Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/2008 53240_1.ppt 3.Deutsches Kartellrecht 19 3.1 Geschichtliche Entwicklung Der Kampf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/2008 53240_1.ppt 3.Deutsches Kartellrecht 19 3.1 Geschichtliche Entwicklung Der Kampf."—  Präsentation transkript:

1 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.Deutsches Kartellrecht Geschichtliche Entwicklung Der Kampf um das Kartellverbot Einführung der Fusionskontrolle Europäisierung 3.2 Materielles Recht Wettbewerbsbeschränkende Vereinbarungen Missbrauch marktbeherrschender Stellung Fusionskontrolle 3.3 Sanktionen Verwaltungsrechtliche Bußgeldrechtliche Zivilrechtliche 3.4 Verfahrensrecht Verwaltungsverfahren Bußgeldverfahren Gerichtliches Verfahren 3.5 Verhältnis zum EG-Recht Vorrang des Gemeinschaftsrechts VO Nr. 1/2003 Sonderfall Fusionskontrolle

2 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.1 Geschichtliche Entwicklung 20 Der Kampf um das Kartellverbot Missbrauchstatbestand oder Verbot? Zwei Legislaturperioden, GWB 1957 Amerikanische Einflüsse Einführung der Fusionskontrolle 1973 Marktstrukturkontrolle Zwingende Anmeldepflicht Europäisierung VO Nr. 1/ GWB-Novelle Fusionskontrolle?

3 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.2 Materielles Recht 21 Wettbewerbsbeschränk ende Vereinbarungen §§ 1, 2 GWB: Vollständige Angleichung an Art. 81 EG § 22 GWB: Auch EG-Gruppenfreistellungsverordnungen anwendbar Missbrauch marktbeherrschender Stellung §§ 19, 20 GWB: Teilweise strenger als EG-Recht § 20 GWB: – Behinderungs- und Diskriminierungsverbot – Auch auf marktstarke Unternehmen anwendbar Fusionskontrolle Zusammenschlusstatbestand Umsatzschwellen Entstehung oder Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung/Abwägungsklausel Ministererlaubnis

4 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.3 Sanktionen 22 Verwaltungsrechtliche §§ 32-32e GWB: Weitgehend wie EG-Recht – Keine Entflechtung Fusionskontrolle – § 41 Abs. 1 GWB: Vollzugsverbot – § 36 Abs. 1 GWB: Untersagung – § 40 Abs. 3 GWB: Freigabe mit Bedingungen/Auflagen – § 41 Abs. 3 GWB: Entflechtung Zwangsgelder Bußgeldrechtliche § 81 GWB: Bußgelder für Verstöße gegen Verfahrens- vorschriften, Verwaltungsakte und gesetzliche Verbote § 81 Abs. 4 GWB: Unterschiedliche Höhe Zivilrechtliche Nichtigkeit Schadensersatz / Unterlassung Vorteilsabschöpfung – durch Behörde – durch Verbände

5 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.4 Verfahrensrecht 23 Verwaltungsverfahren §§ 54 ff GWB Subsidiär: VwVfG Rechtsmittel: Beschwerde zum OLG Zusammenarbeit mit Kommission (Netzwerk) Bußgeldverfahren §§ 81 ff GWB Subsidiär: OWiG, StPO Rechtsmittel: Einspruch zum OLG Gerichtliches Verfahren Zivilverfahren: Wettbewerbskammern Art. 15, 16 VO Nr. 1/2003: Verhältnis zum EG-Recht Art. 234 EG

6 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/ _1.ppt 3.5 Verhältnis zwischen EG-Recht und nationalem Recht 24 Vorrang des Gemeinschaftsrechts Costa / Enel Walt Wilhelm Art. 3 VO Nr. 1/2003 Parallele Anwendung – Im Bereich Art. 81: Vorrang EG-Recht – Im Bereich Art. 82: Strengeres nationales Recht bleibt anwendbar Sonderfall Fusionskontrolle Alternativ EG- oder nationale Fusionskontrolle Umsatzschwellen Art. 1 Abs. 2 FKVO Lex Fori


Herunterladen ppt "RA Dr. Andreas Weitbrecht - Kartellrecht - Universität Trier, WS 2007/2008 53240_1.ppt 3.Deutsches Kartellrecht 19 3.1 Geschichtliche Entwicklung Der Kampf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen