Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stadt Ingolstadt Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Das Bürgerservice-Portal Ingolstadt Helmut Chase Referent für Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stadt Ingolstadt Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Das Bürgerservice-Portal Ingolstadt Helmut Chase Referent für Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung."—  Präsentation transkript:

1 Stadt Ingolstadt Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Das Bürgerservice-Portal Ingolstadt Helmut Chase Referent für Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Ingolstadt

2 Stadt Ingolstadt 2Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Ingolstadt/Donau zweitgrößte Stadt Oberbayerns Einwohner (Sept/12) AL-Quote 3,6 Prozent (Dez/12) Modernes Wirtschaftszentrum (Audi/MediaSaturn/etc.) Hochschulstandort

3 Stadt Ingolstadt 3Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Stadtverwaltung Ingolstadt Gesamthaushalt 664 Mio Schuldenstand 74 Mio (= 594 /Einwohner) Kernverwaltung: Mitarbeiter Gesamter Bürgerkonzern: Mitarbeiter

4 Stadt Ingolstadt Kundenverteilung des Bürgeramtes Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat4 Wochenübersicht der Kundenverteilung : 16,5 Sachbearbeiter 2200Kundenkontakte je Arbeitswoche

5 Stadt Ingolstadt Kundenverteilung des Bürgeramtes Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat5 Aufteilung der Spitzen

6 Stadt Ingolstadt 6 Die Nutzungsbarrieren von eGovernment Quelle: Initiative D21 (2010) eGovernment – Monitor 2010, Seite 14 Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat

7 Stadt Ingolstadt 7Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat

8 Stadt Ingolstadt Der neue Personalausweis ermöglicht echtes eGovernment… Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat8 Mit dem neuen Personalausweis wird eine bestehende Lücke geschlossen und echter Online-Bürgerservice ist möglich! Behördengänge online erledigen Keine Wartezeiten mehr auf dem Amt Weniger Papierkram Anträge stellen, unabhängig von Ort und Zeit

9 Stadt Ingolstadt Sie haben mehr Zeit für das Wesentliche! Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat9 Mit dem Bürgerservice-Portal wird Aufwand reduziert und es bleibt mehr Zeit für das Wesentliche Bürger übernimmt selbst einfache Vorarbeiten, Dateneingaben und die Freigabe von Daten aus anderen Behörden (-> Qualität & Verifiziertheit. Weniger manuelle Arbeit bei Anträgen Bürger kann vieles von zu Hause aus erledigen Keine aufwändige Aktenablage

10 Stadt Ingolstadt Nutzungszahlen in Ingolstadt Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat10 von ausweispflichtigen Personen über 16 Jahren sind bereits (31,3 %) im Besitz des neuen Personalausweises eID Aktivierung von 65 % in Ingolstadt eID Aktivierung von 28 % bundesweit durchschnittlich 12 Onlineanträge täglich

11 Stadt Ingolstadt Fachdienste (Stufe 1) 11 Bürgerservice Ingolstadt mit Diensten aus dem Einwohnermeldeamt: den Status eines hoheitlichen Dokuments erfahren die Erteilung einer Meldebestätigung beantragen die Eintragung von Übermittlungssperren beantragen den Umzug innerhalb der Stadt melden die Anmeldung im Rahmen eines Zuzugs voranzeigen die Erteilung eines Wahlscheines beantragen ein Führungszeugnis beantragen Bürgerservice Ingolstadt mit Diensten aus der Zulassungsstelle: ein Wunschkennzeichen reservieren eine Feinstaubplakette beantragen ein fabrikneues Fahrzeug zulassen ein Fahrzeug anmelden, ummelden bzw. umkennzeichnen ein Fahrzeug abmelden eine Namens- bzw. Anschriftenänderung bekanntgeben ein Ersatzdokument beantragen ein Kurzzeitkennzeichen beantragen Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat

12 Stadt Ingolstadt Folien Onlinevorführung Herr Lehn Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat12

13 Stadt Ingolstadt Postkorb - Verlauf Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat13

14 Stadt Ingolstadt Die Vorteile auf den Punkt gebracht… 14 Die Möglichkeiten des neuen Personalausweises sind umfassend integriert. Aber: das Portal ist unabhängig vom Besitz des nPA nutzbar. Ausgehend von einer ersten Version mit umfangreichem Dienste-Angebot wird das Portal kontinuierlich fortentwickelt und erweitert Kommunen in Bayern können Berechtigungszertifikate der AKDB nutzen Die AKDB als Komplett-Anbieter für Kommunalsoftware kann die Anbindung an Fachverfahren sicherstellen - alles unter einem Dach: Bürgerservice-Portal Bau/GIS/ FMS Verkehr Finanzen Soziales Bürger Weitere Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat

15 Stadt Ingolstadt Unsere Vision: Kommunales One-Stop-Government Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat15 KommuneBürger Länder Kommunen Fachämter Behörden usw. Alle Dienstleistungen für den Bürger gebündelt auf einem Portal Minimierung der Kontaktpunkte des Bürgers mit Behörden Interkommunale Zusammenarbeit (z.B. Landkreis <> Kommune)

16 Stadt Ingolstadt Nutzungszahlen Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat16 Derzeitige Nutzungszahlen (Tendenz steigend): Bei den im Portal angebotenen Dienstleistungen, wie z. B. Meldebescheinigungen, Übermittlungssperren liegt der Anteil der Onlineanfragen inzwischen bei 25 %

17 Stadt Ingolstadt Mit dem Portal fit für die Zukunft Zukunftsaussichten: Erweiterung der e-Payment Möglichkeiten, Ausweitung auf andere Bereiche der Stadt Ingolstadt, wie z. B. das Zulassungswesen (Pilotierung Onlineabmeldung und Wiederanmeldung von KfZ), digitale Versandmöglichkeiten durch Bereitstellung im Postfach des Bürgerkontos Anforderung von Personenstandsurkunden Gewerbewesen: An-, Um- und Abmeldungen Finanzwesen: Wasserzählerstandsmeldungen, Tonnenänderungen und Hundesteuer Kitaauskunft: Informationen und Terminvereinbarung Webshop für Veranstaltungstickets Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat17


Herunterladen ppt "Stadt Ingolstadt Helmut Chase, Berufsmäßiger Stadtrat Das Bürgerservice-Portal Ingolstadt Helmut Chase Referent für Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen