Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entschlossen handeln strategische Geldanlagen in der Finanzkrise.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entschlossen handeln strategische Geldanlagen in der Finanzkrise."—  Präsentation transkript:

1 Entschlossen handeln strategische Geldanlagen in der Finanzkrise

2 2 Risiko- & Anlagehinweise GLOR fällt unter die Produktgattung „Closed End Funds“ / „Geschlossene Fonds“ und ist damit eine unternehmerische Beteiligung mit allen Chancen und Risiken, an der sich Anleger mit einer Einmalanlage als Kommanditisten / bzw. Treugeber beteiligen. GLOR ist nicht als sicherheitsorientiertes Vorsorgeprodukt geeignet, sondern beansprucht den Bereich Vermögens- mehrung. Das Verhältnis von 50% Sicherheit und 200% Ausschüttungsprognose in Verbindung mit 100 Eigenkapital schafft ein interessantes Maß an relativer Sicherheit. Deshalb sollte die Anlagedosierung gemeinsam mit einem Finanzberater den individuellen Bedürfnissen und Möglich- keiten angepasst werden.

3 Geldanlagen in der Finanzkrise -Voraussetzungen- Wenn Sie einen Teil Ihres Vermögens renditeorientiert anlegen, sollten Sie die Erfahrungen von unabhängigen Finanzprofis in Ihre Entscheidung einbeziehen.

4 Finanzkrise - Risiko oder Chance?

5 Wir entscheiden heute, was uns Morgen an Möglichkeiten offen steht

6 Anleger suchen ein optimales Verhältnis von Rendite und Sicherheit Anleger wollen kurze statt lange Laufzeiten Anleger brauchen Sicherheit durch 100% Eigenkapital

7 Geldanlagen in der Finanzkrise Rendite LaufzeitSicherheit

8 In Phasen negativer Wirtschaftsentwicklungen (bsw. Rezession) sollten Kapitalanlagen neu durchdacht werden. Die größten Vermögen sind in Krisenzeiten entstanden, außerhalb des „Mainstream“! Geldanlagen in der Finanzkrise

9 Rendite LaufzeitSicherheit unabhängig von Börsenentwicklungen unabhängig von der allg. Wirtschaftslage Geldanlagen in der Finanzkrise

10 Anlagemärkte LiquiditätBörse (kursabhängig) Beteiligungen (CEF) (gewinnabhängig) GirokontoAktienSchiffe SparbuchAktienfondsContainer FestgeldRentenMusik GeldmarktfondsRentenfondsGold uswOffene Immobilienfonds geschl. Gewerbe- immobilienfonds uswusw. „Musik ins Depot“

11 Die Musik- und Entertainmentbranche  kurze Laufzeit bei Musikauswertungen  hohen Ertragschancen  Musik wird „immer“ gehört - in guten aber auch in schlechteren Zeiten  interessanter Anlagemarkt mit Wachstumspotential (auch) in „Krisenzeiten“

12 Pressespiegel

13 Rendite oberhalb von 8% (194,03 % Ausschüttung) Kurze Laufzeit 4 Jahre Eigenkapital 100% (kein Fremdkapital) Mindestbeteiligung € (plus 5% Agio) Die Musik- und Entertainmentbranche

14 Wirtschaftlichkeit Glor II Wirtschaftlichkeit Glor II am Beispiel des Management Case Laufzeit 4 Jahre Investition z.B € Ausschüttungca. 194,03 % € Steuern bei Höchststeuersatz (42 %) € Ausschüttung nach Steuern €

15 GLOR II Festgeld 100 % Sicherheit 50 % Sicherheit Festgeld versus GLOR € ~2 % Verzinsung 4 Jahre = € (vor Steuern) ~200 % Ausschüttung 4 Jahre = € (vor Inflation)./ € (Inflation, ~3% p.a.) = € (nach Inflation)

16 GLOR II Festgeld 100 % Sicherheit 50 % Sicherheit Festgeld versus GLOR € ~2 % Verzinsung 4 Jahre = € (vor Inflation)./. 206,00 € (Steuer)./ € (Inflation, ~3% p.a.) = € (nach Inflation) ~200 % Ausschüttung 4 Jahre = € (vor Inflation)./ € (Steuer 42%)./ € (Inflation, ~3% p.a.) = € (nach Inflation)

17 Gleichgerichtete Interessenlage Win/Win-Strategie  Initiatoren-Gruppe verdient erst nach eingetretenem Anlageerfolg  Die entscheidende „Hurdle-Rate“ liegt bei 200% Ausschüttung  Hälftige Teilung der Erlöse, die oberhalb der Ausschüttung von 200 % eintreten, zwischen Initiatorengruppe und Anlegern

18 Anleger Erlöse (Schritt 1) 100% (Schritt 1) Erlöse (Schritt 2) 50% (Schritt 2) ab 200% Ausschüttung werden die Erlöse hälftig geteilt

19 Pressespiegel

20 20wew

21 Sie beteiligen sich an den Chancen der Musik- und Entertainmentbranche

22 Markus A. Stromenger Markus A. Stromenger spezialisiert auf Musikbeteiligungen  Geschäftsführender Gesellschafter der Initiatorengruppe für GLOR I und GLOR II  Kernkompetenz und Alleinstellung bei Musikbeteiligungsgesellschaften  Mehrjährige Erfahrung in der Musikindustrie  15 Jahre Erfahrung im Finanz- & Beteiligungsgeschäft

23 KLASSISCH. ZEITGEMÄSS. UNVERGÄNGLICH Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. Aristoteles

24 Professionelle Musikvermarktung Professionelle Musikvermarktung Ablauf  Musikalische Idee / Bedarfsprüfung  Umsetzung / Produktion  Kommunikation zum Verbraucher  Konzerte, Tour  Marketing (Bewerbung)  Kooperationen (TV, Marken, Brands)  Promotion (Radio, Presse, TV, Online)

25 Der (inter)nationale Musikmarkt Entwicklungen und Ausblicke

26 Jahreswirtschaftsbericht / Phono-News 2008 Daten und Fakten zum Musikmarkt und der Musiknutzung Entwicklung des internationalen Musikmarktes Deutscher Weltmarktanteil steigt von 6,6 auf 7,6 Prozent Deutschland weltweit auf Platz 4 und in Europa Nummer 2 Umsatz von Musikprodukten weltweit bei rund 30 Milliarden Dollar stabil Entwicklung des nationalen Musikmarktes ca. 1,7 Mrd. € Umsatzvolumen ca. 170 Mio. Stück verkaufte Musik CDs / DVDs Umsätze mit Musikdownloads plus ca. 34 Prozent

27 Große Chancen im Musikmarkt für Anleger Große Chancen im Musikmarkt für Anleger GLOR etabliert sich genau im richtigem Moment  Künstler suchen neue Wege der Musikfinanzierung  Independent Labels sind flexibel und künstlerfreundlicher als Major – aber meist „mittellos“  GLOR stehen zudem die finanziellen Mittel zur Verfügung  Finanzielle Sicherheit und Mitgestal- tung des Erfolgs für Künstler  Alleinstellung für GLOR im Markt

28 Unique Selling Point - USP von GLOR Music im Musikmarkt

29 Pressespiegel

30 Hohe Investitionsmittel Know How Marktmacht Netzwerke TV und Radio-Zugang Hohe Investitionsmittel Know How Marktmacht Netzwerke TV und Radio-Zugang Independent Labels Rough Trade / Good to Go SPV Starwatch Vertigo RCA … Geringe Investitionsmittel Know How Netzwerke TV und Radio-Zugang Flexibilität / Individuelle Betreuung Mitspracherecht des Künstlers Geringe Investitionsmittel Know How Netzwerke TV und Radio-Zugang Flexibilität / Individuelle Betreuung Mitspracherecht des Künstlers Hohe Investitionsmittel plus Know How Netzwerke TV und Radio-Zugang Flexibilität / Individuelle Betreuung Mitspracherecht des Künstlers Hohe Investitionsmittel plus Know How Netzwerke TV und Radio-Zugang Flexibilität / Individuelle Betreuung Mitspracherecht des Künstlers Major Companies

31 Anleger SWR BR Ensembles, Künstler Künstler Producer Pop Unterhaltung Volksmusik R&B … CDs, DVDs Downloads Tour, LiveSponsoringRadio, TV

32 Einnahmen Musik-CDs DVDs Klingeltöne Downloads Toureinnahmen GVL-Einnahmen Radio/TV Merchandising Sponsoring/ Werbeeinnahmen Musikvideos Galas, Konzerte Verlagsrechte Rechteverkauf Mögliche Einnahmequellen von Glor II Mögliche Einnahmequellen von Glor II Lediglich die unterstrichenen Einnahmequellen sind in die prospektierten Kalkulationen eingeflossen. Intern. Lizenzeinnahemn

33 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Investitionskosten  Kosten Pop-Projekt ca €  Kosten Klassik-Projekt ca €

34 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Investitionskosten  7 Klassik-Kataloge á 23 Projekte  39 Pop-Projekte

35

36 „Gottschalk-Firma“ Dolce Media GmbH „Gottschalk-Firma“ Dolce Media GmbH und GLOR–Labelmanagement SONO|MUSIC Management GmbH vereinbaren Zusammenarbeit Christoph Gottschalk und Markus Stromenger (SONO I MUSIC) arbeiten bei der strategischen Positionierung der Künstler zusammen. Hierbei wird vornehmlich geprüft, inwieweit strategische Partner aus der Industrie, der TV- und Internetlandschaft gewonnen werden können und welche medialen Plattformen geeignet sind, die Bekanntheit des Künstlers und der jeweils aktuellen Platte zu steigern.

37 Pressespiegel

38

39

40 Mars (Glor II)

41 Mars ist Musiker und spielt bei täglichen Sendung „Unter uns“ seit über vier Jahren sich selbst, den Musiker Mars. Die Songs aus dem Album von Mars werden als Teil der Handlung in die Sendung integriert - Promotion für das Album! Glor II produziert Album des RTL-Stars „Mars“

42

43

44

45

46 Künstler in Verhandlung für GLOR II

47 Nach dem großen Duett-Erfolg mit Jennifer Paige (GLOR I) produziert GLOR II für Nick Carter das zweite Solo-Album Überall in der Welt wird er gefeiert und sorgt für ausverkaufte Hallen Weltweite Fangemeinde wartet auf seine zweite Solo-CD GLOR II steht vor Abschluss der Ver- handlungen GLOR II einigt sich mit Weltstar Nick Carter - „Gesicht der Backstreetboys“

48 Künstler in Verhandlung für GLOR II Veröffentlichung seiner neuen CD voraussichtlich Januar 2011 Die musikalische Seite von „Modern Talking“ – ca. 120 Mio. CD-Verkäufe Einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Celebrities -> über 85% Musikalische Ausrichtung: Unterhaltung und Party mit guter Popmusik im bewährten „Modern Talking Style“ Die Musiksensation des Jahres 2011 Thomas Anders - „The Gentlement of Music“

49

50 Professor Joshard Daus Professor Joshard Daus künstlerischer Berater für GLOR Classics  Professor für Dirigieren in Mainz, Bremen und Shanghai  Chef der EuropaChorAkademie  Partner diverser Rundfunkanstalten (SWR, BR, Radio Bremen, u.v.m.)  Ständige Zusammenarbeit mit internationalen Dirigenten wie Plácido Domingo, Vladimir Jurowski, Sylvain Cambreling sowie Stars und Orchestern mit Weltruf

51 Prof. Joshard Daus Überwachung einer Aufnahme

52

53 Plácido Domingo Produktion „Verdi-Requiem“

54 Sylvain Cambreling bei der Produktion der Bruckner-Symphonien

55

56

57

58 Neuheiten 2009 bei GLOR II

59 Neuheiten 2010 bei GLOR II

60 h-Moll-Messe Trailer

61 Vorbestellung ab sofort möglich

62 Pressespiegel

63 Pressespiegel

64 „Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden! Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“ Johann Wolfgang von Goethe

65 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

66 KLASSISCH. MODERN. UNVERGÄNGLICH

67 Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden! Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun. Johann Wolfgang von Goethe

68 Markus A. Stromenger / /

69 Die Musik- und Entertainmentbranche -unser ausgewählter Geheimtipp-

70 Die Musik- und Entertainmentbranche -unser ausgewählter Geheimtipp-

71 Die Musik- und Entertainmentbranche -unser ausgewählter Geheimtipp-

72 Wirtschaftlichkeit Glor II Wirtschaftlichkeit Glor II am Beispiel des Management Case Laufzeit 3 Jahre Investition z.B € Ausschüttungca. 194,03 % € Anteilig verrechenbare Gewerbesteuer ca. 11,39 % € Steuerbei Höchststeuersatz (42 %) € Solidaritätszuschlag 5,50 % € Ertrag nach Steuern €

73 Wirtschaftlichkeit Glor II Wirtschaftlichkeit Glor II am Beispiel des Management Case Laufzeit 3 Jahre Investition z.B € Ausschüttungca. 194,03 % € Anteilig verrechenbare Gewerbesteuer ca. 11,39 % € Steuerbei Höchststeuersatz (42 %) € Solidaritätszuschlag 5,50 % € Ertrag nach Steuern €

74 Einzahlung der Einlage auf Sonderkonto 49,6 % Investitionskonto NK + Musikprojekte 50,4% Rücklagenkonto Tagesgeld / Festgeld Erlöse Neue Projekte 70 % Ausschüttung an den Anleger 30 % Re- Inve- stition Aus dem Rücklagenkonto in Höhe der Ausschüttung und den reinvestierten Erlösen

75 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Wirtschaftliche Rahmenbedingungen „Frühzeichner“ erhalten einen Bonus

76 „Wetten, dass..? – CD“ „Wetten, dass..? – CD“ Compilations Die letzte „Wetten, dass..?-CD“ ist im Jahr 2002 erschienen.

77 Pressespiegel

78 Wirtschaftlichkeit Glor II Wirtschaftlichkeit Glor II am Beispiel des Management Case Laufzeit 3 Jahre Investition z.B € Ausschüttungca. 194,03 % € Anteilig verrechenbare Gewerbesteuer ca. 11,39 % € Steuerbei Höchststeuersatz (42 %) € Solidaritätszuschlag 5,50 % € Ertrag nach Steuern €

79

80 Beteiligung  Anleger beteiligen sich an Glor Music Production II GmbH & Co. KG  als Treugeber  oder als Direktkommanditist

81 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen  ab € zzgl. 5% Agio - größere Beträge / €  Fondsvolumen 19 Mio. €

82 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen  100% Eigenkapital  4 Jahre Laufzeit  194% Ausschüttung (Management Case)

83 Das erfolgreiche Anlageprodukt  Statt 100% Sicherheit und 2% Zins  50% Sicherheit und 200% Ausschüttung in vier Jahren

84 Gleichgerichtete Interessenlage  Initiatoren-Gruppe verdient erst nach eingetretenem Anlageerfolg  Die entscheidende „Hurdle-Rate“ liegt bei 200% Ausschüttung  Hälftige Teilung der Erlöse, die oberhalb der Ausschüttung von 200 % eintreten, zwischen Initiatorengruppe und Anlegern

85 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen  194% Ausschüttung (Management Case)  163,99% Ausschüttung (Base Case)  48,87% Ausschüttung (Bad Case)

86 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen  Mittelverwendungskontrolle  Rücklagenkonzept

87 Firmensitz im Tegernseer Tal GLOR Music Production II GmbH & Co. KG Markus A. Stromenger Geschäftsführender Gesellschafter der Initiatorengruppe Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. Aristoteles

88


Herunterladen ppt "Entschlossen handeln strategische Geldanlagen in der Finanzkrise."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen