10 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Wiederholung EB1 (9) - Boxalino Einführung

11 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (1) – Virtual Community Einführung Website Unternehmen Kunden Mitarbeiter Traditionelles Internet Virtual Community

12 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (2) - Marktplätze Einführung Quelle: Schneider, Dirk, Schnetkamp, Gerd, E-Markets: B-to-B-Strategien im Electronic Commerce, 2000, S. 99

13 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (3) - eProcurement Einführung Quelle:Alcatel

14 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (4) Einführung Infomationsfluss (Ist) Infomationsfluss (Soll) Quelle:ETIM Deutschland e.V.

15 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (6) - Biztalk Einführung Auftragsbearbeitung z.B. Oracle DB z.B. SAP R/3 XML XML Service Interface Browser Anwendungen (Clients) XML Message XMLDocument XML Document AnderesUnternehmen XML XML Repository für Schemata für Schemata XML XML Schema

16 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Weiterführung EB2 (5) - Integration Einführung Word (RTF) BIZTALK XML xTention

17 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB - Klassen von Anwendungssystemen Datenbankbasierte Host-Applikationen mit 3270 Terminas und Formulargeneratoren Vertikale Systeme (CAD-Systeme, PPS-Systeme, Bürokommunikationssysteme etc.) Prozessintegrierende Lösungen (Auftragsbearbeitung, EDM-Systeme, Geschäftsprozessmanagementsysteme) Organisationsübergreifende Prozessintegration (B-to -A/B/C)

18 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB - Entwicklungsstufen (1) Webpages basiertes Konzept: Wiederbelebung der hostzentrierten IBM 3270 Terminalarchitektur geringe Benutzerinteraktivität geringe Prozessintegrationstiefe proprietäre Austauschformate schlechte Erweiterbarkeit/Wartbarkeit

19 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB - Entwicklungsstufen (2) Systeme der 2. Generation: Herausbildung von Anwendungsschwerpunkten Shop-, Procurement-CRM-Systeme eng umrissene Klassifikations-, Katalog- und Prozessmodelle (Eclass, BMECat, Open Trans etc.) Web Content Management Systeme

20 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB - Entwicklungsstufen (3) Herausbildung von Rollenkonzepten und Klassen von Programmierwerkzeugen Systemprogrammierer entwickelt neue Komponenten in JAVA Applikationsentwickler arbeitet mit graphischen,formularbasierten Entwicklungsumgebungen Webdesigner benutzt graphisch-interaktive Editoren (Front Page...)

21 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Werkzeuge der 2. Generation 1.Der Client schickt via Browser eine Anfrage ins Internet. 2.Das Internet leitet diese zum Web-Server weiter. 3.Der Web-Server leitet die Anfrage wiederum an den BOXALINO Server weiter. 4.Die core-engine verteilt Eingabe- Werte (Formularwerte, Parameter des Hyperlinks) an die Boxen und liest dann die HTML-Seite, welche zurückgegeben werden soll. 5.Die core-engine kombiniert mit Hilfe der Boxen die Vorlage mit Datenbank-Werten und gibt die Resultatseite an den Web-Server zurück. 6.Dieser gibt die Seite via Internet weiter. 7.Der Client erhält die neue Seite.

22 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Komponentenarchitektur von Boxalino Boxes sind Java-Klassen mehrere Instanzen der gleichen Box in verschiedene Slots ´einsteckbar´ Beispiel: eine Login-Box für Mitarbeiter, eine für Kunden typische Variable (zur Verwendung in HTML) {=SlotName_AttributName} oder {=SlotName_KlassenName_ AttributName}

23 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – grafische formularbasierte Entwicklungsumgebung

24 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Nutzerinterface des Shops

25 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Use Case XML-Daten Doc-Files Boxalino DB Produktdaten per Push-Technologie in die Datenbank geschrieben z.B. xTention (Zerlegung in XML + Einbindung in Struktur) Struktur- daten holen der Produktzusatzinformationen bei Generierung der Webseite durch den Server XML-Files Händler Produktdaten und Beschreibung in XML Trennung der Infos Produktdaten Metadaten Produktdaten und Beschreibungsdaten als Worddokument z.B. Biztalk- Server – besitzt DTDs der Händler, Mapping der DTDs nach Boxalino Produktdaten in XML Metadatenverwaltung XML/DOC Interaktions/ Prozess Manager

26 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsstufen (4) Systeme der 3. Generation: Hoch interaktive eBusiness Systeme Hohe Benutzerinteraktivität (Multimodal, Multimedial, Multichannel) Personalisierung und Profilbildung (Benutzer, Contents, Services) Kooperative Interaktionstechniken (Mensch-Mensch, Mensch-Agent) breite und zustandsgesteuerte Prozessintegration explizite Dialog-, Aufgaben und Kooperationsmodelle explizite Contentmodelle und Wissensmanagement (Produktmodelle, TopicMaps, Sachmerkmalsleisten etc.) komplexe Service Providing Modelle (ASP-Support, Service Portale...)

27 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – technische Anwendungsfelder Mobile Commerce Applikationen Kundenmanagement / Kundenservices Dienstleistungsportale Supply Chain Management / Procurement Wissensmanagement / Contentmanagement Kooperatives Problemlösen

28 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung Produktmodelle Face-to-face Internet Transaktions- verfahren Zahlungsfunktion Archivierung Schriftform Kiosk Call Center Prozess A Prozess B Prozess C Kunde Frontoffice (Service/Kunden- schnittstelle) BackofficeMiddleofficeProdukt- definition Produkt- modell

29 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Anforderungen an Werkzeugumgebungen (1) offener Application Server als Ablaufumgebung für Komponenten Interaktionsmanager (Ruleengine, Modell-verarbeitung) mit Mehrwertinteraktionsservices: – Personalisierung/Profilierung – Agenten-, Kooperationsunterstützung Präsentationsmanager – Support von NT/GUI, HTML, WML- Voice-XML etc., Unified Messaging – immersive Umgebungen, 3D-Visualisierungen – dynamisch graphische Visualisierungen (Semantische Lupen etc.)

30 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Anforderungen an Werkzeugumgebungen (2) Prozessmanager – Integration unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse (z.B. BizTalk) – Modellierung, Simulation, Mapping – Transaktionssicherheit, Security Contentmanager – Definition/Verwaltung von Metamodellen – Zugriff auf verteilte Contents

31 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Architekturmodell I-Qube Tool Business- software Technische Software Tools Prozess- Manager Interaktions- Manager Mehrwert- interaktionsdienste API zu C, C++, Cobol, APL, Legacy Kommunikation (LU 6.2), ODBC, JDBC Legacy 1Legacy 2 Content- Manager xTention Concept Composer Knowledge Miner Präsentations-Manager NT/GUIHTMLVoice XMLWAP/WML

32 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (Innovation, Interaction, Integration) (1) Kooperative Entwicklung von mehreren Partnern – Universität Leipzig Abt. AIS/ASP – Fraunhofer IAO – ISA, ISA Tools, GSM, TextTech – Technologiepartner: Infoman, USU, Object Consultants

33 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (2) Integration mit F&E Vorhaben (Multiprojektmanagement) – INVITE – CASET – PIVAP – Innovationskern West-Sachsen (beantragt)

34 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (3) Basiswerkzeuge – Dialog Manager – Boxalino – xTention – BizTalk Concept Composer / Knowledge Miner

35 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (4)

36 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (5)

37 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung IeB – Entwicklungsvorhaben I-Qube Tool (6)

38 Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Einführung Quellen Vortrag LIV-Tagung Leipzig, Prof.Fähnrich Vorlesung eBusiness 1 (SS2001) IAO Forum eletronische Märkte/Serviceportale (2000)


Herunterladen ppt "Abt. Anwendungsspezifische Informationssysteme Prof. Dr. Ing. habil. Dipl. Math. Klaus Peter Fähnrich E-Business 2 Lernziele Einführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen