Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DINI - Jahrestagung 2003 Rollen, Rechte, Identitäten - Eine Aufgabe des Informationsmanagements Jürgen Taeger E-Learning und Recht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DINI - Jahrestagung 2003 Rollen, Rechte, Identitäten - Eine Aufgabe des Informationsmanagements Jürgen Taeger E-Learning und Recht."—  Präsentation transkript:

1 DINI - Jahrestagung 2003 Rollen, Rechte, Identitäten - Eine Aufgabe des Informationsmanagements Jürgen Taeger E-Learning und Recht

2 Seite 2 / Aufgabe der Leitung im eLearning-Projekt: Anforderungen aus juristischer Sicht analysieren. Konzeptionsphase KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung Ideen, Konzepte, Entwürfe Vertraglicher Schutz Geheimhaltungsvereinbarung Urheberrecht Kennzeichenrecht Marken- und Titelschutz Domainrecht Geschmacksmusterrecht

3 Seite 3 / Kooperationsvertrag zw. Hochschule O/ Institut O und Hochschule A/ Lehrstuhl X und ggf. privatrechtl. Unternehmen Förderbedingungen der Förderkörperschaft (Bund, Land, Stiftung) gegenüber der Hochschule Vereinbarung über Nutzung des Know-How und Verwertung der Projektergebnisse Verteilung der Einnahmen Inhaltliche Abstimmung Projektierungsphase KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung

4 Seite 4 / eLearning-System Werke i.S.d. UrhG z.B. Texte, Computerprogramme, Bilder Leistungen i.S.d. UrhG z.B. Datenbank, Dokumentarfoto, Sammlungen Kennzeichnende Elemente i.S.d. MarkenG z.B. Akronym, Logo, Titel Gestalterische Elemente i.S.d. GeschmG z.B. Layout, Grafik Freie Werke z.B. Ablauf der Schutzfristen, amtliche Dokumente Produktionsphase KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung

5 Seite 5 / Hochschule Produktionsphase Studierende, Diplomanden, Doktoranden Professoren, wiss. Mitarbeiter, stud. Hilfskräfte Verlage, Agenturen Urheber/Rechteinhaber Verwertungsgesellschaften Freie Mitarbeiter an der Hochschule Lizenz Urheberklausel im Werk-/ Dienstvertrag Rechtseinräumung durch Dienstverhältnis Vereinbarung Lizenz Personen Einwilligung in die Datenverarbeitung KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung Künstlersozialabgabe zahlen

6 Seite 6 / eLearning-System Multimediawerk i.S.d. UrhG eigene Werke und Leistungen i.S.d. UrhG eigene Elemente i.S.d. MarkenG, GeschmG Registeranmeldung Abschluss von Verlagsverträgen Verwertungsverträge mit Verwertungsgesellschaften Lizenzvergabe KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung Produktionsphase Titelschutz

7 Seite 7 / Haftung für eigene und fremde Inhalte Links & Frames Multimediale Lehre und Hochschulrecht Einhaltung des Datenschutzrechts Verantwortlichkeit innerhalb der Hochschule bei Rechtsverletzungen KonzeptionOrganisation & FinanzierungMultimedia-ProduktionRechtemanagementOnline-Anwendung Der Anbieter haftet für eigene Inhalte unbegrenzt, für fremde Inhalte, wenn er sie sich zu Eigen macht. Veröffentlichung personenbezogener Daten Dritter oder Fotos Dritter nur mit Einwilligung. Lehrangebot mit Lehrdeputatsverordnung in Einklang bringen u.a.m. Durchführungsphase Weisungen erteilen, um haftungsrechtliche Verantwortung zu klären.

8 Seite 8 / Informationsportal Angesichts verbreiteter Rechtsunsicher- heit in den Hochschulen ist Hilfestellung bei der rechtssicheren Gestaltung der eLearning-Anwendung erforderlich: Vermeidung der Verletzung von Rechten Dritter Sicherung der eigenen Rechte Beachtung sonstiger gesetzlicher Anforderungen

9 Seite 9 / Informationsportal Hierbei soll das Informationsportals der virtuellen uni-lernstadt helfen, das im Winter 2003/2004 eröffnet wird. Problemorientierte Fachinformationen, verlinkt mit Gesetzen und Urteilen (Volltext), mit Checklisten, Mustertexten, Literatur- und Webhinweisen (Links).

10 Seite 10 / el.la wird im Kontext des ELAN vom MWK gefördert. Es ist an epolos beim OFFIS angebunden. Kontakt Fragen richten Sie bitte an

11 Seite 11 / Online-Demonstration an einem Beispiel: Neues Urheberrechtsgesetz privilegiert die Werknutzung in Wissenschaft und Bildung unter engen Voraussetzungen (§ 52a UrhG). Portal-Demonstration Die Fragestellung lautet: Dürfen urheberrechtlich geschützte Werke Dritter in das LMS zum Download durch Studierende eingestellt werden?

12 Seite 12 / Homepage


Herunterladen ppt "DINI - Jahrestagung 2003 Rollen, Rechte, Identitäten - Eine Aufgabe des Informationsmanagements Jürgen Taeger E-Learning und Recht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen