Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutsche Schulen im Ausland Weltweite Chancen für Lehrer im Deutschen Auslandsschulwesen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutsche Schulen im Ausland Weltweite Chancen für Lehrer im Deutschen Auslandsschulwesen."—  Präsentation transkript:

1 Deutsche Schulen im Ausland Weltweite Chancen für Lehrer im Deutschen Auslandsschulwesen

2 Inhalt des Vortrags – Teil I Eigene Erfahrung mit Deutschen Auslandsschulen Position an Deutschen Schulen in Paris und Warschau Struktur Deutscher Auslandsschulen Schulalltag Unterschiede zu Schulen im Inland

3 Inhalt des Vortrags – Teil II Welche beruflichen Möglichkeiten gibt es? Wie kommt man an Deutsche Auslandsschulen? Welche Qualifikation braucht man? Weitere Möglichkeiten

4 Möchten Sie hier gerne leben und arbeiten?

5 Oder hier?

6 ???

7

8

9

10

11

12 Eröffnung Deutsche Schule Warschau am 27. April 2015 – Außenminister Schetyna, Polen Außenminister Steinmeier, Deutschland

13

14 Eigene Erfahrungen Deutsche Schulen in London, Paris und Warschau Mitglied des Vorstands des Schulvereins in Paris und Warschau An allen Auslandsschulen: starke Einbindung der Eltern (Förderverein, Arbeitsgemeinschaften, Cafeteria, Organisation von Festen etc.) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

15 Struktur von Auslandsschulen Semi-private Schulen Schulträger ist der Deutsche Schulverein Üblicherweise sind die Eltern Mitglieder im Schulverein Schulverein wird durch ein Vorstandsgremium vertreten (5-10 Mitglieder, je nach Schulgröße und Aufgaben) Vorstand regelt die Geschäfte der Schule Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

16 Struktur von Auslandsschulen Aufgaben des Vorstands: Bereitstellung von adäquaten Schulräumen Einstellung des Schulpersonals (Schulleiter, Lehrer, Verwaltungsangestellte, sonstige Angestellte) Verwaltung und Kontrolle der Finanzen (mit Rechenschaftsbericht für die jährliche Mitgliederversammlung des Schulvereins) Personalangelegenheiten (Verträge, Dienstverlängerungen, Beurteilungen) Sitz in mündlichen Abiturprüfungen (ohne Stimme) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

17 Struktur von Auslandsschulen Finanzierung von Auslandsschulen (semi- privat)durch: Schulbeihilfe durch die Bundesrepublik Bereitstellung von Lehrkräften durch die Bundesrepublik (bis zu 14 Auslandsdienstlehrkräfte zzgl. Schulleiter) Schulgeld (wird von den Eltern gezahlt und ist abhängig von Standort und Größe der Schule) Schulbeihilfe + Schulgeld = Finanzierung von Ortslehrkräften und sonstigen Kosten Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

18 Struktur von Auslandsschulen Enge Zusammenarbeit zwischen mehreren Gremien und Behörden: Schule Schulleitung Schulvereinsvorstand Förderverein Deutsche Botschaft Auswärtiges Amt Bundesverwaltungsamt (BVA) / Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) – schickt Prüfungsvorsitzenden für Abitur Lehrervertreter, Elternvertreter, Personalvertretung (in manchen Ländern) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

19 Schulalltag Alles unter einem Dach (Kindergarten, Vorschule, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium) i.d.R. deutlich kleinere Schulen als in Deutschland (London ca. 700 Schüler, Paris ca. 350, Warschau ca. 250, insgesamt) Lehrplan: Muster Baden-Württemberg aber Ausgestaltung obliegt den Schulen Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

20 Schulalltag – Unterschied zu Deutschland Kleine Klassen (teilweise Abiturjahrgänge mit 3 Schülern!) Teilweise integrativer Unterricht erforderlich, aber nicht immer (größere Schulen versuchen, z.B. Hauptschüler zumindest teilweise separat zu unterrichten) Hohe Internationalität (oft Schüler aus gemischten Familien, manchmal Schüler anderer Nationalitäten, die irgendwo auf der Welt deutsche Schulen besucht haben und dem System treu bleiben) Sprachprobleme (sowohl Landessprache als auch Deutsch) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

21 Schulalltag- Unterschied zu Deutschland Kleineres Lehrerkollegium (Paris ca. 30, Warschau ca. 16 Lehrer) Übernahme verschiedener Aufgaben, die sich auf wenige Lehrkräfte verteilen (Lehrervertretung, Teilnahme an Vorstandssitzungen/Elternbeiratssitzungen, Personalvertretung, ggf. auch fachfremdes Unterrichten) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

22 Schulalltag – Unterschied zu Deutschland Bereits bei Einstellung Verpflichtung zur Übernahme von Großprojekten (Organisation und Durchführung des jährlichen Musicals in Paris oder Warschau durch den Musiklehrer) Kreativität und Initiative werden unterstützt und belohnt Anspruchsvolle und engagierte Elternschaft („Mitspracherecht“ aufgrund des Privatschulstatus) Gestaltung von kulturellen Veranstaltungen der Schule (Dichterlesung, Sommerfest, Weihnachtsbazar etc.) verbindlich Zahlreiche Veranstaltungen innerhalb der Klassen (Klassenfahrten, Projekte etc.) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

23 Schulalltag – Unterschied zu Deutschland Kulturelles und soziales Leben in der deutschen und internationalen Gemeinschaft vor Ort pflegen Teilnahme an Veranstaltungen von Deutscher Botschaft, Goethe-Institut, Friedrich-Ebert- Stiftung etc. Zusammenarbeit mit anderen internationalen Schulen Landessprache erlernen = verbindlich (vor allem für Schulleiter!) Eigene Erfahrungen  Struktur der Auslandsschulen  Schulalltag & Unterschiede  Berufliche Möglichkeiten  Benötigte Qualifikationen  Weitere Möglichkeiten

24 Fragen

25 Wie kommt man an eine Deutsche Schule im Ausland?

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40 PAD – Pädagogischer Austauschdienst Vermittelt Fortbildungen für Lehrer Vermittelt Stellen als Fremdsprachenassistenten (6- 10 Monate, für Lehramtsstudierende, Unterhaltszuschuss, Bewerbungsfrist 1. Dezember! Für USA 1. November!) Beteiligte Länder: Australien, Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Schweiz, Spanien und die USA. Freiwilligendienst „kulturweit“ für 18-26jährige Info:

41 Goethe-Institut 3-6monatige Praktika (keine Vergütung), Bewerbung bei den einzelnen Instituten direkt 6-12monatiger Freiwilligendienst (Reisekostenpauschale und Zuschüsse, insges. 350 €/Monat, zzgl. Versicherungen), achberater/Experten/Lehrtätigkeit (mit abgeschlossenem Studium) Info:

42 Goethe Institut Goethe Volontariat Ziel: internationale Nachwuchskarriere in der Kulturvermittlung Dauer: 2 Jahre, davon 1 Jahr in der Zentrale in München und 1 Jahr im Ausland Vergütung: ca € zzgl. Auslandszuschläge Z.Zt. kein konkreter Termin für die Bewerbung

43 Wichtige Punkte Die ZfA vermittelt keine Praktika! Praktika können aber bei den Schulen direkt angefragt werden

44 Wichtige Punkte Grundsätzlich hoher Bedarf für Sek II, aber auch für Sek I Geringerer Bedarf für Primarstufe Besonders gefragt: Deutsch oder moderne Fremdsprache + Erdkunde, Geschichte, Musik oder Mathematik, Naturwissenschaften/Informatik In geringem Maße Handelsschullehrer mit kaufmännischer Ausrichtung Technische Fachlehrer und Sonderschullehrer können nicht vermittelt werden!

45 Weitere Möglichkeiten Internationale Schulen Amerikanische Schulen Britische Schulen Französische Schulen

46 Fragen

47 Fragen und Informationen Flyer und Broschüren von BVA/ZfA (auch per download!) https://www.daad.de

48 Fragen und Informationen Barbara Berendt-Metzner Office: Emil-Figge-Straße 50, R Emil-Figge-Straße 50 Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Sprechstunde: nach Vereinbarung

49 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Deutsche Schulen im Ausland Weltweite Chancen für Lehrer im Deutschen Auslandsschulwesen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen