Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Die Riesen im Wasserwerk…“ Wochenrückblick vom 27.04. bis 30.04.2015 Zu Beginn der Woche schauten wir uns den Globus an, um uns bewusst zu machen, dass.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Die Riesen im Wasserwerk…“ Wochenrückblick vom 27.04. bis 30.04.2015 Zu Beginn der Woche schauten wir uns den Globus an, um uns bewusst zu machen, dass."—  Präsentation transkript:

1 „Die Riesen im Wasserwerk…“ Wochenrückblick vom bis Zu Beginn der Woche schauten wir uns den Globus an, um uns bewusst zu machen, dass auf der Erde zwar sehr viel Wasser gibt, aber das meiste davon so nicht als Trinkwasser genutzt werden kann. Im gegenseitigen Austausch wurde uns klar, dass es uns hier in Deutschland sehr gut geht, weil uns immer sauberes Trinkwasser zur Verfügung steht. Dies ermöglicht den Kindern ihre Umwelt als unersetzlich und verletzbar wahrzunehmen, ein ökologisches Bewusstsein zu entwickeln und über praktischen Umweltschutz nachzudenken.

2 Entsprechend gespannt waren wir alle dann natürlich auf den Ausflug zum Wasserwerk Aschaffenburg, in dem auch unser Gailbacher Trink- wasser frisch aufbereitet wird. Mit einem Bus der Stadtwerke wurden wir in Gailbach abgeholt (Was ein Luxus!) und direkt zum Wasserwerk gefahren. Dort wurden wir bereits von zwei fachkompetenten Frauen der Stadtwerke erwartet und herzlich begrüßt. Die Beiden führten uns zum alten Wasserwerk indem bis vor knapp zwanzig Jahren das gesamte Wasser für Aschaffenburg aufbereitet wurde. Viel sehen konnte man da nicht, lediglich Rohre und Wasserbehälter, die zur Aufbereitung dienten. Dabei werden die kognitiven Fähigkeiten der Kinder gefordert, brauchen sie doch einiges an Vorstellungskraft, Denkfähigkeit und Konzentration.

3 Dann besichtigten wir ein Wasser- häuschen, indem sich ein Brunnen befand. Um zu ver- stehen wir tief dieser ist, bildeten wir eine Kette, die etwa der Brun- nentiefe entsprach. Heutige Brunnen sehen ganz anders aus als früher und ar- beiten voll automatisch. Wasser sehen konnte wir nicht, aber die Rohre waren ganz kalt vom Wasser, dass durch sie hindurch floss, was wir durch Berühren der Rohre spüren konnten. So ein Ausflug ermöglicht es den Kindern Umwelterfahrung- en mit allen Sinnen zu erleben. Sie werden angeregt bewusst zu beobachten, daraus Fragen abzuleiten, sich mit diesen auseinander zu setzen und mit der Welt zunehmend vertraut zu werden.

4 Nachdem wir den Trinkwasserbrunnen vor der Anlage eingehend ausprobiert hatten, ging es in das Wasserwerk hinein. Durch einen Keller kamen wir zu den Trinkwasserbecken, die völlig sauberes Wasser enthielten. Die waren riesig groß und irgendwie auch un- heimlich. Kinder können Bezüge zwischen den Lernsituationen in der Kita, in denen sie Wissen und Kompetenzen erwerben, und anderen Situationen, in den sie das Gelernte abrufen, bei solchen Ausflügen einsetzen und anwenden.

5 Zum Abschluss gab es noch eine Wasserkostprobe vor den Labors des Werkes, in denen umfangreiche Untersuchungen des Wassers durchgeführt werden. Wir verabschiedeten uns von unseren Führer- innen und erhielten zum Abschluss alle noch eine Trinkflasche zur Erinnerung. Am nächsten Tag sprachen wir nochmals über unseren Ausflug und formulierten unsere Erfahrungen aus der Besichtigung. Dies stärkt die Kompetenzen die eigenen Lernprozesse wahrzunehmen, zu steuern und zu regulieren – es werden meta- kognitive Kompetenzen erworben.

6 Während der Woche lernten wir noch ein „Regenwurm – Lied“. Da Regenwürmer nicht schwimmen können, kommen sie bei Regen- wetter aus der Erde, um nicht in ihren Erdlöchern zu ertrinken. Eine spannende Erkenntnis und ein lustiges Lied, dass sich mit vielfältigen Bewegungen schnell bei den Riesen einprägte. Die Vielfalt der Sinneswahrnehmungen durch das „Spiel mit Musik“ bietet grundlegende Anregungen. Es verstärkt die Entwicklung von kognitiven Kompetenzen ebenso wie Körperbewusstsein und motorische Kompetenzen.

7 Nachdem wir uns in dieser Woche viele Gedanken über das Trinkwasser gemacht hatten, war allerdings immer noch nicht abschließend geklärt, wie verunreinigte Wasser wieder nutzbar gemacht wird. Wie wird Abwasser wieder sauber und geht das überhaupt? Eine spannende Frage, die in einem Versuch geklärt werden sollte. Auch würden die Riesen zu gerne ein Klärwerk besuchen und sich dort über die Wasserreinigung informieren. Ob dies möglich ist, versuchen einige Kinder zu klären. Praktische Experimente ermöglichen es Hypothesen aufzustellen, diese mit ent- sprechenden Methoden zu überprüfen und somit naturwissenschaftliche Vorgänge bewusst wahrzunehmen. Da- bei wird auch die sprachliche Abstrak- tionsfähigkeit (Begriffsbildung) weiter entwickelt.


Herunterladen ppt "„Die Riesen im Wasserwerk…“ Wochenrückblick vom 27.04. bis 30.04.2015 Zu Beginn der Woche schauten wir uns den Globus an, um uns bewusst zu machen, dass."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen