Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin 23.05.2005 Qualitätssicherung und Authoringtools Uwe Müller Peter Schirmbacher Matthias Schulz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin 23.05.2005 Qualitätssicherung und Authoringtools Uwe Müller Peter Schirmbacher Matthias Schulz."—  Präsentation transkript:

1 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Qualitätssicherung und Authoringtools Uwe Müller Peter Schirmbacher Matthias Schulz Humboldt Universität

2 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Qualitätssicherung und Authoringtools Gliederung: 1.Kultur des elektronischen Publizierens 2.Technische Qualität von Dokumenten 3.Unterstützungsmöglichkeiten für die Autoren Humboldt Universität

3 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Kultur des Publizierens  Unter der Kultur des Publizierens werden die Gesamtheit der Regeln innerhalb des Publikationskreislaufes und die Gesamtheit der notwendigen Verhaltensweise der am Publikationsprozess beteiligten Menschen verstanden.  Das elektronische Publizieren verändert den Publikationskreislauf und verlangt gleichzeitig eine Änderung der Verhaltensweisen der am Prozess Beteiligten.

4 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Elektronisches Publizierens  Gesellschaftliche Rahmenbedingungen  Rolle der Verlage und Betreibern von Repositories  Finanzielle Auswirkungen  Informationsversorgung über das Netz  Suchmaschinen  Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit des Netzes  Langzeitarchivierung  Verantwortung des Autors für das Dokument  Freie Verfügbarkeit  Rechtliche Rahmenbedingungen  Qualitätssicherung -Inhaltliche Qualität -Datentechnische Qualität

5 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumenten 1.Policy / Leitlinien 2.Autorenbetreuung 3.Rechtliche Aspekte 4.Authentizität und Integrität 5.Erschließung Sacherschließung Metadatenexport Schnittstellen 6.Zugriffsstatistik 7.Langzeitverfügbarkeit DINI-Zertifikat

6 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Authentizität und Integrität –Hashwert-Berechnung –Digitale Signatur Metadaten –Unterschiedliche Erschließungsmöglichkeiten Langzeitverfügbarkeit –Bisher keine festen Regelungen Retrievalmöglichkeiten –Vorteile des elektronischen Publizierens durch Suche in strukturierten Dokumenten

7 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Dokumentformate Archivierungsformat Präsentationsformat Retrievalformat

8 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Dokumentformate Archivierungsformat –sich für die Langzeitarchivierung eignen –herstellerunabhängig sein –einen echten Standard darstellen (Normung durch ein internationales Gremium) –Sicherheitsmechanismen beinhalten oder anwendbar machen  SGML / XML

9 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Dokumentformate Archivierungsformat Rechercheformat –Volltext –Metadaten –strukturierte Recherche (höhere Qualität) –Präsentation der Rechercheergebnisse  SGML/ XML / (HTML)

10 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Dokumentformate Archivierungsformat Rechercheformat Präsentationsformat -ggf. Abbild des Druckexemplares -Zitierfähigkeit -WWW-fähig  HTML / PDF

11 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Technische Qualität von Dokumente Warum XML: Standardisiertes Format Langzeitarchivierung konvertierbar in –Präsentationsformate (HTML, PDF) –andere XML-Strukturen qualifizierte Volltextrecherche enthält Struktur- und Kontextinformationen – in einem maschinenlesbaren Format

12 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung Das Abgabeformat sollte: –vom Autor einfach aus dem Erstellungsformat produzierbar sein –Strukturierung aufweisen –mit verschiedenen Medienformen umgehen können –Text- / Graphik- / Ton- und Videoformate –Formate für Simulationen, Quelltext

13 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung Autoren dort abholen, wo sie sind … Richtlinien und Hinweise für Autoren –Nutzung von Dokumentvorlagen (z.B. dissertation- hu.dot) –Handbücher, Support (telefonisch und ), Kurse unterschiedliche Konvertierungsmechanismen –SGML Author (Plug-In für MS Word <= 97) –Open Office / Star Office –MS Office 2003 Wie kann die Lücke geschlossen werden?

14 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin

15 "Publikations- komponenten" „Idee“ Dokument (Word) Dokument (XML) Dokument (HTML) Dokument (PDF) Digitale Signatur Autoren- werkzeuge Kontroll- und Korrektur- werkzeuge Konvertierungswerkzeuge Metadaten- werkzeuge Werkzeuge für die Langzeit- archivierung Daten- bank Was sind Publikationskomponenten? Autorenunterstützung

16 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung XML-basiertes Publizieren charakterisiert durch komplexe Prozesse und Workflows viele abhängige Werkzeuge und manuelle Arbeitsschritte relativ hoher menschlicher Aufwand notwendig unterschiedliche Prozesse für unterschiedliche Publikationen, aber: viele identische Arbeitsschritte und Eigenschaften weiterhin Implementationsaufwand – neue Versionen Zentrale Idee: 1. Abstraktion von konkreten Prozessbeschreibungen 2. Implementierung eines integrierten Workflowsystems

17 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung Service Core for Open Publishing Environments Unterstützung für Autoren und Herausgeber integrierte Publikationsplattform XML-basiert zielt auf technologischen Aspekt des Publikationsprozesses ab Management für Werkzeuge Plattform für verteiltes Publizieren generisches Framework für unterschiedliche Publikationsprozesse

18 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung SCOPE - Ziele elementare Publikationskomponenten (Dokumentenmodelle, Autorenwerkzeuge, Konvertierungsskripts, Digitale Signaturen …) Managementsystem – Organisation und Administration der Publikationskomponenten –Modellierung von Relationen und Abhängigkeiten –Versionsmanagement Publikationssystem –Verwaltung und Speicherung von Publikationen Workflowsystem –Modellierung wiederkehrender Prozesse (technische Kontrolle, Konvertierungsprozesse, Begutachtung, Konferenzorganisation …)

19 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Autorenunterstützung Unterstützung für Autoren und Herausgeber Werkzeuge, individuelle Anpassungen, Beratung Hosting – zentralisierte Technologie für verteiltes Publizieren Einrichtungen innerhalb der Universität Forschungseinrichtungen (Wissenschaftsstandort Adlershof) kleinere Universitäten und Fachhochschulen unter anderem: einzelne Publikationsserien, Technical Reports … Technologietransfer Publikationskomponenten Publikationssystem: Modulare Struktur, z. T.: HU-spezifisch

20 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin

21 Humboldt-Universität zu Berlin Arbeitsgruppe „Elektronisches Publizieren“ Dr. Peter Schirmbacher Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice


Herunterladen ppt "© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin 23.05.2005 Qualitätssicherung und Authoringtools Uwe Müller Peter Schirmbacher Matthias Schulz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen