Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mobiles Durchgängiges Lernen in der Schulbibliothek, einem Ort des digitalen Lernens Wie Lesen zum interaktiven Abenteuer wird… Clemens Löcker.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mobiles Durchgängiges Lernen in der Schulbibliothek, einem Ort des digitalen Lernens Wie Lesen zum interaktiven Abenteuer wird… Clemens Löcker."—  Präsentation transkript:

1 Mobiles Durchgängiges Lernen in der Schulbibliothek, einem Ort des digitalen Lernens Wie Lesen zum interaktiven Abenteuer wird… Clemens Löcker

2 Digitales Lesen ist essentiell… „Für junge Menschen gilt dies in ganz besonderer Weise: Sowohl der Lernerfolg als auch die berufliche Zukunft werden nicht zuletzt davon bestimmt werden, wie kompetent sie die Informations- und Kommunikationstechnologien für sich nützen können.“ (Blüml 2013)

3 Die Schulbibliothek – der Rahmen in dem wir uns bewegen… Die Schulbibliothek als Ort der Bildung und der Weiterbildung. Ein Ort, an dem auf verschiedenste Art und Weise gelernt und gelehrt werden kann. Geplant unter den sozialen Aspekten der Kommunikation, aber auch der Erholung. Gestaltet in Form von Einzel-, Gruppen- und Computerarbeitsplätzen. Und nicht zuletzt auch ein Speicher von verschiedensten Medien – das ist die multimediale Schulbibliothek. Dieses Konzept stammt bereits aus dem Jahre 2003 (Schöggl et al. 2003).

4 Die Schulbibliothek als digitaler Lernort „Zu den Auswirkungen von Computer und Internet auf schulisches Lernen gibt es also noch keine eindeutigen Aussagen. Hier kann die Schulbibliothek ein interessantes Experimentierfeld sein.“ (Schlamp und Bree 2013)

5 Die Schulbibliothek als digitaler Lernort Die verschiedenen Dimensionen bzw. Funktionen, die Bibliotheken in der Schule einnehmen könnten, lassen sich wie folgt herausfiltern: Die soziale Funktion der Schulbibliothek Die Funktion der Schulbibliothek als Lernzentrum Die Schulbibliothek als Gesamtkonzept Die Funktion der Schulbibliothek als Hybridmotor der Schulentwicklung (!) (Schlamp und Brée, 2013)

6 Mobiles Lernen innerhalb und außerhalb der Schulbibliothek Seamless Mobile Learning – der Schlüssel zur Nutzung von mobilen Endgeräten innerhalb und außerhalb der Schulbibliothek. Nehmen wir uns die Ausführungen von Schlamp und Bree zu Herzen, so kann das Seamless Learning, sinngemäß durchgängiges Lernen, in seiner Verbindung zum Technology Enhanced Learning durchaus ein zukünftiges Lernen in der bzw. rund um die Schulbibliothek beschreiben.

7 Der Ausgangspunkt – eine Verbrecherjagd in Innsbruck…

8 Start/Ziel Diesen Fluchtweg haben die Verbrecher ausgewählt… Diesen Fluchtweg haben die Verbrecher ausgewählt…

9 Und jetzt geht’s ab in die Schulbibliothek…

10 Actionbound – der Editor ein perfektes Werkzeug  Lernabschnitte können festgelegt werden.  Informationen in Form von Texten, Videoclips, Soundfiles oder Bildern (auch miteinander kombinierbar).  Fragen, die zum Weiterkommen beantwortet werden müssen.  Aufgaben, die gelöst und belegt werden müssen (zum Beispiel durch den Upload eines Fotos, das geknipst wurde).  Code scannen, das heißt QR-Codes (von der Software erstellt) müssen gefunden und eingescannt werden, damit es weitergeht.  Auch eine Umfrage könnte eine mögliche Aufgabe im Rahmen einer Rallye durch die Schulbibliothek sein.  Zudem können auch Geokoordinaten oder auch turniermäßige Aufgabenstellungen in einem Bound eingesetzt werden. Diese Möglichkeiten scheinen aber für eine „Schnitzeljagd“ in der Schulbibliothek eher ungeeignet zu sein.

11 Actionbound im Appstore… Die eigentliche App gibt es für Androidtelefone und fürs iPhone in den jeweiligen Appstores. Fertige Bounds werden direkt über einen QR-Code bzw. über eine Suchfunktion in das Gerät eingespielt. Praktikabel: Herunterladen des gesamten Bounds und offline verwenden.

12 Und jetzt geht’s los… Viel Spaß mit Ihrem ersten Bound!

13 Weiterführende Literatur Literatur Behrens, P. & Thomas Rathgeb. T. (2014): Jugend, Information, (Multi-)Media - Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Baden-Württemberg: medienpädagogischer Forschungsverband Südwest. Blüml, K. (Hrsg.) (2013): Digitales Lesen. Stadtschulrat Wien. (letzter Aufruf am 30. März 2015) Schlamp, G. Bree, H.G. (2013): Die Schulbibliothek im Zentrum: Erfahrungen, Berichte, Visionen. Berlin: BibSpider. Schöggl, W. & Hofer, S. & Hujber, W. et al. (2003): Die Multimediale Schulbibliothek. Wien: BM:BWK. Schwantner, U. (2011): PISA 2009, Lesen Im Elektronischen Zeitalter. C. Schreiner, ed. Salzburg: Bundesinstitut für Bildungsforschung. Wong, L.-H. & Chee-Kit, L. (2011): What Seams Do We Remove in Mobile-Assisted Seamless Learning? A Critical Review of the Literature. Computers & Education 57: 2364–2381. Websites / Apps: Actionbound – so einfach erstellen Sie eine interaktive Schnitzeljagd: (letzter Aufruf am 30. März 2015)


Herunterladen ppt "Mobiles Durchgängiges Lernen in der Schulbibliothek, einem Ort des digitalen Lernens Wie Lesen zum interaktiven Abenteuer wird… Clemens Löcker."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen