Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lebensort Vielfalt Wohnen, Beratung, Beschäftigung und Freizeit im geplanten Berliner Kommunikationszentrum Haus Niebuhrstr. 59/60 in Berlin-Charlottenburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lebensort Vielfalt Wohnen, Beratung, Beschäftigung und Freizeit im geplanten Berliner Kommunikationszentrum Haus Niebuhrstr. 59/60 in Berlin-Charlottenburg."—  Präsentation transkript:

1

2 Lebensort Vielfalt Wohnen, Beratung, Beschäftigung und Freizeit im geplanten Berliner Kommunikationszentrum Haus Niebuhrstr. 59/60 in Berlin-Charlottenburg Marco Pulver Schwulenberatung Berlin

3 Lebensort Vielfalt Gliederung 1.Initiator / Träger - Schwulenberatung Berlin 2.Das Haus –Lage, Aussehen –Umbaumaßnahmen 3. Module des Hausprojekts –Intergeneratives Wohnen –Die Demenz- Pflegewohngemeinschaft –Cafe Wilde Oscar –Die Schwulenberatung Berlin

4 Die Schwulenberatung Berlin gGmbH, gegründet 1982 Psychosoziale Beratung Ambulante Suchttherapie Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung, Psychiatrieerfahrung oder HIV/AIDS Einzelfallhilfe ManCheck / Präventionsarbeit (STD) Seniorenprojekt „Anders Altern“ Pluspunkt (HIV/AIDS) Stand UP Antidiskriminierungsberatung Queer Leben und weitere Angebote

5 Lebensort Vielfalt Niebuhrstr. 59/60 in Berlin-Charlottenburg Lageplan

6 Ansicht Fassade Niebuhrstr.59/60 vor Umbau

7 Süd-/Rückseite des Hauses vor Umbau

8 Tag der offenen Baustelle (März 2011)

9 Finanzierung Kauf mit Stiftungsmitteln und Krediten Gesamtkosten: ca. 5,2 Mio Euro

10 Spenden-Kampagne

11 Bauplanung Bauplanungsphase : Oktober September 2010 (Architekt: U.Schop) Baubeginn: Winter 2010 Einzug: Frühjahr 2012

12 Das Wohnprojekt Leben in der eigenen Wohnung, aber eingebunden in eine Hausgemeinschaft („zusammen leben, zusammen jung bleiben“) Gelebte Nachbarschaft, unterstützt durch Gemeinschaftsraum, Laubengänge und Förderung weiterer Begegnungsmöglichkeiten Generationsübergreifendes Wohnen

13 Heterogene Mieterschaft (insgesamt ca. 38 Bewohner) –60 % der Mieterschaft: schwule Männer über 55 Jahre –20% der Mieterschaft: Frauen und heterosexuelle Männer jeden Alters, ggf. Kinder / queer family –20% der Mieterschaft: schwule Männern in jüngerem oder mittlerem Alter (18 bis 54)

14 Verschiedene Wohnungsgrößen und -typen für unterschiedliche Ansprüche: –25 Wohnungen zwischen 34 und 238 m² –davon eine große Wohnung mit 8 Zimmern für Demenz-Pflegewohngemeinschaft –ansonsten größtenteils 1-, 1,5- und 2- Zimmer-Wohnungen unterschiedlicher Größe –mehrere Maisonettwohnungen

15 Bauplan 3.Etage 7 Wohnungen an einem Flur

16 Weitere Besonderheiten: Barrierefreie Ausstattung, Fahrstuhl 2 rollstuhlgerechte Wohnungen Balkon und Keller für jede Wohnung Ausreichende Schallisolierung/Lärmschutz Conciergerie Mobiler Pflegedienst Stabile Mieten Ehrenamtlicher Besuchs-/Begleitservice Kiezküche /-Cafe Nutzung des großem Hausgartens

17

18

19 Die aktuellen Mietersprecher Bernd Gaiser und Birgit Witt

20 Gesprächs- und Freizeitangebote für Jung und Alt vor Ort

21 Weitere Module des Hausprojekts: Pflege- Wohngemeinschaft für schwule Männer mit dementiellen Erkrankungen (Modellprojekt) Cafe Wilde Oscar Schwulenberatung

22 Pflege-Wohngemeinschaft für schwule Männer mit dementiellen Erkrankungen Erste Demenz-Pflege-Wohngemeinschaft für schwule Männer in Deutschland 258 m² Gesamtwohnfläche für 8 Mieter Schwuler Pflegedienst + soz. Betreuung durch päd. Mitarbeiter des NAA Ergänzende ehrenamtliche Pflege/Betreuung durch Hausbewohner Notrufanlage Familiäres Wohnklima

23 Zuwendung durch schwule Helfer

24 Bauplan Demenz-Pflege-Wohngemeinsch. ( 2. Etage)

25 Cafe Wilde Oscar ca. 240 m² großer Saal mit Terrasse Integrationsbetrieb Preiswerte Mahlzeiten Kulturelle – und Informations- veranstaltungen, Events, Ausstellungen

26 Wilde Oscar vor dem Umbau

27 Wilde Oscar Tag der offenen Baustelle (März 2011)

28 Die Schwulenberatung Berlin Die Schwulenberatung zieht mit ihren Projekten in 2 Etagen ein Verwaltung des Hauses/Gesamtprojekts Betreuung des Wohnprojekts nach Bedarf

29 Weitere Module des Hausprojekts: Das Zuverdienstprojekt Für schwule Männer mit psych. oder körperl. Beeinträchtigungen Arbeit im Gastronomiebereich Arbeit im Conciergeriebereich Aufbau eines Communityservice (Hilfen/Dienstleistungen insbes. für den Kiez)

30 Vielen Dank für das Interesse!!!


Herunterladen ppt "Lebensort Vielfalt Wohnen, Beratung, Beschäftigung und Freizeit im geplanten Berliner Kommunikationszentrum Haus Niebuhrstr. 59/60 in Berlin-Charlottenburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen