Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 1 Microsoft Enterprise Project ManagementInfotag am 27. April 2005UnterschleißheimSteffen Reister (Senior Consultant,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 1 Microsoft Enterprise Project ManagementInfotag am 27. April 2005UnterschleißheimSteffen Reister (Senior Consultant,"—  Präsentation transkript:

1 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 1 Microsoft Enterprise Project ManagementInfotag am 27. April 2005UnterschleißheimSteffen Reister (Senior Consultant, Autor Microsoft Press)Achim Schmidt-Sibeth (Marketing)Dr. Thomas Henkelmann (Director Consulting) The Project Group GmbH Hauptstr. 8b Unterhaching Germany Fon: +49 (89) Fax: +49 (89)

2 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 2 Agenda 10:00Begrüßung 10:15 Der Lebensweg eines Projekts in Microsoft EPM 11:00 Pause 11:15 Microsoft EPM bei Texas Instruments: Erfahrungsbericht über den Aufbau eines Resource Management-Systems in einem multinationalen Unternehmen (Thomas Huschenbeck, Leiter PMO, Texas Instrumens) 12:30 Mittagessen 13:15 Einbindung der Microsoft EPM in unternehmensweite Prozesse und die Möglichkeiten der Integration von SAP 14:15 Ihre Fragen und unsere Antworten 15:00Ende der Veranstaltung – Verlosung

3 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 3 Auszug unserer Referenzen Audi (EPM Consulting und Training) ATLAS Elektronik (PSLink, EPM Consulting und Training) BearingPoint/KPMG (EPM Consulting und Training) Bosch Siemens Haushaltsgeräte (EPM Consulting und Training) Cognis Spezialchemie (EPM Consulting und Training) DaimlerChrysler (EPM Consulting und Training) Deutsche Lufthansa (EPM Consulting und Training) Felsomat Industrie-Automation (PSLink, EPM Consulting und Training) Flughafen München Baugesellschaft (BIS, Project Consulting und Training) Gmünder Ersatzkasse (Project Consulting und Training) GE CompuNet (PSLink) Irish Rail (EPM Consulting und Training, PSLink) Israel Aircraft Industries (EPM Consulting und Training, PSLink) Keiper Recaro Fahrzeugsitze (EPM Consulting und Training, PSLink) Kölner Verkehrsbetriebe (PSLink) MAN B&W Diesel (EPM Consulting und Trainings, PSLink) Microsoft (EPM Consulting und Training, Microsoft Project ERP Connector – solution starter) Miele Haushaltsgeräte (PSLink, TeamLink, EPM Consulting und Training) Roche Diagnostics (EPM Consulting und Training) SAP (EPM-SAP Connectivity, EPM Consulting und Training) Siemens Power Generation (EPM Consulting und Training) Siemens VDO Automotive (PSLink, EPM Consulting und Training) T-Systems (EPM Consulting und Training) TechData (EPM Consulting und Training) Texas Instruments (EPM Consulting und Training) …

4 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 4 Unser Profil The Project Group ist ein Team von Experten. Experten für Microsoft Project seit dem Jahr 1989 (der Version 1 Beta) allein das Management von TPG besitzt über 50 Mannjahre intensiver Erfahrung in Microsoft Project Ganz oben mit dabei als einer der führenden Microsoft Premier Project Partner im deutschsprachigen Raum Mitglied im 20-köpfigen Advisory Council (PAC), dem internationalen Entwickler-Beratergremium für Microsoft Project Ein Top Team seit 1998 A

5 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 5 Unser Profil (Fortsetzung) Einzigartige Kombination von Leistungen Maßstäbe setzende Software als Add-in Produkte zu Microsoft Project für Projektkosten Controlling Höchste Kompetenz in Enterprise Project Management Consulting / Konzepte Implementierung / Schulung / Wartung / Support Umfassende Palette an offenen und Firmen-Seminaren Zu Microsoft Project (für Anwender, Entwickler und Admins) Zur Project Management Professional (PMP) Zertifizierung A

6 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 6 Die Produkte von The Project Group 1. Add-in Produkte zu Microsoft Office Project PSLink ® : weltweit leistungsfähigste bidirektionale Integration von Microsoft Project mit SAP – vielfach im Einsatz und bewährt. TeamLink: projektübergreifende, asynchrone Abstimmung über Arbeit, Ressourcen und Termine, integriert in Microsoft Project. Weltweit einzigartig. ResourceLink: Aktualisierung des Microsoft Project Enterprise Resource Pools aus beliebigen Fremd-Systemen (SAP, Navision, Active Directory etc.). SetHolidays: Automatischer Eintrag von Feiertagen in Outlook und Microsoft Project bis zum Jahr A

7 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 7 Die Produkte von The Project Group 2. Projektkosten Controlling Software PROBIS: Produkt zur Multi-Projekt fähigen, zentralen Überwachung von Kosten für Projektsteuerer und Bauherren – Referenz: z.B. Neue Messe München (Summe z.Zt. mehrere Hundert Mio. ). BIS: Individuelles, modulares Informationssystem zur Projektüberwachung – Referenz: Flughafen München, Terminal II (Summe z.Zt. mehr als 1,3 Mrd ). Budget: Einfache Verwaltung von Baukosten mit umfangreichem Berichtswesen – Referenz: z.B. Kanzleramt Berlin (Summe z.Zt. mehr als 2 Mrd ). A

8 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 8 Die Dienstleistungen von The Project Group 1. Enterprise Project Management (EPM) Beratung Consulting: Branchen-unabhängige Beratung zur optimalen Tool- Unterstützung im modernen, unternehmensweiten Projektmanagement auf Basis von Microsoft Project. Konzepte: Analyse und Gestalten von Planungs-, Überwachungs- und Reporting-Prozessen. Definition von Standards sowie der jeweils am besten passenden Projektorganisation. T

9 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 9 Die Dienstleistungen von The Project Group 2. Enterprise Project Management (EPM) Umsetzung Implementierung: Einrichten von Microsoft Project (alle Versionen) und Anpassen an die individuellen Erfordernisse. Erweiterungen z.B. im Bereich Berichtswesen und Vorlagenerstellung. Anbinden an die vorhandene Infrastruktur wie z.B. SAP und/oder Datenbanken. Schulung: Der richtige Start für die Anwender in das neue System. Wartung / Support: Reibungslose Funktion des implementierten Microsoft EPM Systems durch schnelle Reaktionszeiten. T

10 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 10 Die Dienstleistungen von The Project Group 3. Offene Seminare in Microsoft Office Project Für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten Termine, Kosten und Ressourcen Enterprise Project Management mit Project Server Entwickler-Workshops für Project Programmierer Admin-Workshops für Microsoft EPM Firmenseminare jederzeit auf Anfrage Sowie Theorie zum Projektmanagement. Intensiv-Vorbereitung auf die Prüfung zum international anerkannten Project Management Professional (PMP) PDU-Workshops zur Erhaltung des PMP-Status T

11 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 11 Der Lebensweg eines Projekts in Microsoft EPM

12 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 12 Erstellen & Verfolgen der Projekte Projektdokumente, Offene Punkte und Risiken Integration Infrastruktur nutzen Zentrale Speicherung und Auswertung der Projekte und Ressourcen Teamarbeit Microsoft Project Architektur ERP Systeme S

13 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 13 Ein offenes System für Ihren Bedarf! Austausch von Daten mit externen Systemen Synchronisation der Benutzerkonten und Benutzergruppen mit dem Active Directory Import von Konten und Adressen aus Adressbuch Datenexport über offene und dokumentierte Datenbank Datenimport über serverbasierte API (SOAP) Datenimport über XML und automatische Verarbeitung Externe Applikationen zur Synchronisation z.B. mit SAP über PSLink S

14 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 14 Microsoft Project Beteiligte Teammitglieder Project Server ermöglicht Zugriff & Zusammenarbeit Portfolio & skillbasiertes Ressourcenmanagement Nutzer Projekt/Business Manager Projektmanagement leicht gemacht Microsoft Project 98 Microsoft Project 2000 Microsoft Project 1 – 4.x Microsoft Project 2002/2003 Quelle: Microsoft S Projektleiter

15 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 15 Projektvorlage Strukturen Organisationseinheiten Kostenstellen Standorte Intern/Extern Skills Generische Ressource Kostensätze Pflege der Daten zentral oder durch die Organisationseinheit Einheitliche Methode für die Planung T

16 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 16 Verzeichnis aller Ressourcen Mitarbeiter: individuelle Kalender, Skills Generische Ressourcen: Platzhalter Material, Arbeitsmittel: beliebige Einheiten Kosten: Pauschalkosten, externe Kosten Übernahme aus Datenbank ERP Systemen Projekten Zentrale Pflege durch Systemadministration Zentraler Ressourcenpool T

17 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 17 Ressourcenoptimierung Ersetzen generischer Ressourcen durch Mitarbeiter Ersetzen überlasteter Mitarbeiter durch verfügbare Mitarbeiter Kriterien für Ersetzung Skills Zugehörigkeit zum Projektteam Verfügbarkeit Ergebnis ist Vorschlag für nächste Planungsrunde Anforderung und Einsatz der Mitarbeiter T

18 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 18 Ressourcen im einzelnen Projekt Zuordnung durch Bildung eines Projektteams Planung auf Phasen/Vorgangsebene Kurzfristig: Mitarbeiter Mittel-/Langfristig: Generische Ressource Auslastungskontrolle durch Projektleiter Im einzelnen Projekt / Offline Detaillierung passend zur Fortschreibung Ressourcenplanung T

19 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 19 Offene Punkte Über Windows SharePoint Services 2.0 verwaltet Je Projekt mit Zugriffsregelung Diskussionsforen Ähnlich Newsgroup je Projekt Dokumente Ablage in Unterstrukturen je Projekt Volltextindizierung Versionierung, Check-In und Check-Out Risiken Je Projekt mit Einfluss und Verfolgung der Lösung Projektkommunikation S

20 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 20 Zeiterfassung durch alle Mitarbeiter Projektaufwände Abwesenheiten Besprechungen, Schulung usw. Bearbeiten von Dokumenten Integration in Outlook Integration der Mitarbeiter S

21 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 21 Projektfortschreibung Aktualisierung der Projekte mit Istwerten Leistungsverrechnung in ERP Systemen Nächste Planungsrunde Projektterminierung Ressourcenoptimierung S

22 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 22 Auswertungen und Berichte Teilportfoliobildung Enterprise Codes definieren und einsetzen Ansichten nach Codes strukturieren Auswertungen Ansichten und berechnete Felder OLAP Auswertungen T

23 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 23 Und das geht wirklich? Anwenderbericht Erfahrungsbericht über den Aufbau eines Resource Management- Systems in einem multinationalen Unternehmen (Thomas Huschenbeck, Leiter PMO, Texas Instrumens) S,T

24 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 24 Microsoft Project Infotag, 27. April 2005 Einbindung der Microsoft EPM in unternehmensweite Prozesse und die Möglichkeiten der Integration von SAP Steffen Reister Dr. Thomas Henkelmann The Project Group GmbH Hauptstr. 8b Unterhaching Germany Fon: +49 (89) Fax: +49 (89)

25 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 25 Microsoft EPM: ein offenes System! Anpassbar durch Erweiterungen des MSP Clients Meilenstein Rollup Ressourcen Rollup Erweiterung der Auswertemöglichkeiten FTE im OLAP Cube Übernahme der Daten in externe System Excel als Analysewerkzeug S

26 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 26 Was bedeutet Integration mit ERP Systemen? T

27 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 27 Projekte und Kernprozesse Projekte: Microsoft EPM technology Kernprozesse: ERP System Rollen im Unternehmen Projektleiter, Teams PMO, Abteilungen Oberes Management Kritische Meilensteine, Projekterfolg Portfolios, Meilensteine, Budgets, zentrale Ressourcenplanung Risiken, Probleme, Änderungsmanagement etc. Operatives Projektmanagement, Überwachung Strategische Sicht Indikatoren, Kundenprofitabilität Strategische Ausrichtung (z.B. SAP CO, FI, BW) Controlling-Sicht : Budgets, Kostenstellen, Erlöse, Einkauf Kundenmanagement (z.B. SAP PS, CO, SD...) Projektsicht:, Mitarbeiteraufwand Stückkosten (SAP PS, HR, CATS) T

28 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 28 Welche Daten sollen ausgetauscht werden? ERP System Project Server Project Client ???? Ressourcen, Termine, Arbeit, Kosten, Budgets, Ist-Daten, Material, Texte … ???? T

29 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 29 Was ist zu beachten? Rollenbasierter Datenaustausch Wer plant mit welchem Werkzeug? Wer benötigt welche Daten? Wer muss welche Daten liefern? Wer hat Zugriff auf welche Daten? Prozessbasierter Datenaustausch Wie ist der Übergang vom Vertrieb zum Projekt? Wo werden Projekte zuerst angelegt? Welche Daten sollen bei Phasenübergängen synchronisiert werden? T

30 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 30 Was noch… Welches System ist führend? Welche Daten werden in welchem System verwaltet? Wird automatisch oder auf Befehl synchronisiert? Werden Projekte im jeweils anderen System gesperrt? … T

31 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 31 Ressourcenintegration S

32 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 32 Worum es dabei geht Aktualisieren des Enterprise Ressourcenpools aus anderen Systemen Mögliche Quellen SAP HR SAP CO/PS (Kostenstellen/Leistungsarten oder Arbeitsplätze) Navision PeopleSoft Jedes weitere ERP System Nicht ERP Systeme wie Active Directory S

33 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 33 Was aktualisiert wird Neue Ressourcen anlegen Vorhandene Ressourcen anpassen Nicht mehr vorhandene Ressourcen löschen oder deaktivieren oder ignorieren Daten Name, etc. Kostensätze Struktur Codes (z. B. Skills, Organisationsstruktur) S

34 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 34 Lösung TPG ResourceLink Produkt für Administratoren zur Synchronisation des Enterprise Resource Pools mit fremden Systemen Verschiedene Adapter für Datenbeschaffung aus Quellsystemen Simulation vor Import ausführliches Logging etc.

35 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 35 Lösung Microsoft Project ERP Connector Lösung von Microsoft ( Solution Starter) Entwickelt von The Project Group und C&S Synchronisation des Enterprise Ressourcenpools aus SAP oder anderen ERP Systemen über XML Dateien Code-Basis in C#.NET zur eigenen Weiterentwicklung Kein Support Keine Updates T

36 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 36 Kundenbeispiel: Konfigurationsoberfläche

37 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 37 Prozessintegration am Beispiel von SAP, SAP Hintergründe T

38 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 38 Einige Hintergründe zu SAP SAP R/3 und SAP Enterprise (Core) bestehen aus mehreren Modulen CO, FI, PS... SAP Enterprise bietet auch die Enterprise Extensions Erweiterungen für Reiseplanung und -abrechnung HR Erweiterungen PLM (Product Life Cycle Management)... SAP xApps Basiert auf Business Warehouse Cross functional integration, processes and reporting xRPM, xPD, xM&A, Employee Productivity Suite... T

39 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 39 SAP PS Modul Das traditionelle Projekt System in SAP R/3 und SAP Enterprise Wird in über Firmen eingesetzt Vergleichbare Funktionalität zu Microsoft Project Tiefe Integration in andere Module (CO, HR, FI...) Adressiert vornehmlich Projekt Manager und Projekt Controller T

40 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 40 SAP cProjects Teil von PLM (Product LifeCycle Management) Next Generation von PS Integration mit PS und anderen Modulen angestrebt bzw. zum Teil realisiert T

41 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 41 SAP xRPM Top Level Konsolidierung Integriert Daten aus unterschiedlichen Quellen Bietet Berichte, Portfolio Planung und Ressourcen- /Kapazitätsplanung T

42 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 42 Zusammenfügen des Puzzles SAP xRPM Manager Microsoft Project EPM Server (Abteilungen, Standorte etc.) SAP R/3 / Enterprise mit PS oder cProjects (z.B. untersch. Standorte) PMO, Projektmanager, Team Mitglied Manager, Controller, Abteilungsleiter T

43 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 43 Hintergründe und Kunden-Beispiel für die Prozessintegration mit SAP T

44 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 44 Integration EPM mit SAP – Funktionsübersicht HR/Arbeitsplätze/Kostenstellen/Leistungsarten Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Enterprise Ressourcen basierend auf SAP HR Ressourcen oder Arbeitsplätzen oder Kostenstellen/Leistungsarten Aufbau des RBS im Enterprise Ressourcenpool basierend auf SAP Update der Stundensätze für jedes Fiskaljahr Stammdaten (unidirektional) T

45 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 45 Integration EPM mit SAP – Funktionsübersicht Microsoft Project mit SAP PS synchron halten Neue Projekte anlegen SAP MSP oder MSP SAP Erstellen und aktualisieren von Projektobjekten in beiden Richtungen Festlegung eines Objekt and Daten Mappings Synchronisationsmechanismus (Differenzanalyse, basierend auf den führenden Systemen) SAP Plausibilitätsprüfung Sperrmechanismus and Konsistenzprüfung Bewegungsdaten (bidirektional) T

46 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 46 Server basierte Synchronisation SAP Server Öffnen, Speichern, Veröffentlichen Microsoft Project Professional + PSLink SE PSLink Standard Edition (SE) Datenaustausch SAP Einstellungen und Auswahllisten Synchronisation Microsoft Project Server + PSLink SE Server Extensions

47 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 47 PSLink 3.0 SE – Die Standard Edition Detaillierte, regelbasierte, vielfach bewährte Integration Sehr umfangreich anpassbar durch Konfiguration und Zusatzprogrammierung Für allgemeine Projektmanagement-Aufgaben (z.B. Termin- und Ressourcenplanung) SAP bezogene Aufgaben (e.g. Kostenplanung) können in Microsoft Project erfolgen Unterstützt alle Objekte in SAP PS, inkl. PSP Elemente, Netzpläne, Anordnungsbeziehungen, Netzplanvorgänge Daten werden jederzeit synchron gehalten auf beiden Seiten.

48 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 48 Synchronisation SAP Server Öffnen, Speichern, Veröffentlichen Microsoft Project Professional + PSLink SE Client Components PSLink Controlling Edition (CE) Datenaustausch Microsoft Project Server PSLink Server Daten Aggregation PSLink Befehle

49 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 49 PSLink 3.0 CE – Die Controlling Edition SAP dient als Back-end System für das Finanzcontrolling Projektmanagement-Aufgaben nur mit Microsoft Project Unterstützt PSP-Elemente und PSP-Meilensteine PSP-Strukturen werden über die PSP Gliederung oder Gliederungscode-Definition synchronisiert Für klare Anwendungsfälle Kosten und Arbeit werden auf PSP-Elemente und Controlling Kennzeichen pro Periode der Fisklajahre verdichtet. Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten bei der Einbindung in Microsoft Project

50 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 50 PSLink: Eigenschaften Client- und Server-Lösung Client-basierte Lösung Manuelles Auslösen des Datentransfers möglich Kontrolle über den Datenaustausch Nutzerabhängige Dokument. der Änderungen in SAP Weniger Aufwand für Administration Server-basierte Lösung Keine direkte Aktion mit SAP Synchronisation zeitlich steuerbar Weniger Komponenten und Funktionen auf Microsoft Project Clients T

51 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 51 Integration EPM mit SAP – PSLink Technologie Server zu Server oder Client zu Server Kommunikation Middleware COM Add-Ins für Client Funktionalitäten Vorwiegend direkte Aufrufe an das SAP System (RFC/BAPI) T

52 © 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 52 The Project Group GmbH Hauptstr. 8b Unterhaching Germany Fon: +49 (89) Fax: +49 (89)


Herunterladen ppt "© 2004 – 2005 The Project Group GmbH Slide 1 Microsoft Enterprise Project ManagementInfotag am 27. April 2005UnterschleißheimSteffen Reister (Senior Consultant,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen