Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Matthias Franz Fachtagung des VRS in Köln, 20. Mai 2014 Radverkehrsförderung in Zeiten knapper Kassen Kosteneffiziente Maßnahmen im Straßenraum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Matthias Franz Fachtagung des VRS in Köln, 20. Mai 2014 Radverkehrsförderung in Zeiten knapper Kassen Kosteneffiziente Maßnahmen im Straßenraum."—  Präsentation transkript:

1 Matthias Franz Fachtagung des VRS in Köln, 20. Mai 2014 Radverkehrsförderung in Zeiten knapper Kassen Kosteneffiziente Maßnahmen im Straßenraum

2 Öffentliche Regionalgesellschaft, gegründet 2005 Gesellschafter: Länder Hessen und Rheinland-Pfalz, RMV, 7 Landkreise, 8 Städte Partner für Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement in der Region Frankfurt RheinMain Die ivm Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

3 Optimierung eines regionalen Verkehrs- und Mobilitätsangebots Verbesserung der Information zur effizienten Nutzung des Mobilitätsangebots Unterstützung der Gesellschafter in allen Verkehrs- und Mobilitätsangelegenheiten Förderung eines regionalen Bewusstseins  Regionaler Radverkehr als wichtiger Baustein des regionalen Verkehrs- und Mobilitätsangebots Innovation und Umsetzung Die ivm Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

4 Warum ein Handbuch? Auf der einen Seite… „Megatrend“ Nahmobilität als Chance für lebenswerte, mobile Räume Steigende Anforderungen an die Infrastruktur (Kapazitäten, Komfort, Sicherheit) Rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. Überprüfung der Radwegebenutzungspflicht, Vorgaben für Lärm&Luft etc.)  Hoher Handlungsdruck (Politik, Bevölkerung)! Ausgangslage TIZ Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs [1]

5 Warum ein Handbuch? Aber: Haushaltsdefizit und fehlende personelle Ressourcen in den Kommunen / Kreisen bauliche Eingriffe oft nur schwer oder langfristig umsetzbar Informationslücken trotz Richtlinien und Merkblättern Planungsprozesse werden immer aufwändiger  Orientierungs- und Informationsbedarf! Ausgangslage TIZ Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs [2]

6 Ziele des Handbuchs Aufzeigen vorhandener Handlungs- und Gestaltungsspielräume – auch bei knappen finanziellen Ressourcen Lernen von den anderen: zahlreiche Best- Practice-Beispiele sind vorhanden! Lust machen für neue (eigene) Lösungen – keine weitere Richtlinie, sondern Planungs- hilfe! Mehr als nur Infrastruktur: Kosteneffiziente Beispiele für Service und Information TIZ Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

7 Vorgehensweise Recherche von Maßnahmen für die Nahmobilität als gute Beispiele mit Vorbildcharakter übertragbar kostengünstig „stadtverträglich“ kurz- bis mittelfristig umsetzbar Abfrage bei Kommunen, Landkreisen, Verbänden, Multiplikatoren etc. Zusammenführung als Planungshilfe mit Maßnahmen-Steckbriefen TIZ Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

8 Aufbau des Handbuchs 1.Warum ein Handbuch? 2.Sicheres Queren 3.Räume gerecht aufteilen 4.Geschwindigkeiten reduzieren 5.Räume aufwerten und freihalten 6.Räume für alle / Barrierefreiheit 7.Temporäre Maßnahmen und Verkehrsversuche 8.Öffentlichkeitsarbeit + 19 Steckbriefe mit ausgewählten Maßnahmen TIZ Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

9 Anschauliche Steckbriefe Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

10 Sicheres Queren Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Flexible Lösungen Beispiel Heppenheim Überleitung eines 2-Richtungs-Radwegs Aufstellflächen für Fahrräder trotz Raumknappheit Mittelinsel ausgeführt mit Recycling-Elementen (kosteneffizient und flexibel einsetzbar) [3]

11 Räume gerecht aufteilen Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Radverkehr auf der Fahrbahn Beispiel Frankfurt am Main Einsatz von Fahrradpiktogrammen am rechten Fahrbahnrand („Piktogramm-Spur“) Sensibilisierung und Information aller Verkehrsteilnehmer Reaktion auf Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht Kommunikation der Lösung wichtig! [4]

12 Räume gerecht aufteilen Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Mehr Raum für den Radverkehr Raum für Radverkehr auch auf Hauptverkehrsstraßen ohne unverträgliche Kapazitätseinbußen für den Kfz-Verkehr Karlsruhe Frankfurt am Main [5][6]

13 Senkung der Kfz-Geschwindigkeit Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Teils unkonventionell – aber wirksam! Feldkirch (A) Dornbirn (A) Pieterlen (CH) [7] [8][9]

14 Räume freihalten und aufwerten Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Kosteneffiziente Möglichkeiten zum Freihalten von Räumen für den Radverkehr Pfungstadt Frankfurt am Main [10] [11] [12]

15 Räume aufwerten Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Kleine Impulse – große Wirkung! Fahrradfreundlicher Mülleimer in Kopenhagen Einladung im Odenwald Ampelgriffe in vielen Kommunen [13] [14] [15]

16 Tue Gutes und sprich darüber! Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation Bekannte Persönlichkeiten als Fahrradbotschafter Belohnung für Radler in Frankfurt am Main [16] [17]

17 Neue Regelungen kommunizieren Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Mehr als nur Infrastruktur Kommunikation zur Eröffnung einer Fahrradstraße in Heilbronn Info-Broschüre des ADFC [18] [19]

18 Information und Service Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs Mehr als nur Infrastruktur Radverkehrsförderung durch Nutzung bestehender Informations- und Servicedienste für Bürger und Besucher Beispiel Region Frankfurt RheinMain / Hessen Radroutenplaner Hessen: Kommunale Radnetze für Nutzer erfahrbar machen Schülerradroutenplaner: Schüler für das Fahrrad als Verkehrsmittel sensibilisieren, Elterntaxi reduzieren Meldeplattform Radverkehr für die direkte Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung; Qualitätssicherung der Infrastruktur

19 Schlussfolgerungen Knappe Kassen und eine effektive Radverkehrs- förderung schließen sich nicht aus! Zahlreiche kleine und kostengünstige Maßnahmen erweitern die Handlungsspielräume und tragen zur Verbesserung des Fahrradklimas bei Kreativität (und manchmal auch Mut) ist gefragt! Verkehrsversuche nach §45 StVO bieten Chancen Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

20 … nicht ganz kostengünstig, aber zukunftsweisend… [20]

21 Kontakt Dipl.-Ing. Matthias Franz ivm GmbH Lyoner Str Frankfurt am Main Tel. +49 (0) 69 – Fax.+49 (0) 69 –

22 Quellenverzeichnis [1] Matthias Franz / ivm [2] Matthias Franz / ivm [3] Lüft GmbH [4] Radfahrbüro Stadt Frankfurt am Main [5] Radfahrbüro Stadt Frankfurt am Main [6] Sabine Rayling [7] R+T Verkehrsplanung [8] Müller, Stadt Dornbirn [9] TBA Bern [10] R+T Verkehrsplanung [11] R+T Verkehrsplanung [12] R+T Verkehrsplanung [13] Malte Hübner [14] [15] R+T Verkehrsplanung [16] Harry Braun [17] Radfahrbüro Stadt Frankfurt am Main [18] R+T Verkehrsplanung [19] ADFC Niedersachsen [20] Matthias Franz / ivm


Herunterladen ppt "Matthias Franz Fachtagung des VRS in Köln, 20. Mai 2014 Radverkehrsförderung in Zeiten knapper Kassen Kosteneffiziente Maßnahmen im Straßenraum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen