Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SIP – Session Initiation Protocol Patrick Schmerlaib.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SIP – Session Initiation Protocol Patrick Schmerlaib."—  Präsentation transkript:

1 SIP – Session Initiation Protocol Patrick Schmerlaib

2 Übersicht Allgemeines Systemarchitektur Kommunikation Provider SIPS – Session Initiation Protocol Security H.323 und SIP im Vergleich

3 Allgemeines Mehrpunktkonferenzen 1996: ▫Arbeitsgruppe von IETF  Internet Engineering Task Force 1999: ▫Veröffentlich ▫Genormt

4 Systemarchitektur User Agent (UA) Proxy Server Redirect Server auf einem Server Registrar Server

5 Kommunikation Dialoge für UA ▫Request – Response SIP-Request ▫Invite ▫Bye ▫Options SIP-Response ▫1 – Anruf erfolgt ▫100 – Verbindung wird hergestellt ▫404 – Anrufziel existiert nicht

6 Proxy-Server Redirect-Server

7 SIP-Provider Klassische TK-Infrastruktur Voice over IP mit SIP

8 SIPS - Session Initiation Protocol Security Großes Sicherheitsproblem Ähnlich HTTPS ▫Mit TLS/SSL Verschlüsselt

9 H.323 und SIP im Vergleich VoIP-StandardH.323SIP PhilosophieGenau definierte Systemarchitektur und Implementierungsrichtlinien. Nur das Nötigste zum Verbindungsaufbau ist festgelegt. AnforderungTelekommunikationstechnikInternet RückwärtskompatibilitätLeistungsmerkmale werden als Ergänzung zu den vorhandenen hinzugefügt. Ältere und überholte Leistungsmerkmale werden durch neue ersetzt. ArchitekturSteuerung durch einen Server.Steuerung durch den Client.

10

11 QUIZ Wann wurde SIP entwickelt? Erklären sie den ungefähren Verbindungsaufbau zwischen einen UAC und einen UAS? Warum ist SIP beliebter als H.323?


Herunterladen ppt "SIP – Session Initiation Protocol Patrick Schmerlaib."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen