Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Faktorenanalyse Tamara Katschnig. 2 Mittels Korrelation können wir denn Zusammenhang zwischen zwei Variablen feststellen. Die Beeinflussung einer abhängigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Faktorenanalyse Tamara Katschnig. 2 Mittels Korrelation können wir denn Zusammenhang zwischen zwei Variablen feststellen. Die Beeinflussung einer abhängigen."—  Präsentation transkript:

1 Faktorenanalyse Tamara Katschnig

2 2 Mittels Korrelation können wir denn Zusammenhang zwischen zwei Variablen feststellen. Die Beeinflussung einer abhängigen Variable durch eine oder mehrere unabhängige Variablen kann durch varianzanalytische Methoden berechnet werden. Im nun besprochenen multivariaten Ansatz können nun gleichzeitig mehrere abhängige Variablen berücksichtigt werden. Faktorenanalyse

3 3 Die Faktorenanalyse ist ein Verfahren, das die Zusammenhänge vieler Variablen analysiert (wechselseitige Beziehungen zueinander) und deshalb zu einer optimalen Variablenauswahl beitragen kann. Faktorenanalyse

4 4 Grundanahme: Die Items eines FB haben eigentlich nichts miteinander zu tun, d.h. sie korrelieren nicht miteinander Die FA versucht nun doch mögliche Korrelationen zu finden: Interkorrelationsmatrix Faktorenanalyse

5 5 Resultat der Faktorenanalyse ist die Ladungsmatrix oder rotierte Komponentenmatrix. Diese gibt uns Informationen darüber, wie hoch jeder Faktor mit den Testitems korreliert. Alle Items, die hoch korrelieren bilden einen Faktor-Interpretation! Faktorenanalyse

6 6 Bspl. FB Motivation Faktorenanalyse

7 7 Die Faktorenanalyse ist ein Verfahren, das jeden Fragebogen nach Gemeinsamkeiten absucht, d. h. ähnliche Antwortstrategien der Versuchspersonen ermittelt, und die Items dementsprechend zuordnet. Vorteil: Die Antwort der Versuchsperson auf mehrere Fragen wird zu einem Gesamtscore verknüpft (hält auch den Alphafehler geringer) und ermöglicht eine bessere Einstufung dieser Person. Faktorenanalyse

8 8 z. B. Frage 1, 3, 5 und 8 werden gemeinsam bewertet – ein Wert für „Soziale Orientierung“ statt 4 Werte pro Frage = Faktor 1 Frage 2, 4, 6 und 7 „ängstliches, zwangsneurotisches Verhalten“ = Faktor 2 Faktorenanalyse

9 9 Faktoren-Vorteil Vorteil der Faktoren: Diese können als Variable im SPSS gespeichert werden und damit kann dann weiter gerechnet werden: z. B. „Soziale Orientierung“ oder „ängstliches, zwangsneurotisches Verhalten“ in Korrelation zum Geschlecht, sozialen Status, Intelligenzquotient oder Varianzanalyse

10 10 Hier nur 8 Fragen, meist viel mehr, d. h. nicht mehr einem Fragenkomplex zuordenbar, bei 10 Fragen: 45 Korrelationen, bei 20 Fragen 190 Korrelationen! Die Faktorenanalyse bildet nun diese Korrelationen und bildet Fragenkomplexe. Solche Fragenkomplexe werden als „Faktoren“ bezeichnet, diese erklären die Zusammenhänge (die Korrelationen) zwischen den Fragen eines Fragebogens. Faktorenanalyse

11 11 1) Kaiser-Kriterium: Eigenwert nicht kleiner als 1 (sonst würde der Faktor nur 1 Item erklären, das macht Faktorenanalyse sinnlos) 1) Kaiser-Kriterium: Eigenwert nicht kleiner als 1 (sonst würde der Faktor nur 1 Item erklären, das macht Faktorenanalyse sinnlos) 2) Screeplot: der massivste Knick (Ellenbogen) im Screeplot stellt die Entscheidungsgrundlage dar, wie viele Faktoren extrahiert werden sollen 2) Screeplot: der massivste Knick (Ellenbogen) im Screeplot stellt die Entscheidungsgrundlage dar, wie viele Faktoren extrahiert werden sollen 2 Kriterien für Anzahl der Faktoren

12 12

13 Faktorenanalyse Übung Tamara Katschnig

14 14

15 15

16 16 Humor bei Lehrer/innen Interpretation der Faktoren vornehmen! Interpretation der Faktoren vornehmen! Minus-Ladungen z. B. Frage 37 umdrehen! Minus-Ladungen z. B. Frage 37 umdrehen! Doppelte Ladungen – nicht so gut, d. h. diese Frage passt zu zwei Faktoren, wo sie höher lädt dort passt sie besser Doppelte Ladungen – nicht so gut, d. h. diese Frage passt zu zwei Faktoren, wo sie höher lädt dort passt sie besser


Herunterladen ppt "Faktorenanalyse Tamara Katschnig. 2 Mittels Korrelation können wir denn Zusammenhang zwischen zwei Variablen feststellen. Die Beeinflussung einer abhängigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen