Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Epochenquiz Aufklärung – Empfindsamkeit – Sturm und Drang mit Fragen zu Goethes Werther.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Epochenquiz Aufklärung – Empfindsamkeit – Sturm und Drang mit Fragen zu Goethes Werther."—  Präsentation transkript:

1 Epochenquiz Aufklärung – Empfindsamkeit – Sturm und Drang mit Fragen zu Goethes Werther

2 Welcher literarischen Epoche wird das Werk Klopstocks zugerechnet? Sturm und Drang Aufklärung Empfindsamkeit Klassik

3 Frage 1 Leider falsch zurück

4 Richtig

5 In der Literaturwissenschaft ist die „Empfindsamkeit“ eine Epoche zwischen 1765 und und und und 1832

6 Frage 1 Leider falsch zurück

7 Richtig

8 Welcher Bekannte Goethes war das Vorbild für Albert? Karl Wilhelm Jerusalem Friedrich Schiller Gotthold Ephraim Lessing Johann Christian Kestner

9 Frage 1 Leider falsch zurück

10 Richtig

11 Beenden Sie folgenden Satz: „Aufklärung ist … … der Ausgang des Menschen aus seiner unverschuldeten Unmündigkeit.… der Ausgang des Menschen aus seiner unverschuldeten Unmündigkeit.“ … der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.… der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.“ … der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Mündigkeit.… der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Mündigkeit.“ … der Eintritt des Menschen in seine unverschuldete Unmündigkeit.… der Eintritt des Menschen in seine unverschuldete Unmündigkeit.“

12 Frage 1 Leider falsch zurück

13 Richtig

14 In der Literatur des „Sturm und Drang“ ist der Held oft … … der Wissenschaftler. … der Abenteurer… der Abenteurer. … das Genie… das Genie. … der Fürst… der Fürst.

15 Frage 1 Leider falsch zurück

16 Richtig

17 Welches der folgenden Themen ist typisch für die Epoche der „Empfindsamkeit“? Natur Eitelkeit Erhabenheit des Denkens Scham

18 Frage 1 Leider falsch zurück

19 Richtig

20 Der Name „Sturm und Drang“ kommt vom gleichnamigen Drama von … Johann Gottfried Herder Maximilian Klinger Gotthold Ephraim Lessing Friedrich Schiller

21 Frage 1 Leider falsch zurück

22 Richtig

23 Der Freiheitsbegriff im „Sturm und Drang“ drückte sich aus in … …der Befreiung von der Religiosität. …der Freiheit zum Benutzen des eigenen Verstandes. …der regelloseren Form der Literatur. …der umfassenden Befreiung von der Natur.

24 Frage 1 Leider falsch zurück

25 Richtig

26 Goethe wählte für den Werther die Form des Briefromans, weil … …dies die gängigste Form des Schreibens im ausgehenden 18. Jhdt. war. …dies seine Lieblingsform des Schreibens war. …er darin eigene Briefe abdrucken konnte … er so die Gefühle Werthers am besten ausdrücken konnte.

27 Frage 1 Leider falsch zurück

28 Richtig

29 Das Drama war die wichtigste literarische Gattung in der „Aufklärung“, …weil es die Menschen zum Nachdenken anregte. …weil es sich gegen eine emotionalisierte Lyrik wandte. …weil es den Menschen soziale Kontakte vermittelte. … weil sich auf der Bühne am besten Gefühle ausdrücken lassen.

30 Frage 1 Leider falsch zurück

31 Richtig

32 Wie reagierte der Bürger in der „Empfindsamkeit“ auf seinen mangelnden politischen Einfluss? Er schloss sich politischen Gruppierungen im Untergrund an. Er verwirklichte sich durch die Bildung einer starken Persönlichkeit. Er verwirklichte sich durch ein verstärktes kirchliches Engagement. Er verließ das Land und es kam zu einer Auswanderungswelle.

33 Frage 1 Leider falsch zurück

34 Richtig


Herunterladen ppt "Epochenquiz Aufklärung – Empfindsamkeit – Sturm und Drang mit Fragen zu Goethes Werther."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen