Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

5. Bevölkerungsentwicklung in Europa 5.1 Bevölkerung im Überblick.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "5. Bevölkerungsentwicklung in Europa 5.1 Bevölkerung im Überblick."—  Präsentation transkript:

1 5. Bevölkerungsentwicklung in Europa 5.1 Bevölkerung im Überblick

2

3 Oberösterreich

4

5 Gründe für den Rückgang der Geburten Buch S. 76 M1

6

7

8

9

10 Veränderung der Bevölkerungs- pyramide Oberösterreichs

11

12

13

14 Entwicklung der Betagten und Hochbetagten: 80 J. u.m. Künftige Entwicklung spezieller Altersgruppen

15

16

17

18  Gesellschaft muss sich auf alternde Bevölkerung einstellen  Entlastung im Kindergarten- und Schulbereich, bessere Betreuung, Versorgungsgrad nimmt zu  Weniger Jugendliche mit „frischem Wissen“ treten ins Berufsleben ein 5.2. Gesellschaftliche Folgerungen (1)

19  Alterung der Erwerbstätigen: Förderung der Innovationsbereitschaft durch lebenslanges Lernen  Verstärkung der inner- und außerbetrieblichen Weiterbildung  Sicherung und Ausbau des Gesundheitssystems Gesellschaftliche Folgerungen (2)

20  Sicherung der Pensionsfinanzierung, da tendenziell immer weniger Junge für immer mehr Ältere aufkommen müssen.  Ausbau des professionellen Pflegesystems, da die Nachfrage stark steigen wird. Die Alten von morgen haben weniger Angehörige, die sich um die Pflege kümmern können. Gesellschaftliche Folgerungen (3)

21

22 5.3. Kinderpolitik Bevölkerungspolitik aus historischer Sicht 2 Beispiele, Frankreich und Schweden Welche Maßnahmen setzen diese Länder und vergleich diese mit der österreichischen Kinderpolitik (B.S. 78/79)

23

24

25

26

27 5.4. Einwanderungspolitik B.S. 82 Wann war Österreich ein Auswanderungsland? Wann wurde Österreich zum Einwanderungsland? Wie kann Europa mit den Einwanderungswilligen umgehen?

28 Abschotten Ließ dir dieses Strategie S. 84,85 durch! Woher (Regionen) kommen die meisten Menschen? Warum riskieren die Menschen so viel? Welche Gefahren gibt es vor allem für Frauen, wenn sie in den „goldenen Westen“ kommen?

29 Gezielte Zuwanderung Fasse diese Strategie zusammen! S. 86 Was wären die Vor- und Nachteile davon?

30 Integration Was ist das Besondere am niederländischen Modell? PDF-Dokument – Integration von Migranten Was macht die Integration oft schwierig?

31 Wanderungsstatistik

32 AUSLÄNDER INLÄNDER INSGESAMT (Inländer und Ausländer) Wanderungsstatistik (Außenwanderungen) Zuzüge, Wegzüge, Saldo

33 Zuwanderung nach Österreich 1999 bis 2002

34 5.5 Minderheiten in der EU und A S. 90 Welche Minderheiten kennst du in Österreich? Schreibe mind. 5 ethnische Minderheiten in Europa ohne eigenen Nationalstaat auf! Schreibe mind. 5 ethnische Minderheiten außerhalb ihres Nationalstaates auf! Welche Multinationalen Staaten haben wir in Europa?

35 Ethnische Minderheiten Wodurch werden ethnische Minderheiten geschützt? S. 89 Welche Konflikttypen sind in Europa im Bezug auf ethnische Minderheiten zu beobachten? 91 Ließ dir ein Beispiel vom Zusammenleben von verschiedenen ethnischen Minderheiten durch! 91/92


Herunterladen ppt "5. Bevölkerungsentwicklung in Europa 5.1 Bevölkerung im Überblick."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen