Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gemeinsame Geschäftsstelle der Verbändekooperation B 52 zur Koordination von Aktivitäten im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenzen Mittwoch, 30.3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gemeinsame Geschäftsstelle der Verbändekooperation B 52 zur Koordination von Aktivitäten im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenzen Mittwoch, 30.3."—  Präsentation transkript:

1 Gemeinsame Geschäftsstelle der Verbändekooperation B 52 zur Koordination von Aktivitäten im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenzen Mittwoch, , – Uhr, Regierungspräsidium Stuttgart, Ruppmannstr. 21, in Stuttgart-Vaihingen ÖGD-Fachaustausch zur Umsetzung der Kommunalen Gesundheitskonferenzen Frank Winkler Stv. Leiter des Verbands der Ersatzkassen Baden-Württemberg

2 2 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Ausgangslage und Zielsetzung Kommunale Gesundheitskonferenzen sollen als Netzwerk- und Kommunikationsplattformen in allen Stadt- und Landkreisen des Landes Baden-Württemberg eingerichtet werden. Grundlage ist u. a. der Bericht der Projektgruppe Kommunale Gesundheitskonferenzen vom September 2010.

3 3 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Die Verbändekooperation B 52 ist gemeinsam an der Umset- zung der Gesundheitsstrategie interessiert. Der Begriff Gesundheitskonferenz steht für die Vernetzung kommunaler und lokaler Strukturen und die Zusammenfüh- rung der Setting-Akteure vor Ort. In den Kommunalen Gesundheitskonferenzen unter Beteiligung aller relevanten Partner, insbesondere aus dem gesundheit- lichen und sozialen Bereich, aber auch aus den Bereichen der Wirtschaft und Bildung, soll eine gesundheitsfördernde Gesamtpolitik angestrebt werden.

4 4 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Die Verbändekooperation B 52 wird in allen 44 Land- und Stadtkreisen Baden-Württembergs vertreten sein. Hierzu wurden die Beauftragten der Krankenkassenarten BKK, IKK classic, Knappschaft sowie des Verbands der Ersatzkassen (vdek) im Februar 2011 abgestimmt und verabschiedet.

5 5 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen BKK Landesverband Baden-Württemberg Landkreis Ludwigsburg, Landkreis Esslingen, Hohenlohekreis, Landkreis Schwäbisch Hall, Stadtkreis Karlsruhe, Landkreis Karlsruhe, Rhein-Neckar-Kreis, Landkreis Freudenstadt, Landkreis Rottweil, Schwarzwald-Baar-Kreis, Landkreis Tuttlingen, Landkreis Konstanz, Zollernalbkreis, Landkreis Biberach sowie Landkreis Sigmaringen. Knappschaft Landkreis Heilbronn, Stadt Heilbronn, Landkreis Göppingen, Landkreis Heidenheim, Alb-Donau-Kreis.

6 6 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen IKK classic Rems-Murr-Kreis, Main-Tauber-Kreis, Neckar-Odenwald- Kreis, Stadtkreis Freiburg, Landkreis Breisgau-Hochschwarz- wald, Landkreis Emmendingen, Landkreis Lörrach, Landkreis Waldshut.

7 7 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Die Beauftragten der Verbändekooperation B 52 werden seitens des vdek in folgenden Land- und Stadtkreisen präsent sein: Barmer GEK Stadtkreis Stuttgart, Landkreis Böblingen, Ostalbkreis, Stadtkreis Baden-Baden, Landkreis Rastatt. TK Ortenaukreis, Stadtkreis Heidelberg, Stadtkreis Pforzheim, Landkreis Ravensburg sowie Bodenseekreis. DAK Stadtkreis Mannheim, Landkreis Reutlingen, Landkreis Tübingen, Stadtkreis Ulm. KKH-Allianz im Landkreis Calw sowie Enzkreis.

8 8 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Der Beauftragte

9 9 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Der Repräsentant Hugo Schüle

10 10 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Die Geschäftsstelle

11 11 Frank Winkler, Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg Kommunale Gesundheitskonferenzen Geschäftsstelle der B 52-Verbändekooperation Renate Ehnis Leiterin der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft B 52-Verbändekooperation Baden-Württ. beim Landesverband der Betriebskrankenkassen Baden-Württ. Stuttgarter Straße Kornwestheim Tel.: Fax:

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Frank Winkler Stv. Leiter der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg


Herunterladen ppt "Gemeinsame Geschäftsstelle der Verbändekooperation B 52 zur Koordination von Aktivitäten im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenzen Mittwoch, 30.3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen