Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H.P. Vogelhofer: Betreibermodelle für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen Seminar des Landessportbundes Hessen e.V. : Strategien zum Erhalt von Schwimmbädern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H.P. Vogelhofer: Betreibermodelle für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen Seminar des Landessportbundes Hessen e.V. : Strategien zum Erhalt von Schwimmbädern."—  Präsentation transkript:

1 H.P. Vogelhofer: Betreibermodelle für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen Seminar des Landessportbundes Hessen e.V. : Strategien zum Erhalt von Schwimmbädern

2 BäderKulturBeratung Bergisch Gladbach Iserlohn Winterberg Maritimo Sauna und Wellness Resort Hallenfreibad Senden Sauna- und Solewelt Bad Rappenau Science Center Kiel Erlebniszentrum Naturgewalten - Sylt Freizeitbad Duisburg Saunaparadies Netphen WELLNEUSS Sauna- und Wellness Resort Oer- Erkenschwick Eissport Unternehmensbereiche und Tätigkeitsfelder

3 DSBG Erfolgsfaktoren DSBG Was uns in den vergangenen 35 Jahren erfolgreich gemacht hat: Partnerschaftliches Verhalten Gelebte Partnerschaft ist das Ziel, nicht Gewinnmaximierung um jeden Preis. Solidität des Unternehmens Wir sagen, was wir meinen, wir halten, was wir versprechen Lernendes Unternehmen Lernen von Partnern, Gästen, Mitarbeitern und der Umwelt Privater Bäderbetrieb

4 1. Der kommunale Eigenbetrieb 2. Die kommunale GmbH 3. Die Stadtwerke Lösung (der technisch-wirtschaftliche Verbund) Betreibermodelle für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen

5 1. Die Managementlösung / Der Betriebsführungsvertrag 2. Der Pacht - und Betreibervertrag Die privatwirtschaftlichen Modelle

6 3. Die PPP- Modelle 3.1. BOT – build operate transfer 3.2. BOOST – build own operate subsidise transfer 3.3. FBOOT finance build own operate transfer Die privatwirtschaftlichen Modelle

7 1. Kommune investiert und finanziert zu kommunalen Bedingungen 2. Privater Betreiber Option: Planen Bauen Betreiben Lösung aus einer Hand für den gesamten Lebenszyklus Das praktikable Investorenmodell

8 Kommunale Strukturen und politische Einflussnahmen verhindern wirtschaftlich optimierte Ergebnisse. Lösungen zwischen kommunalen Partnern und Privaten müssen getragen sein von partnerschaftlichem Verhalten. Thesen

9 Fazit Faire Austarierung von Chancen und Risiken zum gemeinsamen Nutzen sind zwingende Voraussetzungen Für erfolgreiches Handeln Verständige Vertragspartner, verhandeln tragfähige Strukturen nie zu Tode Betreibermodelle


Herunterladen ppt "H.P. Vogelhofer: Betreibermodelle für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen Seminar des Landessportbundes Hessen e.V. : Strategien zum Erhalt von Schwimmbädern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen