Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EMU &Co. Wege zur Analyse des eigenen Unterrichts Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EMU &Co. Wege zur Analyse des eigenen Unterrichts Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp."—  Präsentation transkript:

1 EMU &Co. Wege zur Analyse des eigenen Unterrichts Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp

2 2 Gliederung 1.Was sind Unterrichtsanalyseprogramme im Internet? 2.Was erwarten wir von solchen Angeboten? 3.Erkundung der Internetangebote 4.Vorstellung der Internetangebote 5.Was können wir nun damit anfangen? Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp

3 3 Unterrichtsanalyseangebote im Internet:  Es handelt sich um Programme zur Verbesserung des eigenen Unterrichts.  An wen richten sich die Programme?  Lehrende, Schulaufsicht, Lehrerbildungszentren, Stundenten  Sie reichen von Anschauungsmaterial bis hin zu Fragebögen oder Unterrichtsmaterial sowie –methoden.  Sie basieren zumeist auf einem evaluierten Fundament.  Der Umfang variiert von einzelnen Videos bis Evaluationen für die eigene Klasse, Stufe oder gesamte Schule.  Programme liefern Erkenntnisse über Stärken und Schwächen des eigenen Unterrichts.  Perspektiverweiterung durch Befragung von Schülern, Kollegen, Eltern  Kollegialer Austausch und „Öffnung des Klassenzimmers“ Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp

4 4 Unsere Erwartungen: Kostengünstiger Zugang Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten Übersichtiliche Darstellungsform Leichte Bedienbarkeit Kein übermäßiger Zeitaufwand – beim Erkunden und der Durchführung Freiwillige Nutzung Anonymität der SuS Zusätzliches Informationsmaterial – Broschüren, Flyer

5 5 KriteriumFrageAntwortmöglichkeiten AngebotWas wird angeboten? z.B. Analysefragebögen; Fallbeispiele; Videosequenzen; Unterrichtsmethoden; Verbesserungsvorschläge usw. Gestaltung Wie findet ihr die Gestaltung der Seite? z.B. optisch aufgewertet; überladen; einladend; langweilig; zu viele unnütze Dinge; zu viel Werbung usw. Zusätzliches Infomaterial Wird weiteres Infomaterial angeboten? z.B. FAQ, Pressemitteilungen; Publikationen; Videosequenzen usw. Zeitintensität der Erkundung Wie viel Zeit ist zur Erkundung notwendig? Kaum = < 10 Minuten wenig = Minuten viel = > 1 Stunde Zugriff Wie kommt man an gewünschte Informationen? z.B. schwer über langes hin und her suchen; einfach über Verlinkungen; einfach über Anleitungen usw. Registrierung Wie bekommt man Zugriff? z.B. über Schulnummer; über eine Registration; ohne Registration; teilweisen Zugriff ohne Registration usw. Kriterienkatalog für die Internetpräsenz: Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp

6 6 KriteriumFrageAntwortmöglichkeiten Art der AnalyseWelche Methode wird angewendetz.B. Fallanalysen; Fragebögen; eigene Videoanalyse usw. SchwierigkeitsgradWie lässt sich die Software ausführen? Leicht, weil… Schwer, weil… AnalysemittelpunktWas wird analysiert? z.B. die Lehrer während einer Stunde; die Schule aufgrund ihres Angebots; Die Leistung der Schüler usw. Schülerorientiert? Werden die SchülerInnen mit einbezogen? Ja, in folgendem Umfang…. Nein Lehrerorientiert? Werden die LehrerInnen mit einbezögen? Ja, in folgendem Umfang… Nein Schulorientiert?Wird die Schule mit einbezögen? Ja, in folgendem Umfang… Nein Webbasiert?Ist die Analyse Webabhängig? Ja Nein, sie kann sich auch auf andere Medien beziehen…. VorlagenGibt es Vorlagen für die Analyse Ja, es gibt z.B. vorgefertigte Fragebögen Nein Individuell anpassbar? Kann man die Analyse individuell anpassen? Ja, in folgendem Umfang… Nein, weil… Kostenfaktor? Wie teuer ist die Nutzung der Software? z.B. frei, 1000€ usw. Zeitfaktor? Wieviel Zeit nimmt die Durchführung etwa in Anspruch? z.B. weniger als 20 Minuten, daher eher wenig. AuswertungWer wertet die Analyse aus?z.B. die Internetseite, man selbst; andere LehrerInnen AnleitungHat die Software eine extra Anleitung? Ja, in folgendem Umfang… Nein, weil… Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp Kriterienkatalog für das Analyseangebot:

7 7 Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp Arbeitsauftrag: 1. Erkundet die Euch zugeteilte Internetseite. 2. Überprüft die Kriterien und tragt die Ergebnisse auf Eurer Folie ein, nutzt hierzu die Erläuterungen aus der PPP oder dem Anhang. Fügt ggf. noch eigene Kriterien hinzu, die Euch wichtig erscheinen. 3. Stellt Euer Analyseangebot via Internetpräsenz und Folie vor. Kommentiert sie anschließend möglichst kurz und prägnant.

8 8 Kommentare zu den Angeboten: SeFU: Schnelles, onlinebasiertes Testverfahren für den eigenen Unterricht zur Ermittlung von Schülermeinungen. Itemwahl individuell anpassbar. Kasseler Fallarchiv: Ausführliche Sammlung von Fällen unterschiedlicher Art zur individuellen Nutzung (v.v. für Lehrende zur Orientierung) SEIS: Gut ausgearbeitetes Analyseangebot mit spezialisierter Auswertung durch das Institut mit arbeitsentlastenden Expertenberichten. (kostenpflichtig) Iqes: Konnte aufgrund der Menge an Möglichkeiten nicht vollständig analysiert werden. Das Angebot hat sehr viel Potential, benötigt aber einige Zeit zur vollständigen Erschließung. (kostenpflichtig) WBA: Überzeugt leider nicht, weil es unübersichtlich, langweilig, nicht effektiv und nicht überzeugend wirkt. EMU: Sehr gutes und übersichtliches Angebot zur schnellen und individuellen Analyse des eigenen Unterrichts mit freier Itemwahl und Auswertungsdiagrammen.

9 9 Abschließende Fragen: Warum existieren diese Programme? Warum soll der Lehrer auf solche Programme zugreifen? Werden wir diese Programme nutzen? Warum ja, warum nein?

10 10 Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp Internetquellen: SeFU: Kasseler Fallarchiv: SEIS: Iqes: WBA: EMU: Uni Münster: (Grundschule)www.uni-muenster.de/koviu

11 11 Vielen Dank für Eure Mitarbeit !!!


Herunterladen ppt "EMU &Co. Wege zur Analyse des eigenen Unterrichts Referenten: Dennis Jochum, Tim Weskamp."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen