Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation d.velop/d3 06.05.2008 d.infor DMS– Webinar d.velop / d.3 – Markus Terlinde Zeit ist Geld – Einsparpotentiale mit prozeßoptimierendem DMS erschließen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation d.velop/d3 06.05.2008 d.infor DMS– Webinar d.velop / d.3 – Markus Terlinde Zeit ist Geld – Einsparpotentiale mit prozeßoptimierendem DMS erschließen."—  Präsentation transkript:

1 Präsentation d.velop/d d.infor DMS– Webinar d.velop / d.3 – Markus Terlinde Zeit ist Geld – Einsparpotentiale mit prozeßoptimierendem DMS erschließen

2 Präsentation d.velop/d d.infor DMS– Webinar d.velop / d.3 – Markus Terlinde Zeit ist Geld – Einsparpotentiale mit prozeßoptimierendem DMS erschließen Dann – Bewegung in die Prozesse - „Zeit ist Geld“ – Markus Terlinde d.velop AG Techno Summit 2009

3 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 3 Kurzportrait: d.velop AG Zahlreiche Integrationen in technische und betriebswirtschaftliche Anwendungen mehr als 2000 Server weltweit Installationen von 5 bis Concurrent User Anbieter von integralen Lösungen Über 200 Mitarbeiter 15 Tochterunternehmen in Europa Mehr als 350 Mitarbeiter in der Gruppe

4 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 4 Ausgangssituation Was ist Zeit…?

5 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 5 Ausgangssituation „Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst.“ Rudolf Augstein ( ), dt. Journalist, Herausg. "Der Spiegel" „Das Gold liegt in den Prozessen“ Jens Neumann, VW-Strategie-Vorstand, 2001

6 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live Ein- und ausgehende Faxe Ein- und ausgehende Post Groupware und d.3 – Zentrale Verwaltung Enterprise Content Management applikationsunabhängig neutrale und normierte sowie strukturierte Informationen Supply Chain Management Office- Lösungen CRM- Anwendungen Elektronische Marktplätze Technische Anwendungen ERP- Anwendungen

7 Posteingangslösung mit d.3 Texterkennung Attributextraktion Scannen Posteingang man. Korrektur Attributextraktion man. Korrektur nein ja Formularerkennung d.3-System Workflow Übergabe an DMS autom. Klassifizierung

8 Szenario Posteingangsverwaltung bearbeitenattributierenverteilenTexterkennung d.3 flow d.3 server – zentrales repository Scannen klassifizieren

9 dbs | postbox designer: Definition von Postverteil-Regeln Verwaltung, Versionierung und Test der Regel Ablage in einer Dokumentart als XML-File im d.3 Archiv dbs | postbox engine: Bereitstellung der erstellten Regeln Verarbeitung von Anfragen Lieferung einer Ergebnistabelle dbs|postbox designer und dbs|postbox engine dbs | postbox

10 v1.1 © d.velop AG, März 15Folie 10 dbs|postbox designer - Komponenten zur Erstellung und Bearbeitung dbs | postbox Tabelle AttributeAufgrund eines Attributwertes einen Empfänger bestimmen Tabelle DokuTypAufgrund der Dokumentart einen Empfänger bestimmen Postkorb (aus Wertemenge)Der Empfänger ist ein Wert in einer Wertemenge

11 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live Beachtung von Kapazitätsprofilen Tätigkeitsprofile mit „Lastverteilung“ Vertreterregelung Eskalationsüberwachung Statistikmodul Postkorbdarstellung fachliche Administration Verteilmechanismen strukturierte Darstellung Zugriff auf Postkörbe von Teammitgliedern Anbindung an führende Applikationen Statistische Auswertung der Vorgangsbearbeitungszeiten Verteilerregelung An-/Abwesenheit Mitarbeiter Vorgangsverteilungsregelung

12 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 12 aller guten Dinge sind die drei Grundpfeiler digitale Archivierung Dokumenten Management Workflow Management waren schon 1992 Grundlage der Produktplanung – und sind es bis heute geblieben

13 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 13 Live - Demo

14 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 14 Keiner kann es besser sagen als unsere Kunden: „Der Einkauf schwört auf das System, da reicht der Begriff Akzeptanz nicht.“ Thomas Kretschmer „d.velop ist mit großen Versprechungen angetreten – und hat bis heute alle gehalten.“ Thilo Mohr „Wir sind schnell produktiv gegangen - es gab keine technischen Probleme!“ Michael Petöfalvi „Christoph Pliete hat uns mit seiner westfälischen Mannschaft das Blaue vom Himmel versprochen - und alles gehalten.“ Michael Friggemann „Sehr gut sage ich eigentlich selten, aber in diesem Fall kann man das tun.“ Manfred Meyer

15 Unternehmen Produktphilosophie Produkte Lösungen Live v1.0 © d.velop AG, März 15Folie 15 Für einige Prozesse benötigt man weiterhin Papierr. Für alle anderen nicht. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Präsentation d.velop/d3 06.05.2008 d.infor DMS– Webinar d.velop / d.3 – Markus Terlinde Zeit ist Geld – Einsparpotentiale mit prozeßoptimierendem DMS erschließen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen