Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Scanner. Scanntechniken Trommelprinzip CCD- Prinzip.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Scanner. Scanntechniken Trommelprinzip CCD- Prinzip."—  Präsentation transkript:

1 Scanner

2 Scanntechniken Trommelprinzip CCD- Prinzip

3 Trommelprinzip Vorlage wird auf der Trommel befestiget und wird von einer rotierenden Walze gescannt. Eine Lichtquelle tastet die Vorlage ab, während die Walze rotiert. Dort wird es in drei Farbfilter Blau, Grün und Rot aufgeteilt. Dann wird jedes der drei Signale in eine Photomultiplier-Einheit weitergeleitet, wo dann die Umwandlung der Lichtsignale in elektrische Impulse erfolgt. Diese Impulse sind meist zu schwach und werden von Dynoden verstärkt. In einem weiteren Arbeitsschritt werden sie von einem A/D Wandler in digitale Werte umgewandelt. Vorteile: hohe Arbeitsgeschwindigkeit, geringes Rauschen, hohe Abtastauflösung… Nachteil: Nur flache und flexible Vorlagen können gescannt werden und es muss exakt Montiert werden.

4

5

6 CCD- Prinzip Das CCD Prinzip kann meist starre Vorlagen scannen. Die Lichtquelle ist eine Leuchtstofflampe welche während des Scannens einen Streifen der Vorlage beleuchtet. Dieser Streifen wird dann zeilenweise abgetastet. Das reflektierte Licht wird mittels tausender kleiner Photodioden erfasst, die in einer Zeile auf einem Siliziumchip angeordnet sind. Die durch Licht freigesetzten elektrischen Impulse werden eine zeitlang gesammelt und dann in eine CCD-Zeile übertragen. Dann werden die Ladungen aus einer Zeile gelesen und mittels eines A/D Wandlers in computerlesbare digitale Daten umgewandelt. Vorteile: starre Vorlagen scannen… Nachteil: Abtastgeschwindigkeit langsamer…

7 Three- Pass- Verfahren Die Vorlage wird 3 mal abgetastet. Einmal Rot, Grün und Blau. Bei jedem Durchgang wird ein anderer Filter verwendet. Nachteil: lange Scannzeit Single- Pass- Verfahren Die Farbinformationen werden hier in einem Scanndurchlauf erfasst und in der CCD-Zeile gespeichert. Vorteil: kürzere Scannzeit

8 Verschiedene Scannerarten Flachbettscanner Handscanner Einzugsscanner Trommelscanner

9 Flachbettscanner Der Flachbettscanner arbeitet mit dem CCD- wie ein Kopierer. Die Vorlage wird wie beim Kopierer auf eine Glasplatte gelegt, und lichtempfindliche Sensoren werden während des Scannen unter der Glasscheibe entlang geführt. Diese Methode erlaubt es auch Vorlagen wie z. B. Bücher zu scannen. Vorteil beim Flachbettscanner ist dass er einen eingebauten Motor hat der bei jeder Vorlage exakt geregelt wird. Bedienung: relativ leicht Erreichbare Qualität: gut bis sehr gut Preis: zwischen 98,00 und ,00

10 Handscanner Den Handscanner muss manvon Hand betätigen. Er arbeitet mit dem CCD- Prinzip. Man muss den Scanner von Hand über die Vorlage ziehen. Die Scannöffnung ist 10 cm breit. Der Handscanner ist nur noch selten zu finden denn die Flachbettscanner sind preiswerter geworden. Bedienung: Leicht bis schwer Erreichbare Qualität: gut Preis: ab 50,-

11 Einzugsscanner Der Einzugsscanner ist vom Aufbau wie ein Faxgerät. Dieser Scanner arbeitet ebenfalls mit dem CCD- Prinzip. Die Vorlage wird eingezogen und dann von CCD- Sensoren gescannt. Die CCD- Sensoren sind fest montiert und die Vorlage wird über die CCD- Sensoren geführt. Er wurde von dem Flachbettscanner abgelöst. Bedienung: leicht Erreichbare Qualität: befriedigend Preis: 70,-

12 Trommelscanner Der Trommelscanner arbeitet mit dem Trommelprinzip. Dies ist der älteste Scanner ist aber bis heute noch unerreicht in Auflösung, Tempo und Qualität. Die Auflösung bei einem normalen Handscanner beträgt 400 dpi und bei dem Trommelscanner dpi. Bedienung: schwer Erreichbare Qualität: sehr hoch Preis: ab ,-

13 Weitere Scanner: Foto- Diascanner 3 D Scanner Kassenscanner

14 Was man beim Kauf beachten sollte: Man sollte auf Qualität des Filters, Linse, Spiegel und die Exaktheit der Mechanik Bedenken was man scannen will


Herunterladen ppt "Scanner. Scanntechniken Trommelprinzip CCD- Prinzip."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen