Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10 Jahre XertifiX 1998 Steinmetze fragen nach „Schweinereien“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10 Jahre XertifiX 1998 Steinmetze fragen nach „Schweinereien“"—  Präsentation transkript:

1 10 Jahre XertifiX 1998 Steinmetze fragen nach „Schweinereien“

2 Nachsehen 0% Kinderarbeit 100% Kinderarbeit XertifiX 2

3 XertifiX 3

4 Arte Dokumentation 2002 Freiburger Treffen XertifiX Gründung 2005 XertifiX 4

5 Kontrollen – wie und durch wen? Unabhängig, unangekündigt XertifiX 5 Gesellschaftlich relevante Gruppen (Gewerkschaften, Kirchen, Hilfswerke) und Persönlichkeiten

6 Grabsteine / Pflastersteine Südindien (Tamil Nadu, Karnataka, Andhra Pradesh, MP) / Westindien (Südostrajasthan) XertifiX 6

7 XertifiX 7

8 Keine Kinderarbeit / Arbeitsbedingungen für Erwachsene verbessern Arbeitsschutz, Minimumlohn, keine „Bonded Labour“ (Schuldknechtschaft, Sklaverei) XertifiX 8

9 Reaktionen der Nachfrager Städte und Kommunen Steinmetze / Großhändler XertifiX 9

10 Situation heute Wir treffen keine Kinderarbeit mehr an Miserable Arbeitsbedingungen für Erwachsene verbessern Erreichtes sichern Erweiterung auf China (Vietnam) XertifiX 10

11 Aus Rugmark lernen Rückgang / keine Kinderarbeit bis ca Zunahme ohne öffentliche Aufmerksamkeit in den letzten Jahren XertifiX 11

12 Kommunen - Einzelkunden Gesetzliche Vorgaben von Nöten Einzelner Steinmetz sonst keine Chance zertifizierte Steine zu erhalten XertifiX 12

13 Rechtlicher Hintergrund Landesregierungen müssen „Ermächtigungen“ erteilen Haben aber ihre Hausaufgaben nicht richtig gemacht => Gerichtsurteile XertifiX 13

14 (3) In Friedhofsordnungen und Polizeiverordnungen kann festgelegt werden, dass nur Grabsteine und Grabeinfassungen verwendet werden dürfen, die nachweislich ohne ausbeuterische Kinderarbeit im Sinne der Konvention 182 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hergestellt sind. Als Nachweis sind alle Zertifikate zugelassen, deren Vergabestellen XertifiX 14

15 - Steinbrüche und Verarbeitungsbetriebe wenigstens einmal pro Jahr unabhängig und unangekündigt daraufhin kontrollieren lassen, dass keine Kinderarbeit bei der Rohstoffgewinnung (im Steinbruch) oder Grabsteinherstellung (Verarbeiter) stattfindet (Voraussetzung 1 zur Anerkennung privater Zertifizierungsstellen) - Berichte von diesen Kontrollen auf Anfrage vorlegen können (Voraussetzung 2 zur Anerkennung privater Zertifizierungsstellen) - durch ein Rückverfolgungssystem sicherstellen können, dass die Lieferkette vom Händler bzw. Steinmetz bis zum Steinbruch zurückverfolgt werden kann (Voraussetzung 3 zur Anerkennung privater Zertifizierungsstellen) XertifiX 15

16 Als Beispiele für private Zertifizierungsstellen, die diese Voraussetzungen erfüllen, sind XertifiX e.V. und Fair Stone e.V. zu nennen. Alle weiteren Zertifizierungsstellen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls zuzulassen. XertifiX 16

17 Verbot ohne Hilfe ist zynisch Alternativen anbieten: Schulausbildung Berufsausbildung Erwachsenenbildung XertifiX 17

18 Pro 7 /Galileo - KRO

19 XertifiX 18

20 KRO 2 Ermordungen von Kontrolleuren in MP vor 3 Jahren 1 Journalist vor 2 Wochen in einer Mine XertifiX 20

21 XertifiX 3

22

23

24

25

26

27

28

29

30


Herunterladen ppt "10 Jahre XertifiX 1998 Steinmetze fragen nach „Schweinereien“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen