Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße 27 48149 Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße 27 48149 Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt."—  Präsentation transkript:

1 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Kleine Kinder in stationären Hilfen – Forschungsergebnisse HzE-Jahrestagung Inobhutnahme und Unterbringung: Was brauchen kleine Kinder? am 7. Nov in Münster Peter Hansbauer FH Münster

2 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Ausgangssituation in Einrichtungen der Diakonie RWL Allgemeiner Anstieg der Sorgerechtsentzüge und Inobhutnahmen bei unter 6-Jährigen als Folge einer stärkeren Sensibilisierung der Jugendhilfe für Aspekte des Kinderschutzes. Folge: Steigende Unterbringungszahlen bei kleine Kindern in Bereitschaftspflege und stationären Gruppensettings, auch über längere Zeiträume. Fragen: Welche Prozesse liegen hinter den statistisch beobachtbaren Entwicklungen? Wie ist mit dem Problem umzugehen? Welche konzeptionellen Schlüsse sind daraus zu ziehen? Konsequenz: Praxisentwicklungsprojekt mit elf Einrichtungen der Diakonie RWL, um diesen Fragen nachzugehen.

3 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Vorgehen im Praxisentwicklungsprojekt Erstellung von neun materialgesättigte Fallskizzen, basierend auf vorliegenden Akten und 2-3 Expertengesprächen in der Einrichtung und in Jugendämtern. Auswahl der Fälle über die Einrichtungen nach folgenden Kriterien: Je drei Fälle aus Bereitschaftspflege, altersgemischten Gruppen und Gruppen für unter-6jährige, bei denen der Fallverlauf jeweils mit unterschiedlicher Zufriedenheit (hoch/mittel/niedrig) bewertet wurde. Fälle wurden nach einem vorab entwickelten Raster einheitlich aufbereitet und auf Seiten dargestellt. Fallskizzen wurden mit Fachkräften auf Workshops diskutiert. Ergebnisse wurden festgehalten und zusammengefasst. Auf der Grundlage der Workshop-Ergebnisse fanden nochmals Gruppendiskussionen statt. Schriftliche Präsentation der Ergebnisse Kleine Kinder in stationären Hilfen in EREV-Schriftenreihe (Veröffentlichungs- termin: März 2012)

4 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Daten zum Fallverlauf 05/2005Geburt von Janosch 04/2007Tod des Vaters 04/2008Aufnahme in Mutter-Kind-Einrichtung (stationär) 12/2008Übergang in eine ambulante Verselbständigungsgruppe 05/2009Ende der Maßnahme und Bezug einer eigenen Wohnung 12/2009Antrag auf Hilfe zur Erziehung. Aufnahme von Janosch in die Diagnosegruppe 04/2010Antrag des Jugendamts auf Entzug der elterlichen Sorge 05/2010Wechsel von Janosch in die Kleinkindgruppe eines anderen Trägers

5 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Einrichtung (Lebensort) LE JA LE Gerichte/ Anwälte Mediziner Verfahrensbeistand GutachterKita Therapeuten... Externe Dienste Unmittelbarer Gewährleistungszusammenhang Mittelbarer Gewährleistungszusammenhang

6 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Einrichtung (Lebensort) Perspektive Entscheidung Information LE JA LE Gerichte/ Anwälte Mediziner Verfahrensbeistand GutachterKita Therapeuten... Externe Dienste Unmittelbarer Gewährleistungszusammenhang Mittelbarer Gewährleistungszusammenhang

7 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Dimension: Information Die Eltern sind Kooperationspartner – so sind sie zu behandeln. D.h. wertschätzende Kommunikation und klare, sachliche, transparente Information. Klare Absprachen und Verantwortungsregelungen zwischen den institutionellen Akteuren darüber, welche Informationen nötig sind, wo diese erhoben und wie sie weitergegeben werden. Ebenso Regelungen über ein Beschwerdemanagement.

8 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Dimension: Entscheidung Übergänge sind Schlüsselereignisse – deswegen müssen sie besondere Beachtung finden und können nicht dem Zufall überlassen bleiben. D.h. sachlich begründete, auf nachvollziehbaren Kriterien beruhende Maßnahmeentscheidungen, in angemessenen Zeiträumen. Entscheidungen müssen mit Blick auf das familiäre Gesamtsystem (z.B. Großeltern, Verwandte) getroffen werden, trotzdem stehen die Interessen des Kindes im Mittelpunkt.

9 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Dimension: Perspektivklärung Die Klärung der weiteren Perspektiven nach Inobhutnahme/Entzug der elterlichen Sorge ist primär die Aufgabe des Jugendamtes in Zusammenarbeit mit den Eltern. Perspektiven müssen forciert geklärt und der weitere Hilfeverlauf darauf abgestimmt werden.

10 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Positiv verlaufen Fälle, wenn … … die HP von Beginn bis Ende planvoll, zeitlich angemessen und konsequent gestaltet ist, wobei klare Ziele und Aufträge ausgearbeitet, operationalisiert und verfolgt werden. … die leiblichen Eltern als kompetente Partner am Hilfeprozess beteiligt werden und die Gesamtfamilie im Blick behalten wird … der Prozess für alle Beteiligten und insbesondere auch für das Kind transparent ist. … zwischen allen Fallbeteiligten eine gute, an den kindlichen Bedürfnissen orientierte Kooperation möglich ist. … sie von ausreichend fachlich und sozial kompetenten Fachkräften bearbeitet werden, deren Haltung von Respekt, Verantwortung und Empathie gegenüber allen Beteiligten geprägt ist.

11 Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt der Fachhochschule Münster und dem Evangelischen Fachverband für Erzieherische Hilfen RWL Prof. Dr. Peter Hansbauer Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Fachbereich Sozialwesen Hüfferstraße 27 48149 Münster Praxisentwicklungs- projekt: Kleine Kinder in stationären Hilfen Kooperationsprojekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen