Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dendritische Zelltherapie (DCs)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dendritische Zelltherapie (DCs)"—  Präsentation transkript:

1 Dendritische Zelltherapie (DCs)
Behandlungs- und Logistikablauf der dendritischen Zelltherapie bei Tumorbefall Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

2 1. Besprechung mit Ihrem Arzt oder Onkologen
Aufklärung zur Behandlung mit dendritischen Zellen, ggf. mit einer Kombination von Chemo- oder Strahlentherapie. Behandlungsvertrag Einwilligungserklärung Anamnesefragebogen Abklären, ob die Kosten durch den Versicherungsträger übernommen werden. (Auch durch das Unternehmen IMMUMEDIC möglich.) Zusendung der Dokumente per oder Telefax. (Mail: | Fax: ) Original-Dokumente bitte per Post an unser Servicebüro Deutschland ( IMMUMEDIC-Servicebüro | c/o Dipl.-Ing. Heiko Mai |Lilienthalstrasse 20 | Bielefeld | Germany ) Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

3 2. Abwicklung der dendritischen Zelltherapie
Nach Eingang der Unterlagen via oder Telefax und eventuellen Kostenübernahmen durch den privaten oder gesetzlichen Versicherungsträger oder durch Ihre Überweisung als Kunde/Patient erhalten Sie einen Auftragsbestätigung aus unserem Hause. Start der Therapie dendritische Zelltherapie (Ihr Arzt/ Onkologe oder Heilpraktiker wird durch uns Informiert) Zusendung des Abnahme-Sets zu Ihrem Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker Einbestellung zur Blutentnahme bei Ihrem Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

4 3. Herstellung der dendritischen Zellen
Nach erfolgter Abnahme Ihres Vollblutes, wird es im Spezial-Behältnis gekühlt und mit einem gerinnungshemmenden Mittel versetzt. Ihr Blut wird über eine Spezial- Logistikunternehmen ins deutsche Labor transportiert. Tag 0: Ankunft Ihres Blutes. Aus den 200ml Vollblut werden die dendritischen Vorläuferzellen isoliert. In einem speziellen Isoliergefäß wird Ihr Blut durch eine Zentrifugation in verschiedenste Fraktionen getrennt. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

5 4. Herstellung der dendritischen Zellen
Trennung der weißen und roten Blutkörperchen und den unspezifischen Abwehrzellen, den Graulozyten. Durch mehrmaliges Reinigen werden die isolierten Zellen in der Gewebskulturschale mit Nährlösung gegeben. Hier fallen die Zellen langsam und allmählich auf dem Boden. Viele Zellen, auch die Vorläuferzellen der dendritischen Zellen, setzen sich am Boden ab. Eine spezielle Nährlösung und Wachstumsfaktoren werden für den Ausreifungsprozess mit zugesetzt. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

6 5. Herstellung der dendritischen Zellen
Bei einer konstanten Temperatur werden die dendritischen Zellen im Zellbrutschrank gegeben. Durch ständige Kontrolle und konstanter Temperatur können die dendritischen ausreifen. Zu Beginn des Ausreifungsprozesses der Vorläuferzellen werden die gewonnen Zellen mit hochreinen, genetischen Tumorbestandteilen, und/oder bei hoher Tumorlast mit körpereigenen Tumormarkern aus dem Serum des Patienten, gemischt. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

7 6. Herstellung der dendritischen Zellen
Während der sieben Tage der Züchtung der dendritischen Zellen wird deren Ausreifung mikroskopisch überprüft. Die Form der dendritischen Zellen sind deutlich zu unterscheiden gegenüber anderen Zellen. Sie besitzen eine auffällige Gestalt, die von vielen dünnen haarähnlichen Ausläufern umsäumt sind. Nach mehreren sorgfältigen Untersuchungen können die dendritischen Zellen nun geerntet werden. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

8 7. Herstellung der dendritischen Zellen
Nach erfolgreicher Überprüfung der Zellen werden diese mehrfach gereinigt. Die Anzahl der Zellen kann sich im Durchschnitt bei 3 Mill. bis 6 Mill. Zellen belaufen. Die geernteten Zellen werden dann in eine Spritze gefüllt. Umgehend werden die dendritischen Zellen in einem Spezialbehältnis zu Ihrem Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker versendet. Dies findet mit unserem Medical- Kurierdienst statt. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

9 8. Ankunft der dendritischen Zellen
Ihr Arzt/Onkologe oder Heilpraktiker erhält aus unserem Labor die Mitteilung, wann die Spritzen in der Praxis eintreffen werden. Hierbei ist es wichtig, dass Sie als Patient sofort bei Anlieferung der DCs bei Ihrem Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker zugegen sind. Die sofortige subkutane Injektion (Spritzung unter die Haut) in der Leistengegend ist erforderlich. Nebenwirkungen im Rahmen einer Immunantwort können unter Umständen innerhalb von 48 Stunden sein: U.a. Fieber, Mattigkeit oder Übelkeit. Der Verlauf ist sehr unterschiedlich, sollte aber in ein paar Stunden vorbei sein. Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.

10 9. Haben Sie noch Fragen ? ImmuMedic Servicio Médicos S.L.
Sollten Sie noch Fragen haben als Arzt/ Onkologe oder Heilpraktiker, so setzen Sie sich mit unserem Medizinischen Beirat in schriftlicher Form in Verbindung. ( ) Haben Sie als Patient noch Fragen? So setzen Sie sich bitte mit Ihrem Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker in Verbindung. Einen passenden Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage, in Ihrer Region unter der Rubrik „Praxissuche“. (www.immumedic.com) Sollten Sie keinen Arzt/Onkologen oder Heilpraktiker finden, so setzen Sie sich mit uns in Verbindung. ImmuMedic Servicio Médicos S.L. Rambla de Santa Cruz 35, 1° ES Santa Cruz de Tenerife Mobil Spain Call Germany Fax via Germany Mail: Copyright © All Rights Reserved Immumedic Servicio Médicos S.L.


Herunterladen ppt "Dendritische Zelltherapie (DCs)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen