Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Online-Versand von Medikamenten in Österreich Juni 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Online-Versand von Medikamenten in Österreich Juni 2015."—  Präsentation transkript:

1 Online-Versand von Medikamenten in Österreich Juni 2015

2 Forschungsdesign ZielgruppeBevölkerung ab 16 Jahren Befragte Personen990 Feldarbeit4. Mai bis 1. Juni 2015 Max. Schwankungsbreite+/- 3,2 Prozentpunkte Methodetelefonische Befragung (CATI) AuftraggeberBundesministerium für Gesundheit (BMG) Ausführendes InstitutInstitut für Strategieanalysen (ISA) FeldarbeitGesellschaft für Marketing (OGM) 2

3 Bekanntheit Gesetzeslage Internet Bitte sagen Sie mir, ob folgende Aussage stimmt oder nicht stimmt: „Rezeptfreie Medikamente dürfen in Österreich generell über das Internet verkauft werden“ (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 3

4 Bekanntheit Gesetzesänderung Bisher dürfen in Österreich keine Medikamente, egal ob rezeptfrei oder nicht, von österreichischen Händlern über das Internet verkauft werden. Ende Juni wird das Gesetz geändert, dann dürfen heimische Apotheken rezeptfreie Medikamente auch online verkaufen. Haben Sie von dieser Änderung gehört? (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 4

5 Befürwortung der Gesetzesänderung Finden Sie diesen Schritt… (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 5

6 Aussagen zum Online-Handel #1 Ich lese Ihnen noch ein paar Aussagen vor, bitte sagen Sie mir, ob Sie diesen Aussagen sehr, eher schon, eher nicht oder gar nicht zustimmen. Der Online-Verkauf von rezeptfreien Medikamenten… (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 6

7 Aussagen zum Online-Handel #2 Ich lese Ihnen noch ein paar Aussagen vor, bitte sagen Sie mir, ob Sie diesen Aussagen sehr, eher schon, eher nicht oder gar nicht zustimmen. Der Online-Verkauf von rezeptfreien Medikamenten… (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 7

8 Beschränkung auf Apotheken Und ist die Beschränkung auf Apotheken sinnvoll, oder sollten auch andere Anbieter rezeptfreie Medikamente verkaufen dürfen? (in Prozent, n=990; abweichende Werte von 100=Rundungsfehler) 8

9 DANKE Parkring 12/3/87f, 1010 (0)


Herunterladen ppt "Online-Versand von Medikamenten in Österreich Juni 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen