Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser

2 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser

3 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser Welche Gefahren gehen von Blei im Trinkwasser aus? Für Menschen ist Blei ein toxisches Schwermetall. Bereits Spuren führen zur Beeinträchtigung der Blutbildung, der Nieren und der Funktion des Nervensystems. Blei wirkt embryotoxisch (giftig für das Ungeborene) und beeinträchtigt die Intelligenzentwicklung von Säuglingen und Kleinkindern. Blei reichert sich im Organismus an und wird zu 90% in den Knochen abgelagert.

4 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser Wie kann man Bleirohre erkennen? Falls Teile der Wasserleitungen in der Wohnung sichtbar sind, besteht die Möglichkeit Bleirohre selbst zu erkennen: Bleileitungen lassen sich mit einem Messer, Schlüssel oder einem anderen spitzen Gegenstand einritzen oder abschaben. Bleileitungen klingen dumpf und nicht metallisch beim Durchführen eines Klopftestes. Bleileitungen können in einem Stück gelegt und um Ecken gebogen werden. Dies ist mit Kupferleitungen nahezu unmöglich.

5 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser Diese wird gestaffelte Stagnationsprobe genannt und umfasst 3 Messungen: 1. Ablaufprobe (Probeentnahme nach fünf minütigem Ablaufen: Spiegelt die bereitgestellte Qualität des Trinkwassers durch den Versorger wider), 2. Stagnationsprobe (1.) (mindestens 4 Stunden später ohne weiteren Ablauf von Wasser: Spiegelt den Einfluss der Entnahmeapparatur, z.B. der Armaturen, auf die Trinkwasserqualität wider) und die 3. Stagnationsprobe (2.) (direkt anschließend: Spiegelt den Einfluss der Hausinstallation auf die Trinkwasserqualität wider). Diese Untersuchung kostet bei den HWW ohne Ausnahme 125 €

6 Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser Welche gesetzlichen Regelungen gibt es? Seit dem gelten neue Grenzwerte für Blei im Trinkwasser. Die Absenkung von 40μg /l auf 25μg/l in der Trinkwasserverordnung war längst überfällig. Der von Verbraucherseite akzeptable und von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlene Grenzwert von 10μg/l findet aber erst nach viel zu langer Übergangszeit ab Anwendung. P.11


Herunterladen ppt "Dr. Basikow Sachverständigenbüro® Blei im Trinkwasser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen