Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Flug von Salzburg LOWS nach Vogtareuth EDNV mit Radionavigationsübungen. Wegpunkte:  LOWS  SBG (VOR)  MDF (VOR)  Wasserburg am Inn  EDNV.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Flug von Salzburg LOWS nach Vogtareuth EDNV mit Radionavigationsübungen. Wegpunkte:  LOWS  SBG (VOR)  MDF (VOR)  Wasserburg am Inn  EDNV."—  Präsentation transkript:

1

2 Flug von Salzburg LOWS nach Vogtareuth EDNV mit Radionavigationsübungen. Wegpunkte:  LOWS  SBG (VOR)  MDF (VOR)  Wasserburg am Inn  EDNV

3

4 Salzburg – SBG (VOR) Homing 1. Vorwählen der Frequenz SBG Ident 3. OBS drehen bis TO und Nadel zentriert 4. Eindrehen auf abgelesenen Kurs

5

6 SBG (VOR) – MDF (VOR) Stationsüberflug 1. Überflugsbriefing (Act. QDM, Req. QDR, Turn li./re., Interc. HDG) Act. QDM = 340° Req. QDR = 302° Interc. HDG = 287° Differenz = 38° (1/3 = 13°,-> Minimum = 15°)

7 SBG (VOR) – MDF (VOR) Stationsüberflug 1. T Time (Time check) 2. T Turn (bei FROM-Anzeige auf Interc. HDG eindrehen) 3. T Twist (OBS umstellen auf Req. QDR) 4. T Tabulate (Flugplan nachführen) 5. T Talk (Funkmeldung wenn notwendig)

8 Moment ! QDR, QDM, Radial, Track Wie war das nochmals ???

9 QDM QDR = Track= Radial

10

11 SBG (VOR) – MDF (VOR) Seitliche Abweichung von der Standlinie 1. Req. QDM = Abweichung = 6° (3 Dot) 3. Korrektur = 12° (2 x 6°, max. 20°) 4. Korrekturheading = 290°

12

13 Aber meine VOR-Anzeige sieht doch ganz anders aus !

14 Wir unterscheiden folgende Anzeigeinstrumente: Course Deviation Indicator CDI Horizontal Situation Indicator HSI VOR-Radio Magnetic Indicator VOR-RMI Keine Heading-Information, OBS wird von Hand eingestellt Heading wird kreiselgestützt automatisch nachgeführt Je eine Nadel für VOR (einfach) und ADF (doppelt)

15  Der Balken entspricht dem unteren Bereich des CDI  OBS wir durch ziehen des rechten Knopfes eingestellt  Die Anzeige TO / FROM steht rechts vom eingestellten Radial  Homing durch langes drücken des MODE-Knopfes

16 SBG (VOR) – MDF (VOR) Umstellen der VOR In etwa in der Hälfte der Wegstrecke zwischen den beiden VOR wird vom SBG-VOR auf das MDF-VOR umgeschaltet Die Hälfte der Strecke kann mit der DME- Distanz oder der Flugzeit ermittelt werden

17 MDF (VOR) – Wasserburg am Inn Stationsüberflug 1. Überflugsbriefing (Act. QDM, Req. QDR, Turn li./re., Interc. HDG) Act. QDM = 302° Req. QDR = 202° Interc. HDG = 172° Differenz = 100° (max. = 30°)

18

19 Was ist denn das ?

20 Der Flugplatz Vogtareuth musste wegen einem Unfall kurzfristig geschlossen werden. Der Fluglehrer verlangt nun, dass auf dem QDM 070 auf das Salzburg VOR zurückzufliegen ist. Wie geht das jetzt schon wieder mit der Interception ???

21 Aktuelle Position – SBG (VOR) Interception 1. Bestimmen des aktuellen QDM und Heading 2. Bestimmen des verlangten Tracks 3. Winkeldifferenz errechnen 4. Interceptionsmethode bestimmen 5. Festlegung der ersten Kurve, links/rechts 6. Interceptionsheading berechnen

22 Act. QDM ? Req. QDM = 070 = 110 Winkeldifferenz = 040

23 Interceptionsgrenzen

24 Act. QDM = 110° Req. QDM = 070° Interc. HDG = 160° Differenz = 40° Interception = 90°/45°

25 Act. QDM Req. QDM = 070 = 090 Winkeldifferenz = 020

26 Act. QDM = 090° Req. QDM = 070° Interc. HDG = 115° Differenz = 20° Interception = 45°

27

28 Ab dem SBG VOR geht’s auf der VFR-Route ganz ohne Radionavigation zurück nach Salzburg. War doch kein Stress, oder etwa doch ???


Herunterladen ppt "Flug von Salzburg LOWS nach Vogtareuth EDNV mit Radionavigationsübungen. Wegpunkte:  LOWS  SBG (VOR)  MDF (VOR)  Wasserburg am Inn  EDNV."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen