Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SUBSTANTIVE. GENUS UND NUMERUS. 2. 4. 2015. Genus und Numerus

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SUBSTANTIVE. GENUS UND NUMERUS. 2. 4. 2015. Genus und Numerus"—  Präsentation transkript:

1 SUBSTANTIVE. GENUS UND NUMERUS

2 Genus und Numerus Genus des Substantivs das natürliche Geschlecht (Maskulinum und Femininum) Personenbezeichnungen, Tiernamen (der Vater - die Mutter, der Hahn – die Henne) Künstlernamen: Den Film hat Bergman gedreht. In dem Film spielt die Bergman die Hauptrolle. X das grammatische Genus (Maskulinum, Femininum, Neutrum) Mehrzahl der Substantive: keine Regeln eine teils semantisch, teils formal motivierte Gruppenbildung möglich

3 Aufteilung aufgrund eines geschichtlich gewordenen Gebrauchs bestimmter Bedeutungsgruppen Maskulina Namen von Jahreszeiten, Monate, Wochentage (Sommer, Januar, Montag) Namen von Himmelsrichtungen, Winde, Niederschläge (Norden, Regen, Schnee) Namen von Spirituosen (Wodka, Sliwowitz) Automarken und Namen von Expresszügen (Antonín Dvořák, Euro-City) Namen der Mineralien und Gesteine (Glimmer, Quarz, Granit)

4 Aufteilung aufgrund eines geschichtlich gewordenen Gebrauchs bestimmter Bedeutungsgruppen Feminina Schiffs - und Flugzeugnamen (die Rostock, die Boeing) Namen der Bäume und vieler Blumen (Buche, Eiche, Nelke) Gebiets - und Landschaftsnamen: die Normandie, die Arktis die meisten deutschen Flussnamen und ausländische Flussnamen auf -e, und -a (Elbe, Saale, Wolga) die substantivischen und substantivierten Kardinalzahlen: Beispiel: die Eins, die Tausend

5 Aufteilung aufgrund eines geschichtlich gewordenen Gebrauchs bestimmter Bedeutungsgruppen Neutra die Namen der meisten chemischen Elemente (Gold, Kupfer, Chlor) Namen physikalischer Einheiten, von Buchstaben, Noten, Farben, Sprachen Namen der Städte, Kontinente, der meisten Länder

6 Aufteilung aufgrund der Form Maskulina Deverbativa mit Nullsuffix: der Gang, der Sprung Substantive auf -ig, -ling, -s nach einem Konsonant: der Pfennig, der Zwilling, der Schnaps Fremdwörter, vor allem Personenbezeichnungen auf -ant, -är, -ent, -et, -eur, -ist, -loge, -or, -us: der Demonstrant, der Millionär, der Absolvent, der Athlet, der Ingenieur, der Artist, der Biologe, der Doktor, der Zyklus

7 Aufteilung aufgrund der Form Feminina Deverbativa auf -t: Die Fahrt, die Schlacht x (! Dienst, Durst, Frost, Verlust), (! Gesicht, Gespinst, Gewicht, Gift) die meisten Substantive auf -e Substantive mit Suffix -ei, -heit, -keit, -schaft, -ung Fremdwörter auf -age, -ät, -anz, -enz, -ik, -ion, -ur mit wenigen Ausnahmen Neutra Diminutiva auf -chen, -lein Kollektiva und Deverbativa mit Präfix Ge- und Nullsuffix Substantivische Infinitive auf -en Fremdwörter auf -ett, -il, -ma, -o, -(m)ent, -um Die Mehrzahl der Substantive auf -nis x (! Erlaubnis, Erschwernis, Ersparnis, Fäulnis, Finsternis, Wildnis)

8 Doppeltes Genus 1. der / die Abscheu, der/ das Dschungel (…) 2. der Taube x die Taube, der Weise x die Weise (…) 3. der Akt x die Akte (…) Liste in H/B 249ff., Duden Grammatik 207ff.

9 Pluralbildung Besonderheiten (Homonyme) Fremdwörter (in Auswahl): Neutra auf -ma: das Drama – die Dramen, die Firma – die Firmen, aber: die Komma – die Kommas, das Klima – die Klimate Neutra auf -ment: das Dokument – die Dokumente, das Experiment – die Experimente, das Appartement – die Appartements, das Departement – die Departements Maskulina und Neutra auf -on: das Telefon – die Telefone, der Dämon – die Dämonen, Karton – Kartons, aber: das Lexikon – die Lexika/Lexiken, das Semikolon – die Semikolons/Semikola Maskulina auf -or: der Doktor – die Doktoren, Tresor – Tresore Neutra auf -um: das Zentrum – die Zentren, das Abstraktum – die Abstrakta Maskulina auf -us: der Zyklus – die Zyklen besondere Pluralformen: der Bus – die Busse, der Modus – die Modi, der Kasus – die Kasus Doppelformen: der Kaktus – die Kaktusse/Kakteen

10 Besondere Pluralformen bei den FW -a (mit Wegfall der Endung des Nom. Sing.): das Lexikon – die Lexika, das Visum – die Visa, das Genus – die Genera, das Tempus – die Tempora, das Pronomen – die Pronomina -i (mit Wegfall der Endung des Nom. Sing.): der Modus – die Modi, das Solo – die Soli -ien (bei Neutra): das Adverb – die Adverbien, das Material – die Materialien -en (mit Wegfall der Endung des Nom. Sing.): das Konto – die Konten, das Epos – die Epen, die Praxis – die Praxen, die Villa – die Villen -s (mit Veränderung der Endung des Nom. Sing.): der Index – die Indizes

11 Singulariatantum und Pluraliatantum Singulariatantum: Stoffnamen Kollektiva Abstrakta Pluraliatantum Geographische Bezeichnungen Personengruppen Zeitbegriffe Krankheiten Sammelbegriffe im Handel und in der Wirtschaft Finanz- und Rechtsbegriffe Begriffe des menschlichen Verhaltens Jména hromadná, látková a pomnožná v češtině

12 Sprachbezeichnungen substantivierte Form ohne -e Wir lernen Russisch. Er hat seine Zensur in Französisch verbessert. Výslovnost jeho němčiny není bezchybná. Goethova němčina se v mnohém liší od současné němčiny. V Oxfordu se mluví tou nejlepší angličtinou. substantivisch gebrauchte Form mit -e Das Dänische ist dem Deutschen ähnlich. Ve volném čase překládám z ruštiny do němčiny. Dělá mu potíže anglický pravopis.

13 Farbbezeichnungen die Form ohne -e Das Kleid war von einem leuchtenden Blau. Das Grün der Wiesen verriet reichlichen Regen. Smuteční hosté přišli všichni v černém. die Form mit -e Er verspricht einem immer das Blaue vom Himmel herunter. Er wusste nichts Genaues, sonder redete ins Blaue hinein. Der Sportschütze hat zweimal ins Schwarze getroffen.


Herunterladen ppt "SUBSTANTIVE. GENUS UND NUMERUS. 2. 4. 2015. Genus und Numerus"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen