Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Semantic Web. Einleitung Erweiterung des World Wide Web Konzept von Tim Berners-Lee (Begründer des www) Seit 2006 auch Linked Data genannt Vom W3C erarbeitet.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Semantic Web. Einleitung Erweiterung des World Wide Web Konzept von Tim Berners-Lee (Begründer des www) Seit 2006 auch Linked Data genannt Vom W3C erarbeitet."—  Präsentation transkript:

1 Semantic Web

2 Einleitung Erweiterung des World Wide Web Konzept von Tim Berners-Lee (Begründer des www) Seit 2006 auch Linked Data genannt Vom W3C erarbeitet

3 Ziel Bedeutungen von Informationen für Computer zusammenfügen Informationen im Web sollen von Maschinen interpretiert und automatisch maschinell weiterverarbeitet werden können Der Computer soll Informationen über Dinge in Beziehung setzen können

4 www www: Möglichkeit alle Daten der Welt miteinander zu vernetzen Der Computer kann keine direkten Infos aus den Hypertext-Daten gewinnen – diese können nur von Menschen verstanden werden

5 Semantic Web Semantic Web: Möglichkeit Informationen auf der Ebene ihrer Bedeutungen zu vernetzen Semantic Web kann von Computern verarbeitet werden. Die Daten sind strukturiert und in aufbereiteter Form Computer können weltweit Daten vernetzen und als Ganzes verarbeiten. Ähnlich einer Globalen Datenbank

6 Semantic Web Serendipity Effekt Wissen herleiten, neues Wissen generieren Ursprünge in Künstlicher Intelligenz

7 Wissensrepräsentation Wird teilweise fürs Semantic Web verwendet Eine Wissensrepräsentation beschreibt einen Wissensbereich mit Hilfe von Standards und definierten Beziehungen Semantic Web geht ähnlich eines Wissensbereichs ohne Grenzen vor Semantic Web setzt Metadaten(Annotationen) voraus Annotationen verarbeiten Inhalte für Maschinen interpretierbar.

8 Die Bedeutung der Inhalte wird mit einer Auszeichnungssprache dazugeschrieben Die Annotation geschieht unter Einsatz festgelegter Vokabularien und Ontologien mittels RDF oder OWL Durch Annotationen: Bessere Kategorisierungsmöglichkeiten und Schlussfolgerungen über Webseiteninhalte

9 Es ist schwierig auf verschiedenen Seiten Inhalte automatisch auszulesen: Angaben sind alle unterschiedlich formatiert und an verschiedenen Stellen eingebettet. Das semantic Web hilft Daten von verschiedenen Seiten im Hintergrund zu vereinheitlichen, ohne das Layout zu verändern. In Zukunft: Semantische Suchmaschinen (geben nur die eine Antwort auf die Eingabefrage)

10 Auszeichnungssprache RDF/OWL Werden benutzt um Daten für Computer lesbar zu machen. Key-value Paare weisen einer Eigenschaft einen beliebeigen Wert zu Kontaktadresse=Musterstraße Triples können Objekte, Konzepte oder Werte mit einem anderen in Beziehung setzen Musterstraße ist die Kontaktadresse von Max Mustermann RDF basiert auf triples

11 OWL OWL basiert technisch auf RDF und geht dabei über die Ausdrucksmächtigkeit von RDF hinaus Modelliert Ontologien und trägt damit zur Entwicklung des Semantic Web bei

12 Beliebigen Ressourcen (Webseiten) werden bestimmte Werte, wie z. B. Autor, Erstelldatum zugewiesen die URL der Webseite stellt dann das Subjekt, die Eigenschaft „Autor“, das Prädikat und der Name des Autors, das Objekt dar Dublin Core macht Ressourcen für Computer als Metadaten interpretierbar. z. B. ein Autor eben als einen Autor

13 RDF-Schema Setzt Begriffe und die damit verbundenen Elemente semantisch in Beziehung

14 Projekte Theseus Swoogle FOAF Description of a career SemanticGov JENA


Herunterladen ppt "Semantic Web. Einleitung Erweiterung des World Wide Web Konzept von Tim Berners-Lee (Begründer des www) Seit 2006 auch Linked Data genannt Vom W3C erarbeitet."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen