Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Vorlesung: Schadensanalyse gefügter Bauteile INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Hon.-Professur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Vorlesung: Schadensanalyse gefügter Bauteile INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Hon.-Professur."—  Präsentation transkript:

1 1 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Vorlesung: Schadensanalyse gefügter Bauteile INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Universitätsplatz Magdeburg INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Universitätsplatz Magdeburg

2 2 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Katastrophen kündigen sich meist vorher und viele Schäden an gefügten Bauteilen sind SIF – Stupidity Induced Failure Lehrveranstaltung Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention

3 3 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Wenn Sie wissen wollen, warum, dann gehen Sie in die Vorlesung Schadensanalyse gefügter Bauteile ! Lehrveranstaltung Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention

4 4 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik 1.Aufgrund der weltweiten technisch-wirtschaftlichen Entwicklung verlängert sich vor allem in den etablierten Industrieländern die Einsatzdauer existenter gefügter Bauteile. 2.Durch die Einführung modernster und hochleistungsfähiger Werk-, Zusatzwerk- und Hilfsstoffe werden neue Bauteile nach den Kriterien des innovativen Leichtbaus ausgelegt und müssen immer höheren Beanspruchungen gerecht werden. 3.Das hohe Niveau der technischen Sicherheit gefügter Bauteile ist ein bedeutender Standortfaktor für die deutsche Industrie in fast allen Branchen des Maschinenbaus. 4.Profunde Kenntnisse in der Ursache, Analyse und Vermeidung von Schäden sind essentiell, um dieses Niveau als Wettbewerbsvorteil im Rahmen der Globalisierung zu erhalten. 5.Infolge der Reduzierung spezieller Forschungs- und Untersuchungsabteilungen in der Wirtschaft, müssen heute alle Ingenieurinnen und Ingenieure in Entwicklung, Produktion und Betrieb solche diese Kenntnisse vorweisen, um auch in Zukunft auszuschließen, dass Brücken einstürzen, Plattformen sinken, Turbinen ausfallen oder Strommasten abknicken. Die Vorlesung richtet sich insbesondere Studierende des Maschinenbaus und des Wirtschaftsingenieurwesens Lehrveranstaltung Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention

5 5 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Deshalb wollen wir Ihnen in 2+1 SWS (= 30 Vorl.-Stunden + 16 Üb.- Stunden) im WS 2014/2015 die Kenntnisse zur Ursache, Analyse und Vermeidung möglicher Schäden an, insbesondere geschweißten Komponenten und Bauteilen nahebringen und Ihnen unter anderem vermitteln was Schäden wirklich ausmacht, wann Korrosion wirkt und vermieden werden kann, wo Heißrisse und Kaltrisse beim Schweißen vermeiden, wie Konstruktion, Werkstoff und Beanspruchung zusammenwirken und warum eine richtige Prüftechnik erforderlich ist. Fast alle Bauwerke, Anlagen und technische Systeme enthalten gefügte Bauteile, deren Schäden oft Ursache für das Versagen ganzer technischer Systeme und in letzter Konsequenz auch für Katastrophen ist Lehrveranstaltung Hon.-Professur Schadensanalyse und Schadensprävention

6 6 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Schadensanalyse gefügter Bauteile – Raum 110 Gebäude 2, OvGU Dozent:Ansprechpartner: Hon.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Böllinghaus BAM Berlin Unter den Eichen Berlin Telefon: 030 / Gastdozenten: Dr.-Ing. Sabine Schultze Dr.-Ing. Christian Klinger u. a. Frau Dr.-Ing. A. Hübner Universität Magdeburg IWF - Lehrstuhl Fügetechnik Gebäude 03, Raum 10 Telefon: 0391 / 67 –

7 7 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik VorlesungThema 1 (2h) Interaktion von Konstruktion, Werkstoff und Beanspruchung 2 (2h) Grundsätzliche Auswirkungen des Fügens auf die Bauteilintegrität 3 (2h) Vorgehensweise und Durchführung von Schadensanalysen 4 (2h) Grundsätzliche Aspekte der Normung und Gewährleistungsfragen 5 (2h) Fertigung gefügter Bauteile I – Übersicht über Schäden und Imperfektionen 6 (2h) Fertigung gefügter Bauteile II – Kaltrisse 7 (2h) Fertigung gefügter Bauteile III – Heißrisse, Schäden an Laserschweißverbindungen 8 (2h) Betrieb gefügter Bauteile I – Einführung in typische Brucharten und –topographien Übersicht: Vorlesungsthemen I – WS 2014/2015 SWS: 2V/1Ü

8 8 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik VorlesungSchwerpunkte 9 (2h) Betrieb gefügter Bauteile II – Gewalt- und Schwingbruch von Schweißverbindungen, betriebssichere Auslegung von dynamisch-mechanisch beanspruchten Komponenten 10 (2h) Betrieb gefügter Bauteile III – Spezifische Korrosionsschäden an gefügten Bauteilen ohne mechanische Beanspruchung (Flächenkorrosion, Selektive Korrosion etc.) 11 (2h) Betrieb gefügter Bauteile IV – Spezifische Korrosionsschäden an gefügten Bauteilen ohne mechanische Beanspruchung (Lochkorrosion, Spaltkorrosion) 12 (2h) Betrieb gefügter Bauteile V - Spezifische Korrosionsschäden an gefügten Bauteilen mit mechanischer Beanspruchung (Spannungsrisskorrosion, Schwingungsrisskorrosion) 13 (2h) Spezielle Versagensmechanismen: Hydrogen Assisted Cracking und Liquid Metal Embrittlement 14 (2h) Prüfung und Schadensvermeidung an gefügten Bauteilen (Online-Monitoring, Simulationsversuche) 14 (2h) Bezüge zwischen Schadensanalyse und Komponentensicherheit (Prüfketten, Bauteiltransfer, Simulationsrechnungen) 15 (2h) Wiederholung und Zusammenfassung Übersicht: Vorlesungsthemen II – WS 2014/2015 SWS: 2V/1Ü

9 9 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Übersicht: Übungsthemen – WS 2014/ SWS – 12 h ÜbungThema 1 (8h) :30 – 17:30 h BAM: Einführung in die BAM – Geschichte und Aufgaben in der Technischen Sicherheit Einführung in die Prozeduren der Schadensanalyse Ausgewählte Praxisbeispiele Numerische Berechnungsverfahren und ihre Bedeutung für die Schadensanalyse (Klinger, Böllinghaus u. MA) 2 (2h) OvGU: Einführung, Systematische Schadensanalyse, Methoden (Korrosionsprüfungen und- untersuchungen als Instrument zur Schadensuntersuchung und Prophylaxe), Arten von Korrosionsversuchen, Durchführung, Auswertung, Begleitende Untersuchungen und Korrosionsschäden aus der Praxis (Schultze) 3 (2h) OvGU: Experimentalvortrag, theoretische Betrachtungen zum Korrosionsverhalten hochlegierter Stähle, Korrosionsprüfung mittels EPR-Technik (Schultze)

10 10 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Prüfungstermine DatumThema – Prüfungstermin – Prüfungstermin Variabel Anfang und Ende Februar

11 11 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Möglichkeiten für den Teilnahmenachweis für Diplom-Studierende 1.Teilnahmeschein ODER 2. Anerkennung als Prüfungsfach Voraussetzung: außerordentlicher Antrag auf Anerkennung der Prüfung (Prodekan der FMB: Prof. Scheffler) Für Master-Studierende gilt die Vorlesung als Wahlpflichtfach Übersicht: Prüfungsangelegenheiten Prüfung: ca. 30 min. mdl.


Herunterladen ppt "1 INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Lehrstuhl Fügetechnik Vorlesung: Schadensanalyse gefügter Bauteile INSTITUT FÜR WERKSTOFF- UND FÜGETECHNIK Hon.-Professur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen