Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tenside 2 Weller 2004 Geschichte des Waschens Tenside 3 Weller 2004 Fettspaltung durch Seifensieden FettLaugeGlycerin Natrium-/Kaliumsalze der Fettsäuren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tenside 2 Weller 2004 Geschichte des Waschens Tenside 3 Weller 2004 Fettspaltung durch Seifensieden FettLaugeGlycerin Natrium-/Kaliumsalze der Fettsäuren."—  Präsentation transkript:

1

2 Tenside 2 Weller 2004 Geschichte des Waschens

3 Tenside 3 Weller 2004 Fettspaltung durch Seifensieden FettLaugeGlycerin Natrium-/Kaliumsalze der Fettsäuren

4 Tenside 4 Weller 2004 Technische Seifenherstellung Kokosöl Palmöl Palmkernöl Erdnussöl Rindertalg Schweine- schmalz Natron- oder Kalilauge Natrium- oder Kaliumcarbonat Kernseife Feinseife Toilettenseife Schmierseife Rasierseife Spezialseifen Parfüm Farbstoffe Konservierungsstoffe Fettsäuren auch durch katalytische Oxidation von Paraffinen Glycerin Wasser- dampf Fettsäuren Fettansatz Hydrolyse Neutrali- sation

5 Tenside 5 Weller 2004 Tensid-Teilchen Fettsäureanion (Seife) Alkylbenzolsulfonat Polyglykolether (nichtionogenes Tensid)

6 Tenside 6 Weller 2004 Luft Wasser Kugelmicelle Stabmicelle Grenzflächenaktivität

7 Tenside 7 Weller 2004 Waschvorgang Faser Schmutz

8 Tenside 8 Weller 2004 Waschvorgang

9 Tenside 9 Weller 2004 Waschvorgang

10 Tenside 10 Weller 2004 Waschvorgang

11 Tenside 11 Weller 2004 Einteilung Waschmittel Universalwaschmittel: Einsetzbar bei 60 °C, Kochwäsche meist unnötig. Für die meisten Textilien geeignet. Pulverförmige und flüssige Waschmittel Kompaktwaschmittel ohne Füllstoffe Baukastensysteme für getrennte Anwendung bestimmter Komponenten.Spezialwaschmittel: Für bestimmte Textilkategorien bei niedrigeren Temperaturen (30 – 40 °C). Unterteilung in: Buntwaschmittel für farbige Wäsche Feinwaschmittel für Wolle und Gardinen Tenside 11 Weller 2004

12 Tenside 12 Weller 2004 Inhaltsstoffe Vollwaschmittel Tensid-Kombinationen: Tensid-Kombinationen: Schmutzablösung, Dispergierung, Schmutztragevermögen. Enthärter: Enthärter: Entfernung härtebildender Erdalkali-Ionen. Bleichmittel: Bleichmittel: Entfernung farbiger Verschmutzungen durch Freisetzung aktiven Sauerstoffs. Enzyme: Enzyme: Entfernung eiweißhaltiger Verschmutzungen durch proteinspaltende Proteasen. Weißtöner: Weißtöner: Ausgleich von Gelbstich durch Farbstoffe, die UV- Licht absorbieren und es durch Fluoreszenz in sichtbares Blau umwandeln strahlendes Weiß. Hilfsstoffe: Hilfsstoffe: Verfärbungs-, Schaum-, Vergrauungs- und Korrosionsinhibitoren, Duft- und Farbstoffe, Füllstoffe. Tenside 12 Weller 2004

13 Tenside 13 Weller 2004 Härtebereich Gesamthärte bis 1,31,3 bis 2,52,5 bis 3,8über 3,8 in mmol/L Gesamthärte bis 7 7 bis bis 21über 21 in °dH Bezeichnungweichmittelhart hart sehr hart Wasserhärte Wasserhärte wird vorwiegend durch lösliche Ca 2+ - und Mg 2+ - Salze verursacht. Beim Kochen werden Hydrogencarbonate gespalten und unlösliches Calciumcarbonat fällt aus: Ca(HCO 3 ) 2 (aq) CaCO 3 (s) + H 2 O (l) + CO 2 (g) Die Gesamtkonzentration der Ca 2+ - und Mg 2+ -Ionen bezeich- net man als Gesamthärte des Wassers. Sie wird in mmol/L oder in Grad deutscher Härte (°dH) angegeben.

14 Tenside 14 Weller 2004 Enthärtung durch Komplexbildung Ca- und Mg-Ionen bilden mit Pentanatriumtriphosphat leicht lösliche und stabile Chelat-Komplexe: Problem: Starke Zunahme des Phosphatgehalts im Abwasser Überdüngung der Gewässer = Eutrophierung. Seit 1990 sind fast alle Waschmittel phosphatfrei.

15 Tenside 15 Weller 2004 Na + Enthärtung durch Ionenaustausch Ca- und Mg-Ionen werden in den Hohlräumen von Na-Al- Silikat-Gerüsten = Zeolithen gegen Na + -Ionen ausgetauscht: Ca 2+

16 Tenside 16 Weller 2004 Enthärtung durch Ionenaustausch Ca- und Mg-Ionen binden an polymere Kationenaustauscher mit Sulfonsäure-Gruppen und werden gegen H + -Ionen oder Alkali-Ionen ausgetauscht:

17 Tenside 17 Weller 2004 Bleichmittel Farbige Verschmutzungen werden durch oxidative Bleiche entfernt. Dadurch werden auch Mikroorga- nismen abgetötet wurde erstmals in einem Waschmittel (Persil) Natriumperborat eingesetzt, das beim Lösen Wasserstoffperoxid freisetzt, aus dem sich aktiver Sauerstoff entwickelt: 2- Bleichwirkung Da Wasserstoffperoxid nur oberhalb von 60 °C wirkt, werden Waschmitteln Bleichaktivatoren zugesetzt. Sie ermöglichen die Oxidation bereits bei Temperaturen von °C. PerboratBorat

18 Tenside 18 Weller 2004 Optische Aufheller / Weißtöner Optische Aufheller wandeln einen bestimmten UV-Anteil des Tageslichts durch Fluoreszenz in sichtbares blaues Licht um und kompensieren somit den leichten Gelbstich der Wäsche. Optische Aufheller besitzen ein ausgedehntes System konjugierter Doppelbindungen, das für die Fluoreszenz verantwortlich ist. 4,4-Bis-(triazinylamino)-stilben-2,2-disulfonsäure-Derivate (DASC) UV-Absorption Blau-Emission


Herunterladen ppt "Tenside 2 Weller 2004 Geschichte des Waschens Tenside 3 Weller 2004 Fettspaltung durch Seifensieden FettLaugeGlycerin Natrium-/Kaliumsalze der Fettsäuren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen