Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EUROPA Vortrag in Moleküle und Staub in der Galaxis – Bausteine des Lebens Poledna Bettina.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EUROPA Vortrag in Moleküle und Staub in der Galaxis – Bausteine des Lebens Poledna Bettina."—  Präsentation transkript:

1 EUROPA Vortrag in Moleküle und Staub in der Galaxis – Bausteine des Lebens Poledna Bettina

2 Daten Durchmesser:3.138 km (M: 3.476) Masse:4,8x10 22 kg (M: 7,35x10 22 ) Abstand zu Jupiter: km Dichte:3,01 g/cm 3 (M: 3,34) Umlaufzeit=Rotationsz.:3, Tage Umlaufgeschw.:13,74 km/s Exzentrizität:0,009 (M: 0,05) Oberflächentemperatur:-200°C

3

4 Galileo Mission 1989 gestartet, NASA 1995 Jupitersystem erreicht -89 bis 11-97: Galileo Mission bis 01-00: Galileo Europa Mission -Seit 01-00: Galileo Millennium Mission 12 Vorbeiflüge an Europa: 3GM, 8GEM, 1GMM Geringste Distanz zu Europa: 200km Mission bis 2003 (Kollision mit Jupiter)

5 Aufbau : 2 Modelle 1. warme, konvektierende Eisschicht _________________ 2. flüssiges Wasser unter der bis zu 100km dicken Eiskruste

6 Atmosphäre Messung der Atmosphäre mit Hilfe der Bedeckung Nachweis: Radiosignal wurde an einer Schicht aus Elektronen oder anderen geladenen Teilchen gebrochen Entstehung -UV Strahlung von der Sonne -energetische Teilchen von Jupiters Magnetfeld eingefangen; treffen auf Europas Oberfläche u. schlagen Atome aus den H 2 O Molekülen  O bleibt über HST: bar Maximale Dichte: e - /cm 3

7 Eismantel ist in zahlreiche Platten zerbrochen Brüche sind als dunkle geradlinige, gekrümmte oder keilförmige Strukturen erkennbar Eismatsch in den Gebieten dazwischen Platten bis zu 30 km gross

8

9 Conamara Chaos Region Wellige Plateaus, die in Klippen von über 100m enden “Chaos Regionen”: entstehen durch lokale Wärmequellen oder Aktivität unter der Oberfl äche Auflösung: 9m pro Bildpunkt

10 dicke sich windende Fliessstrukturen Flüsse bestehen aus Eis, das aus dem Inneren als eine zähe gletscherartige Masse auf die Oberfläche austritt

11 Hügel, Aufwölbungen: reich an Wassereis aus Untergrund, junge Strukturen, ev. Eruptionen Altersabfolge festlegbar Dunkle Flächen enthalten salzige Mineralien (Sulfate, Karbonate)

12 3-D Bild Zentrale Erhebung höher als Kraterrand Dunklere Gebiete: Material wurde aus der Tiefe emporgeschleudert  Eis unterhalb der Oberfläche war warm genug, um in kurzer Zeit zu kolabieren und das Loch zu füllen Pwyll Krater

13 Eiskruste Dicker: tlw.1 km bis 100 km  unbekannt Eisplatten und dazwischen eine Art “Eismatsch” Vgl. Erde: Vostok See in der Antarktis entdeckt m unter dem Eis -48x224km und 484m tief Mio Jahre alt -es gibt noch keine Erklärung, warum flüssig Salzkomponente Magnesiumsulfat (MgSO 4 ) (Vgl. Erde: NaCl)

14 Bedingungen auf Europa Geringe Atmosphäre vorhanden Schwaches Magnetfeld Eis und eventuell flüssiges Wasser vorhanden Lokale Erwärmungen durch Gezeiten-Effekte hervorgerufen durch Jupiter und andere Monde Eventuell gab es vulkanische Aktivität = Energiequelle Meteoriten Einschläge, die organisches Material mitbringen  Mögliche Bedingungen für die Entstehung von Leben

15 Europa Orbiter Start: 2007+, Ankunft: Ziel: Dicke der Eisoberfläche messen und ev. flüssigen Ozean detektieren Radar sounder: Radiowellen durch Eis  dielektrische Konstante und Dicke der verschiedenen Schichten Vorläufer zu Landungsmission, die Details der Oberfläche studiert (Zusammensetzung, Seismologie,..) Zukunft: Hydrobots oder ferngesteuerte U-Boote, die sich durch das Eis schmelzen und den Ozean erforschen können

16 Hydrobots

17 Informationen im Internet Europa Galileo Europa Mission Institut für Planetenerkundung


Herunterladen ppt "EUROPA Vortrag in Moleküle und Staub in der Galaxis – Bausteine des Lebens Poledna Bettina."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen