Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auf dem Weg zum Recht auf Arbeit Jörg Neumann / Berlin / 15.10.2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auf dem Weg zum Recht auf Arbeit Jörg Neumann / Berlin / 15.10.2013."—  Präsentation transkript:

1 Auf dem Weg zum Recht auf Arbeit Jörg Neumann / Berlin /

2 Die Geschichte 1919 Die Verfassung des Deutschen Reiches („Weimarer Verfassung“) legt neben der Pflicht zur Betätigung auch ein Recht fest, wonach jeder ein Recht auf Arbeit oder einen „notwendigen Unterhalt“ hat Die Deklaration der Menschenrechte gibt mit Artikel 23.1 jedem „das Recht auf Arbeit“ Bolle und Grottian sammeln unter „Arbeit schaffen - jetzt!“ Beiträge zu einer möglichen künftigen Arbeitspolitik Christine Föppl befindet „Arbeitslosigkeit ist heilbar - Ein Aufruf zum gemeinsamen Handeln“ und legt unter anderem den Unternehmen die Vorteile von Arbeitszeitverkürzungen auch für sie nahe.

3 Die Geschichte (2) 1984 Bundeskanzler Helmut Kohl meint: „Arbeitszeitverkürzungen sind dumm und töricht.“ ab 1990 Mit dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft steigt die Arbeitslosigkeit rasant an. Belegschaften werden zu Lohneinbußen und verlängerten Arbeitszeiten genötigt. Die Gewerkschaften versuchen zu retten, was geht Walter Pfannkuche beantwortet die Frage „Gibt es ein Recht auf Arbeit?“ mit Ja und begründet dies ausführlich Eine Gruppe Prominenter ruft auf: „30-Stunden-Woche fordern! Ohne Arbeitszeitverkürzung nie wieder Vollbeschäftigung!“ 2013 IG Metall widerspricht und verweist auf die aktuellen Abwehrgefechte.

4 Für gerechten Lohn ! Feste Anstellung statt Leiharbeitt ! Schluss mit unsinnigen „Praktika“ ! Überstunden müssen bezahlt oder mit Freizeit ausgeglichen werden! Überstunden kosten Zuschläge. Basta! Schluss mit der Erpressung von Gewerkschaften und Belegschaften ! Lohn-Dumping ist kein Kavaliersdelikt ! Runter mit den Arbeitszeiten ! Arbeitslosigkeit muss nicht sein. Verteilt die Arbeit auf alle ! Das Recht auf Arbeit gehört ins Grundgesetz ! Keine willkürlichen Befristungen ! Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ! Mitbestimmung auch über Managergehälter und Boni ! Betriebsräte in allen Betrieben ! Was wir erarbeitet haben, gehört auch uns !

5 Die drei Säulen individuelle Bedingungen kollektive Bedingungen Rechtssystem Arbeitszeitverkürzung Weiterbildung, Mitgestaltung sichere Arbeitsverhältnisse, fairer Umgang „Arbeit“ statt „Job“ Freizeit, Zeitautonomie angemessener, gerechter Lohn Gesundheitsschutz Arbeitszeitverkürzung Ausweitung der Mitbestimmung Wahrnehmung der Mitbestimmung „Gute Arbeit“, erweiterte Selbstorganisation Tarifbindung Belegschaftsvertretung, Gewerkschaft Recht auf Arbeit im Grundgesetz Regeln für Verteilung der vorhandenen Arbeit (Arbeitszeitverkürzung) echte Parität im Aufsichtsrat, Erweiterung der Mitbestimmung Unterbindung des Missbrauchs unklarer Regeln Koalitionsrecht


Herunterladen ppt "Auf dem Weg zum Recht auf Arbeit Jörg Neumann / Berlin / 15.10.2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen