Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 10 Die Anästhesie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 10 Die Anästhesie."—  Präsentation transkript:

1 All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 10 Die Anästhesie

2 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Schmerzausschaltung Die Anästhesie Als Anästhesie bezeichnet man eineUnempfindlichkeit gegen Schmerz-, Temperatur- und Berührungsreize, = Ausschaltung der Schmerzempfindung!

3 All Copyrights by P.-A. Oster ® Bei der Vielzahl der Anästhesietechniken unterscheidet man: - die Lokalanästhesie - die Lokalanästhesie (lokale Betäubung) - die Allgemeinanästhesie - die Allgemeinanästhesie (Narkose) Bei der Lokalanästhesie wird das Schmerzempfinden lokal ausgeschaltet, während der Patient bei vollem Bewusstsein bleibt.

4 All Copyrights by P.-A. Oster ® Für den Zahnarzt ist in der Regel eine örtliche (lokale) Betäubung ausreichend. Dabei stehen dem Zahnarzt folgende Verfahren zur Verfügung: - Oberflächenanästhesie - Infiltrationsanästhesie - Leitungsanästhesie Lokalanästhetikum. Das örtliche Betäubungsmittel bezeichnet man Lokalanästhetikum.

5 All Copyrights by P.-A. Oster ® Um eine Oberflächenanästhesie durchzuführen, haben wir 4 Möglichkeiten zur Verfügung: 1. Aufpinseln einer Anästhesielösung 2. Verwendung eine Anästhesiesprays 3. Auftragen von Anästhesiesalbe/-gel 4. Vereisung mit Kohlensäureschnee oder mit Chloräthyl

6 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Oberflächenanästhesie Die Oberflächenanästhesie kann angewendet werden zur: - Unterdrückung des Würgereizes bei Abformungen oder Röntgenaufnahmen - zur Unterdrückung des Einstichschmerzes beim Spritzen - bei kleinen chirurgischen Eingriffen in die obere Schleimhaut

7 All Copyrights by P.-A. Oster ® Infiltrationsanästhesie Bei der Infiltrationsanästhesie wird in den Bereich des Behandlungsgebietes an den Verästelungen eines Nerven ein Depot des Anästhetikums gespritzt. Dieses dringt dann in das umliegende Schleimhaut-. Muskel-, Knochen-, Gefäß- und Nervengewebe ein. (infiltrieren !)

8 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Infiltrationsanästhesie kann nur in Bereichen eingesetzt werden, in denen die Kortikalis (Knochenrinde) nicht zu dick ist, also im Bereich: - des Oberkiefers - im Frontzahnbereich des Unterkiefers.

9 All Copyrights by P.-A. Oster ® Infiltrationsanästhesien Zu den Infiltrationsanästhesien gehört auch die Intraligamentäre Anästhesie. Intraligamentäre Anästhesie. (ILA)

10 All Copyrights by P.-A. Oster ® Intraligamentären Anästhesie Bei der Intraligamentären Anästhesie wird das Anästhetikum in den Parodontalspalt in die Ligamente injiziert! Wie heißen diese Ligamente im Parodontalspalt?? Sharpey'sche Fasern Sharpey'sche Fasern

11 All Copyrights by P.-A. Oster ® Leitungsanästhesie Bei der Leitungsanästhesie wird ein Depot des Anästhetikums in einen Bereich eines Nervenstamms gesetzt, wobei das dahinterliegende Verästelungsgebiet eines Nerven betäubt wird.

12 All Copyrights by P.-A. Oster ®

13 Infiltrationsanästhesie Die unterschiedlichen Orte der Injektion bei der Infiltrationsanästhesie und der Leitungsanästhesie: Nervenstamm

14 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Anästhesieorte Die Anästhesieorte geben den Namen: A: Spinal-(Rückenmarks-)anästhesie B: Paravertebral (neben Wirbelsäule)anästhesie C: Ganglion- oder Plexusanästhesie D: Leitungsanästhesie E: Infiltrationsanästhesie F: Oberflächenanästhesie

15 All Copyrights by P.-A. Oster ® Lokalanästhetika Die Lokalanästhetika bewirken eine örtlich begrenzte, reversible (rückgängig zu machende) afferenten efferenten Blockade der Erregungsleitung in den afferenten und efferenten Fasern der Nerven. Was bedeutet das? sensible motorische Leitung Bei gemischten Nerven wird nicht nur die sensible Erregungsleitung zum Gehirn unterbrochen, sondern auch die motorische Leitung zu den Muskeln findet nicht mehr statt.

16 All Copyrights by P.-A. Oster ® Lokalanästhesietypen: Es gibt zwei verschiedene Lokalanästhesietypen: a Estertyp a. vom Estertyp > diese werden durch Enzyme im Blutplasma abgebaut (z.B. Ultracain, Procain) b Amidtyp b. vom Amidtyp > diese werden in der Leber abgebaut (z.B. Bupivacain, Lidocain, Mepivacain)

17 All Copyrights by P.-A. Oster ® Lokalanästhetika Den Lokalanästhetika werden oft auch Vasokonstriktoren Vasokonstriktoren (gefäßverengende Mittel) Adrenalin wie z.B. Adrenalin zugesetzt, damit das betäubte Gebiet weniger mit Blut versorgt wird. (Ultracain DS forte) Konsequenz: >Die Anästhesiedauer nimmt zu, da das Anästhetikum langsamer abgebaut wird, >In dem Operationsgebiet blutet es weniger, > Die Anästhesietiefe nimmt zu. Doch CAVE bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen!!!

18 All Copyrights by P.-A. Oster ® Gefahren bei der Lokalanästhesie: > allergische Reaktionen auf das Anästhetikum (Anamnese erheben!) irreversibel > bei der Perforation (Durchlöcherung) eines Nerven kann der Nerv irreversibel (nicht rückgängig zu machend) geschädigt werden! in ein Blutgefäß Herzstillstand Atemstillstand > bei Injektion des Anästhetikum in ein Blutgefäß kann es durch hemmende Wirkung der Erregungsleitung am Herzen zum Herzstillstand kommen, oder wenn das Anästhetikum bis zum Gehirn gelangt, auch zum Atemstillstand!

19 All Copyrights by P.-A. Oster ® Um zu vermeiden, dass man das Lokalanästhetikum in ein Blutgefäß injiziert, vor muss vor der Injektion mit einem Anästhetikum der Kolben der Injektionsspritze aspiriert werden. (Aspiration = Ansaugung)

20 All Copyrights by P.-A. Oster ® Terminologie bei der Schmerzausschaltung: Anästhetikum: > Medikament zur Erzeugung einer allgemeiner oder lokalen Betäubung Analgesie: > Aufhebung der Schmerzempfindung, durch ein Anästhetikum, einer Narkose oder durch Akupunktur. Analgetikum: > Schmerzmittel, Medikament um Schmerzfreiheit zu erzielen

21 Parese: > unvollständige Lähmung durch Minderung der motorischen und/oder sensiblen Funktionen Parästhesie: > Kribbeln oder taubes oder brennendes Gefühl Nervblockade: > Unterbrechung der Erregungsleitung eines Nerven Lachgas: > Inhalationsanästhetikum (Einatmungs~) mit analgetischer und schwacher hypnotischer Wirkung. Hypnose: > Veränderung des Bewusstseins mit Einengung der Aufmerksamkeit. Tranquilizer: > Wirkstoffe, die eine beruhigende Wirkung haben

22 All Copyrights by P.-A. Oster ® Abrechnung: BEMA 40I BEMA 40 = I > Infiltrationsanästhesie, auch Intraligamentäre Injektion Heute sind die Zähne mit Betäubung behandelt worden: BEMA 41a = L1 BEMA 41a = L1 > Leitungsanästhesie intraoral BEMA 41b = L2 BEMA 41b = L2 > Leitungsanästhesie extraoral a

23 All Copyrights by P.-A. Oster ®


Herunterladen ppt "All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 10 Die Anästhesie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen