Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Aufnahme eines neuen Kindes In die kleine altersgemischte Gruppe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Aufnahme eines neuen Kindes In die kleine altersgemischte Gruppe."—  Präsentation transkript:

1 1 Aufnahme eines neuen Kindes In die kleine altersgemischte Gruppe

2 Die Eltern vereinbaren einen Anmeldetermin Besichtigung der Einrichtung Besonderes Augenmerk auf die Kl.A.G. Informationsaustausch mit Eltern Beantwortung offener Fragen Übergabe der Anmeldeformulare Ausfüllen zu Hause Zurück schicken an die Einrichtung

3 Aufnahmekriterien Das Kind muss in die Alterstruktur der Gruppe passen Berufstätigkeit der Eltern oder der Alleinerziehenden Aufnahme bedingt durch den sozialen Dienst Konfessions- zugehörigkeit Wohnung innerhalb des Stadtgebietes

4 Aufnahmeentscheidung Versendung der Zusage Vereinbarung über einen Termin für den Hausbesuch Übergabe der Verträge; Kita ABC etc. Kurzkontakt mit den Eltern / Mutter und dem Kind Absprache eines Termins für das ausführliche Aufnahmegespräch in der Kita

5 Aufnahmegespräch in der Kita Gespräch über die bisherige Entwicklung des Kindes, möglichst mit beiden Eltern, der zukünftigen „Bezugserzieherin“ und der Leitung bzw. der stellvertretenden Leitung Erstellen eines Protokolls für die Akte des Kindes

6 Inhalt des Aufnahmeprotokolls Informationen der kl. A.G. Vertrag durchsehen Abholberechtigte eintragen Öffnungszeiten klären Offene Fragen bzgl. Kita ABC Infektionsschutzgesetz erklären Allgemeine Informationen (Haustür etc.)

7 Informationen Über wen ist das Kind versichert? Bei welcher Krankenkasse? Untersuchungsheft / Vorsorgeheft Impfstatus feststellen Wer ist der betreuende Kinderarzt?

8 Informationen über die Familie und das Kind Wie geht es Ihnen, mit der neu auf Sie zukommenden Situation? Bedenken, Ängste, Fragen Schlechtes Gewissen ? Gutes Gefühl ? Einstellung für die neue Situation

9 Bisherige Entwicklung des Kindes Schlaf-Wach- Rhythmus Die Kost des Kleinkindes / Babys Zahnstatus Pflegeausstattung / Windeln oder Pampers ? Abklären der unterschiedlichen Gewohnheiten (Spieluhr, wiegen, Spiele etc.)

10 Vorlieben, Bedürfnisse, Fähigkeiten Die unterschiedlichen Fähigkeiten werden besprochen Bereits vorhandenes Sprachvermögen Bewegungsfähigkeiten / robben, krabbeln oder laufen Kann das Kind bereits allein essen?

11 Besonderheiten Abneigungen / Ängste Allergien / Krankheiten Physiotherapie Logopädie Ergotherapie Frühförderung Von Behinderung bedroht?

12 Tagesablauf Wie ist der Tagesablauf bisher gestaltet Wann wird das Kind wach, muss es demnächst geweckt werden? Mittagssituation ( Essen und Schlafen) Spielphasen Wann wird es abgeholt ? Wann geht es zu Bett ? Schläft es durch?

13 Familiensituation Alleinerziehend, soziales Netzwerk? Geschwister? Berufstätigkeit und Arbeitszeiten Besonderheiten in der Familie / Trennung, Scheidung, Krankheit etc.

14 Vereinbarung für die Eingewöhnungsphase Wichtigkeit und Gestaltung der Eingewöhnungsphase erklären Gestaltung des Loslösungsprozesses festlegen Prinzipien deutlich machen Rückkopplung mit Eltern aufzeigen ( Nachfragen per Telefon) Erreichbarkeit der Eltern während der Betreuungszeit / Telefonliste vervollständigen!

15 Erfahrungen und Ausblicke Hat das Kind schon Erfahrungen mit anderen Personen? Tagesmutter Spielgruppen Mutter – Kind – Gruppen Kennt es andere Kinder aus der Einrichtung?

16 Informationen zur Zusammenarbeit Gegenseitige Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche bezüglich der Zusammenarbeit klären. Die Besonderheiten deutlich machen. Wie informiert die Kita die Eltern ? Besteht seitens der Eltern Interesse an der aktiven Mitarbeit? Welche Fähigkeiten können eingebracht werden?

17 Abschluss Eltern, Erzieherin und Leitung lesen und unterschreiben das Protokoll. Vorläufig letzte Fragen werden geklärt!

18 Termine und anderes Im Anschluss an das Aufnahmegespräch, werden die ersten Termine für die Eingewöhnungsphase festgelegt. Die Eltern werden nochmals aufgefordert, immer wieder alle neu auftretenden Fragen, zeitnah mit der jeweils zuständigen Bezugserzieherin, zu besprechen. Wir sind offen für jede Art, von konstruktiver Kritik.

19 Elternarbeit Bei der Aufnahme von Kindern unter drei Jahren in der Kita, kommt der Elternarbeit eine besondere Bedeutung zu. Erziehungspartnerschaft! Regelmäßige Gesprächszeiten in der Bring – und Abholphase. Ausführliche Entwicklungsgespräche in regelmäßigen Abfolgen (nicht nur einmal pro Jahr). Einrichtung von Elterntreffpunkten in der Kita. Stammtische

20 Kleingruppenarbeit Bitte diskutieren Sie folgende Fragen in der Kleingruppe: Wie ist die Aufnahme – und Eingewöhnungsphase für Kinder unter drei Jahren in Ihrer Kita gestaltet? Welche Mindestanforderungen müssen erfüllt sein, wenn Kinder unter 3 Jahren in Regelgruppen aufgenommen werden? 1. Für die Kinder Für die Eltern.... Notieren Sie die Ergebnisse auf dem Flipchart für die Vorstellung im Plenum

21


Herunterladen ppt "1 Aufnahme eines neuen Kindes In die kleine altersgemischte Gruppe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen