Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Altersbedingte Begleiterkrankungen ​. WestLotto Das Unternehmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Altersbedingte Begleiterkrankungen ​. WestLotto Das Unternehmen."—  Präsentation transkript:

1 Altersbedingte Begleiterkrankungen ​

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler

8 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 8 Altersbedingte Begleiterkrankungen  Arthrose  Osteoporose  Wirbelsäulenerkrankungen  Arteriosklerose anderer Gefäßbezirke (pAVK, zerebrale Ischämie)  Einschränkungen des Sehvermögens (Grauer Star)  Neurologische Erkrankungen (Parkinson)  Atemwegserkrankungen (Asthma)  Diabetes  Tumorerkrankungen

9 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 9 Fakten zur Arthrose  Frauen sind häufiger betroffen  gehäuftes Auftreten im Alter  am meisten Wirbelsäule, Finger-, Hüft- und Kniegelenke betroffen  frühzeitige Behandlung bringt die besten Erfolge  10 Millionen Betroffene in Deutschland  10 Milliarden EUR Behandlungskosten/Jahr

10 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 10 Arthrose und Sport weisen im Röntgenbild Veränderungen im Sinne einer Arthrose auf 25 % der über 50-Jährigen 80 % der über 70-Jährigen (Puhl 1997)

11 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 11 Was ist Arthrose?  Degenerative Gelenkserkrankung  Missverhältnis zwischen Beanspruchung und Beschaffenheit bzw. Leistungsfähigkeit einzelner Gelenkanteile  (Form-Funktions-Problem)

12 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 12 Ursachen der Arthrose  Vererbung  Gelenkfehlstellungen  Unfälle  Stoffwechselerkrankungen  Übergewichtigkeit  Koordinationsstörungen  Überbelastung  Bewegungsmangel

13 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 13 Sportliche Belastung Physiologischer Belastungsreiz Anpassung durch Verdickung Knorpelgewebe Überlastung Knorpeldefekt

14 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 14 Anatomie von Gelenken  Knochen, Gelenkflächen (Kopf, Pfanne)  Gelenkknorpel  Gelenkkapsel mit äußerer und innerer Membran  Gelenkspalt -Gelenkschmiere -Gelenkschleimhaut  Muskulatur

15 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 15 Knorpel - Funktion  Die Knochenendflächen der beweglichen Gelenke sind mit einer Schicht hyalinen Knorpels überzogen, der durch seinen Aufbau einen praktisch reibungsfreien Ablauf von Bewegungen ermöglicht  Reibungskoeffizient des hyalinen Knorpels beträgt 0,02 - 0,002  Reibungskoeffizient Teflon/Stahl 0,2 (Endoprothese)

16 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 16 Beschaffenheit des Knorpelgewebes  hyaliner Knorpel mit kollagenen Fasern und amorpher Grundsubstanz: Gewebe ohne Blutgefäße, ohne Nerven, sehr stoffwechselaktiv, nicht teilungsfähig, in Zonen gegliedert, 5% Zellvolumen, 95% Extrazelluläre Matrix, 75% Wasser  Wassergehalt verringert sich mit zunehmendem Alter  Substratversorgung durch Diffusion nimmt ab, dadurch werden degenerative Prozesse ausgelöst  geschädigtes Gelenkknorpelgewebe kann regenerieren

17 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 17 Knorpelzonen

18 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 18 Pathophysiologie  Keratansulfat   Chondroitinsulfat   Hyaluronsäurelänge   Wassergehalt   Aggrecangröße  Alterung

19 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 19 Erste Arthrosezeichen  Spannungsgefühl  Anlaufbeschwerden nach längerem Sitzen  Knackende Gelenkgeräusche  Morgensteifigkeit  Bewegungseinschränkung  Schmerzen bei/nach Belastung

20 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 20 Arthrosekarriere I Schmerzen Gelenkverschleiß Schonhaltungen Überbelastungen

21 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 21 Arthrosekarriere II Bewegungs- einschränkung Gelenkschäden Gelenkinstabilität Muskulatur schwächt ab und „verkürzt“ Weitere Schmerzen Fehlhaltung

22 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 22 Fehlende regelmäßige körperliche Belastung stellt somit das größte Arthroserisiko für die Gelenke dar!

23 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 23 Defizite infolge von Arthrose  Kraft(-ausdauer)  Beweglichkeit  Koordination  Gangverhalten / Körperhaltung  Herz-Kreislauf-System

24 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 24 Therapeutische Möglichkeiten  Konservative Arthrosetherapie -Knorpelschutztherapie -Symptomatische Medikation -Physikalische Therapie -Orthopädische Hilfsmittel  Physiotherapie  Medikamentöse Therapie  Operative Therapie - Arthroskopische Operationen - Bandplastiken - Knochen-Knorpeltransplantation - Umstellungsosteotomie - Endoprothese - Arthrodese

25 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 25 Grundregeln bei Arthrose  Tägliche Bewegung  Verhaltensschulung  Normalgewicht  Vermeiden von Überbelastungen und Verletzungen  Verletzungen müssen ausheilen!  Gesunde Ernährung  Schutz vor Nässe und Kälte  Auswahl von geeignetem Schuhwerk und Kleidung

26 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 26 Arthrose und Sport Verbesserte Gelenkversorgung durch Viel Bewegung bei wenig Belastung Prinzip „Lang und langsam“

27 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 27 Der Ausweg Ausgewogenes Training von Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination Erhöhte Kraft, Beweglichkeit und Flexibilität Erhöhte Fitness im Alltag, günstigere Gelenkbelastungen Verspannungen und Schmerzen verringert, man lebt aktiver

28 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 28 Sporttherapie bei Arthrose  Funktion  Schmerzen  Beweglichkeit  Koordination  Kraft(-ausdauer)  Gangbild  Körperwahrnehmung  Herz-Kreislauf-System Nachgewiesene positive Effekte: (v. Strempel 1992 / Martini 1996 / Horstmann 2001)

29 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 29 Sport mit Prothese  Lockerungsrate beim Nichtsportler nach 10 Jahren höher  Sportaktivität führt zur Verbesserung des knöchernen Prothesenlagers  Empfehlung: Sport auch nach TEP-Implantation

30 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie Regeln der Knieschule 1.Bewegung ist wichtig für die Knorpelernährung 2.Ein geringeres Körpergewicht wirkt entlastend 3.Das Kniegelenk muss entlastet werden 4.Schwere Lasten sollten vermieden werden 5.Längeres Stehen und Gehen sind zu vermeiden 6.Schuhe mit flachen Absätzen mindern den Druck auf die Kniegelenke 7.Weiche Sohlen federn die Kräfte auf die Gelenke ab 8.Starke Kniebeugen sollten vermieden werden 9.Besonders kniefreundlichen Sportarten gebührt der Vorzug 10.Die Beinmuskeln müssen täglich trainiert werden

31 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 31 Arthrose und Sport  Lockerungsrate beim Nichtsportler nach 10 Jahren höher  Sportaktivität führt zur Verbesserung des knöchernen Prothesenlagers  Empfehlung: Sport auch nach TEP-Implantation Vermeidung von: vgl. Jerosch 1995, Horstmann 2001

32 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 32 Schmerz während oder nach Belastungen Kriterium für Überbelastungen

33 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 33 Sportfähigkeit bei Arthrose und Endoprothese Besonders geeignete Sportarten:  Radfahren  Nordic-Walking  Aqua-Jogging  (Wandern)  (Schwimmen)  (Skilanglauf) besonders in Verbindung mit gezielter Gymnastik Weniger geeignete Sportarten:  Ski alpin  Tennis  Ballspiele  Joggen  Sprung-, Schnellkraft- disziplinen

34 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 34 Kniegelenkbelastung  Radfahren:bis 1,5-fache  Walking:bis 4-fache  Bergabgehen:bis 8-fache  Jogging: bis 9-fache verglichen mit der Kniegelenksbelastung im beidbeinigen Stand

35 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 35 Ziele von Sport bei Arthrose  verbesserte Gelenkversorgung  Verbesserung der speziellen und allgemeinen physischen Voraussetzungen (Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer)  Spaß in der Gruppe, Erfahrungsaustausch  positiven Einfluß auf Alltagsbelastungen  Eigenverantwortlicher Umgang in einem bewegungsreichen Alltag ohne Angst Gesteigerte Lebensqualität!

36 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 36 Rheuma Entzündlicher Rheumatismus (ca. 10%)  Chronische Polyarthritis (an mehreren Gelenken gleichzeitig, z.B. Hand  Rheumatisches Fieber  Morbus Bechterew (an der Wirbelsäule)  Gicht Degenerative rheumatische Erkrankungen (ca. 40%)  Arthrosen (Finger, Schultern, Hüfte, Knie, Füße) Weichteil- Rheumatismus (ca. 50%)  Muskel- erkrankungen  Sehnen- erkrankungen

37 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 37 Arteriosklerose  Gehirn  Nieren  untere Extremitäten -Becken -Oberschenkel -Unterschenkel  Sonderfall: -Embolie (akuter Verschluss) -Aneurysma

38 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 38 Zerebrale Durchblutungsstörungen Extra- und intrakraniale Stenosen  Kopfschmerzen  Bewusstseinsveränderungen  Neurologische Ausfälle Apoplex Symptome

39 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 39 Stadien zerebraler Durchblutungsstörungen I:Verschluss eines Gehirngefäßes ohne Symptome II:vorrübergehende neurologische Störung mit Tendenz zur Wiederholung, voll reversibel IIIa:reversible neurologische Symptome über > 24 Stunden IIIb:teilweise reversible neurologische Störungen IV:kompletter zerebraler Infarkt, irreversible Störungen

40 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 40 Symptome eines akuten Verschlusses  Arteria basilaris –Schwindel –Sprechstörungen –Doppelbilder –Schluckstörungen –Bewusstseinsstörung – Koma – Tod  Arteria carotis –Motorisches Defizit – Lähmungen - Halbseitenlähmung

41 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 41 Durchblutungsstörungen in den Extremitäten  pAVK  Varizen  Thrombophlebitis

42 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 42 Schwere der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit Einteilung der Schwere der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit nach Fontaine II a I StadiumSymtome keine Symptome schmerzfreie Gehstrecke über 200 m II bschmerzfreie Gehstrecke unter 200 m IIIRuheschmerz IVAbsterben von Gewebe

43 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 43 Varizen  Besenreiser (retikuläre Form)  V. saphena magna-Typ  V. saphena parva-Typ  Kombination magna und parva  Blow out‘s Unregelmäßig schlauchförmige oder knotenförmige Erweiterung und Schlängelung der Venen an den Extremitäten (Krampfadern)

44 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 44 Varizen - Entstehung  Venenwandschwäche  Intravasale Druckerhöhung  Venenklappeninsuffizienz  Zu wenig Muskelarbeit, eher statische Betätigung, Übergewicht, Veranlagung, Schwangerschaft

45 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 45 Venenklappen I Muskelpumpe Klappe geschlossen Muskel angespannt Klappe geöffnet Normalfunktion Klappe geöffnet Muskel entspannt Klappe geschlossen

46 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 46 Venenklappen II Klappeninsuffizienz verminderte Wandspannung Schwere Varikose mit geschlängelten und erweiterten Venen

47 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 47 Varizen - Beschwerden  Schwere und Spannungsgefühl in den Beinen  Wadenschmerz in Ruhe und beim Stehen  Ödembildung  Wunde, „offene Beine“  Ekzeme  Parästhesien (Kribbeln, Stechen, taubes Gefühl)

48 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 48 Thrombophlebitis Entzündung der Venenwand mit Thrombose  Oberflächliche Venen (bei Varikosis), kaum Embolien  Tiefe Beinvenen, risikoreicher und prognostisch ungünstiger

49 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 49 Trainingsziele KraftBeweglichkeitGangschulung Verbesserung der Wadenmuskelpumpe Sport zur Lebensqualitätssteigerung

50 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 50 Trainingsziele  Verbesserung der Beweglichkeit im oberen / unteren Sprunggelenk  Verbesserung des koordinierten Fußabrollens  Verhindern der Dorsalflexion bei CVI somit Spitzfußstellung bei CVI III

51 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 51 Nieren  Niereninsuffizienz  Insbesondere bei Hypertonie

52 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 52 Hörsturz  Plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit auf einem oder beiden Ohren  Ohrensausen  Druckgefühl im Ohr

53 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 53 Grauer Star I  Allmähliches schmerzloses Nachlassen der Sehkraft  Trübung der Linse im Augeninneren  Probleme beim Wechsel vom Nah- zum Weitsehen Symptome

54 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 54 Grauer Star II Bei diesem Grauen Star ist der mittlere Teil der Linse zwar unklar, aber noch nicht ganz undurchsichtig Bei Fortgeschrittener Grauer Star: Die Linse ist stark getrübt und undurchsichtig.

55 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 55 Parkinson-Syndrom Das Gehirn im Querschnitt. Beim Parkinson- Syndrom werden Nervenzellen (rot) zerstört. Besonders betroffen ist ein bestimmter Bereich im Mittelhirn, "substantia nigra" (= schwarze Substanz) substantia nigra

56 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 56 Parkinson - Symptome  Zittern und Schütteln in Armen und Beinen  Steife Glieder  Gebeugte Haltung  Weiche, monotone Stimme  Starke Speichelbildung  "Startschwierigkeiten" beim Gehen  Gleichgewichtsstörungen  Schlurfender Gang  Gehbehinderung

57 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 57 Signalübertragung Zwischen den Nervenzellen im Gehirn werden Impulse durch Stoffe wie Dopamin übertragen. Bei Parkinson liegt ein Mangel an Dopamin vor. Nervenimpuls Dopamin Nervenimpuls Empfängerzelle

58 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 58 Atemwegserkrankungen  Ventilationsstörungen –Obstruktive Form –Restriktive Form  Diffusionsstörungen

59 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 59 Obstruktive Ventilationsstörung  Asthma bronchiale, obstr. Bronchitis  Erhöhung des Atemwiderstandes durch Einengung –Vermehrtes, eingedicktes Sputum –Schleimhautschwellung –Bronchospasmus (Histamine, Allergene) –Atemnot, Zyanose  Intrathorakales Gasvolumen steigt

60 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 60 Restriktive Ventilationsstörung  Lungenfibrose  Staublunge (Silikose)  Thoraxdeformitäten Verminderte Dehnbarkeit des Lungengewebes oder der Thoraxwand

61 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 61 Diffusionsstörung  Fast immer nur O 2 betroffen  Verdickung der alveo-kapillaren Membran (Alveo- Kap. Block, Lungenfibrose, Silikose)  Alveolarraum wird kleiner (Lungenödem, Pneumonie)  Kapillardiffusionsfläche wird kleiner (Emphysem, Lungenödem)  Anämie

62 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 62 Krebs  Tumor, Karzinom  über 100 verschiedene Krankheitsbilder  unkontrolliertes Zellwachstum  Zellwucherungen können jedes Gewebe angreifen  Gutartige Zellen bleiben auf einen Körperbereich beschränkt, keine Gesundheitsgefährdung (z.B. Warzen)  Bösartige Zellen wuchern über den gesamten Körper und zerstören das umgebende Gewebe  Verbreitung über die Blutbahn oder das Lymphsystem in andere Organe  Ausbildung von Tochtergeschwüren (Metastasen)

63 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 63 Krebserkrankungen  Bei Frauen: Brust, Darm  Bei Männern:Prostata, Lunge  Darmkrebs: Neuerkrankungen/Jahr Behandlung: Bestrahlung, Medikamente, Operation

64 III Altersbedingte Begleiterkrankungen - Folie 64 Zusammenhang Fitness - Krebserkrankungen Ergebnisse wissenschaftlicher Studien über den Zusammenhang von körperlicher Aktivität oder körperlicher Fitness und dem Vorkommen von Krebsleiden. (aktualisiert nach BLAIR 1993) Krebsleiden Anzahl qualitativ hochwertiger Studien Grad der wissenschaftl. Absicherung Kolon   Brust   Prostata   Ovarien  Lungen  Rektum  Pankreas  Wissenschaftlich gesicherter Zusammenhang Einige Hinweise auf geringere Erkrankungszahlen Kein offensichtlicher Zusammenhang    Weniger als 5 Studien  5 – 10 Studien  Mehr als 10 Studien 

65 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Altersbedingte Begleiterkrankungen ​. WestLotto Das Unternehmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen