Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele 6.9.2006 Abbott Medical Circle www.krankegeschaefte.at 1 Vom Stellenwert der Vorsorgemedizin bis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele 6.9.2006 Abbott Medical Circle www.krankegeschaefte.at 1 Vom Stellenwert der Vorsorgemedizin bis."—  Präsentation transkript:

1 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 1 Vom Stellenwert der Vorsorgemedizin bis zur Privatisierung der Gesundheitsversorgung 6. Abbott Medical Circle 6. September 2006

2 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 2 Solidarität Schutz vor (finanziellen) Folgen von Krankheit Ausgleich zwischen: Gesunden u. Kranken Jungen u. Alten Reichen u. Armen Familien u. Singles Arbeitenden u. Beschäftigungslosen Männern u. Frauen

3 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 3 Die Entsolidarisierung Private Zuzahlungen steigen Leistungen werden reduziert Spardruck nimmt zu / Rationierung Eigenverantwortung Zwei-Klassen-Medizin Rückzug der öffentlichen Hand Ausgliederungen Privatisierungen Wettbewerb

4 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 4 Die Liberalisierung Im modernen Leistungsstaat gibt es Aufgaben, die besser vom Einzelnen oder von nichtstaatlichen Akteuren wahrgenommen werden können. Wolfgang Schüssel, Jörg Haider, Präambel zur Regierungsbildung Der Staat wird die Rundum-Versorgung aller Mitglieder der Gesellschaft nicht mehr gewährleisten können. Friedrich Merz, ehem. stellvertretender Vorsitzender CDU/CSU-Bundestagsfraktion Unser Ziel ist der schlanke, effiziente und qualitative Dienstleistungs- staat, der da ist wo man ihn wirklich braucht, und der der Wirtschaft im globalen Wettbewerb nicht unnötig im Weg steht. Veit Sorger, Präsident Industriellenvereinigung, März 2005

5 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 5 Diktat der leeren Kassen Nicht die steigenden Ausgaben sind das Problem im Gesundheitsbereich, sondern das Defizit der Krankenversicherungen Einnahmen der Krankenkassen und hängen an Arbeitseinkünften

6 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 6 Die Ursachen Mehr Privat, weniger Staat Schlanker Staat = starker Standort Wirtschaft drängt auf Rückzug der öffentlichen Hand: Steuern, Abgaben und Regulierungen sollen sinken, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. WTO/GATS/EU drängen auf Deregulierungen und Wettbewerb Jene, die am meisten haben, tragen immer weniger zum Steueraufkommen und zur Finanzierung des Gesundsheitssystems bei : Unternehmensgewinne + 44 % Arbeitnehmerentgelte + 21 % 2004: Managergehälter ATX-Firmen + 13 % ( Erste Bank + 97 %, Telekom Austria + 76 %) Arbeitnehmerentgelte ATX-Firmen + 2 %

7 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 7 Die Folgen Spardruck auf Akteure im Gesundheitsbereich (PKV, Pharma, Medtech, Ärzte, Apotheker, Spitalsbetreiber, Personal) ist seit Jahren enorm und nimmt weiter zu Anbietergruppen suchen Lücken oder versuchen öffentlichen Einfluss und Kontrolle zurückzudrängen. Ineffizienzen steigen (Debatte über Leistungsreduktionen, Nahtstellen, Chefarztpflicht) Die Systeme werden also einerseits bewusst finanziell ausgetrocknet und andererseits ausgenutzt. Oft präsentieren sich die Täter dann als Retter

8 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 8 Privatisierung Effizientere Strukturen Ausgliedern in mehreren Schritten, eigene Rechtspersönlichkeit, autonomes Management Private Partner (PPP) Kooperationen in verschiedenen Entwicklungsschritten, Hilfe bei Investitionen, Zukauf von Dienstleistungen oder Abteilungen, externes Management, Betriebsführung, Betreibermodelle Privatisierung Grosse Einheiten von Einrichtungen

9 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 9 Privatisierung - Akteure Humanomed, Vamed, HCC, Hospitals, AIM Synermed, Raiffeisen, Vinzenz-Gruppe Sana, Fresenius (Wittgensteiner-Kliniken, Vamed, Helios- Kliniken), Rhön-Kliniken, Asklepios Capio, Générale de Santé, Hirslanden-Gruppe, Bupa, HCA, Suez Senecura, Kräutergarten-Gruppe, ProSenior, St. Anna Hilfe, Humanocare

10 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 10 Nebenwirkungen Lohndruck, neue Verträge, Kündigungen Auslagerungen Spezialisierungen Fusionen (Schließungen, Insolvenzen) Patientenselektion Druck auf öffentliche Hand, Abhängigkeit

11 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 11 PKV haben meist Ergänzungsfunktion Debatte um öffentlichen Rückzug erhöht Privatanteil OptingOut in Österreich u. anderen Ländern für bestimmte Gruppen Nur gesunde, vermögende Versicherte sind gute Versicherte Beteiligungen an privaten Spitalsgesellschaften Privatisierung der Versicherung

12 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 12 Nebenwirkungen Ablauf: Reduktion öffentlicher Leistungen Teilweise Liberalisierung (für bestimmte Gruppen) Wettbewerb macht System nicht billiger (USA, CH, D) Höhere Gesundheitsausgaben Höhere Verwaltungskosten Konsequenz: Tariferhöhungen, Leistungskürzungen, Selektion Entsolidarisierung Risikoverlagerung durch Verschiebung der Verantwortung Nur gesunde und vermögende Versicherte sind gute Versicherte

13 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 13 Woher kommt der Trend zur Prävention? Geht es darum, die Menschen gesund zu halten, weil man ihr Wohl im Sinn hat? Geht es darum, die Menschen gesund zu halten, weil man Kosten für spätere Behandlungen sparen will? Sind die ökonomischen Veränderungen und der Kostendruck im System der Grund für den Präventionsboom? Privatisierung von Verantwortung

14 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 14 Denkfehler Prävention geht primär einen individualistischen Weg Was ist mit anderen Gesundheitsdeterminanten? Arbeitslosigkeit - ca Arbeitssuchende in Österreich Krankenstandstage von Arbeitslosen sind mehr als doppelt so hoch Geänderte Arbeitswelt Teilzeit, geringfügig Beschäftigte, neue Selbstständige, Ich-AG Armut 13 % der Bevölkerung (1,04 Millionen Menschen) haben weniger als 848 Euro pro Monat zur Verfügung und gelten somit als armutsgefährdet. (Armutsrisiko: Erwerbstätige 8 % - working poor; Männer 11 %; Frauen 14 %; Pensionisten 13 %; Auszubildende 19 %; Arbeitslose 32 % 6 % der Bevölkerung ( Menschen) sind arm. (alle Zahlen Statistik Austria) Sozialer Status (Einkommen, Bildung)

15 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 15

16 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 16 Überlebensfaktor Sozialstatus Wien: Menschen in sogen. Arbeiterbezirken und in Bezirken mit hohem MigrantInnen-anteil (10.,11.,12., 15., 16., 20.) haben eine geringere Lebenserwartung Wiener Bezirke Lebenserwartung in Jahren Männer Frauen Quelle: Medizin Weltstadt Wien, Dr. Melitta Bohn, ÖBIG, Statistik Austria

17 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 17 Nebenwirkungen Health System Watch Maria Hofmarcher (IHS) : Angehörige sozialer Unterschichten beurteilen ihren Gesundheitszustand schlechter erkranken häufiger gehen seltener zum Facharzt und häufiger zum Allgemeinarzt nehmen seltener Vorsorge- und Gesundheitsleistungen in Anspruch Tendenz zum Rückzug der öffentlichen Hand und steigenden Zuzahlungen führt schon jetzt dazu, dass Kranke und Bedürftige doppelt zur Kasse gebeten werden Kriterien für Selbstbeteiligung?

18 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 18 Einkommenshöhe? Höhe der Selbstbehalte (Deckelung)? Verursacherprinzip? (Wer zieht die Grenzen und wo?)

19 Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele Abbott Medical Circle 19 Danke. Weitere Infos: haefte.at Weitere Informationen:


Herunterladen ppt "Privatisierung der Gesundheitsversorgung Martin Rümmele 6.9.2006 Abbott Medical Circle www.krankegeschaefte.at 1 Vom Stellenwert der Vorsorgemedizin bis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen