Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Demographische Wandel in Uedem Seine Auswirkungen und Möglichkeiten CDU Uedem – 14.04.2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Demographische Wandel in Uedem Seine Auswirkungen und Möglichkeiten CDU Uedem – 14.04.2008."—  Präsentation transkript:

1 Der Demographische Wandel in Uedem Seine Auswirkungen und Möglichkeiten CDU Uedem –

2 Inhalte Was ist der Demographische Wandel? Allgemeine Zahlen Zahlen für Uedem Was können wir in Uedem tun?

3 Inhalte Was ist der Demographische Wandel? Allgemeine Zahlen Zahlen für Uedem Was können wir in Uedem tun?

4 Demographischer Wandel Der Demographische Wandel beschreibt die Unterschreitung der Sterberate durch die Geburtenrate seit Mitte des 20.Jahrhunderts. Dadurch verlieren Staaten, Länder oder Kommunen an Bevölkerung.

5 Eckpunkte des demographischen Wandels Sinkende Geburtenzahlen und weniger junge Menschen Steigende Lebenserwartungen und mehr ältere Menschen Wanderungsbewegungen und Bevölkerungsrückgang

6 Inhalte Was ist der Demographische Wandel? Allgemeine Zahlen Zahlen für Uedem Was können wir in Uedem tun?

7 Bevölkerungsprognosen basieren auf drei Indikatoren Geburtenrate Lebenserwartung Zuwanderung

8 Geburten Zur Zeit gebärt eine Frau im Alter von 15 bis 45 Jahren 1,36 Kinder in Deutschland Problem: Kinderlosigkeit als Lebensperspektive Trend: mehr kinderlose Männer als Frauen Ausgefallene Generation, die keine Kinder mehr zeugen kann

9 Altersgruppen 50 + : die reifen Erwachsenen 65 + : die Senioren 80 + : die Hochbetagten 100 +: die Langlebigen

10 Lebenserwartung Lebenserwartung hat sich seit 1871 verdoppelt Ein 2004 geborener Junge wird im Durchschnitt 84,9 Jahre alt, ein Mädchen sogar 90,4 Jahre Verdoppelung der Hochbetagten bis 2020 (Basis 2000)

11 Zuwanderung 7,3 Millionen Menschen mit nichtdeutscher Staatsbürgerschaft 15,3 Millionen Migranten (=integrationspolitischer Bedarf) Nicht-deutsche Frauen bekommen 1,9 Kinder Qualität der Zuwanderung steuerbar

12 Fazit Bevölkerung wird sich in Zahl und Struktur nachhaltig verändern. Der Prozess ist bis 2030 weitgehend irreversibel. Kurzfristig kann diese Entwicklung nur durch Zuwanderung gemildert werden.

13 Inhalte Was ist der Demographische Wandel? Allgemeine Zahlen Zahlen für Uedem Was können wir in Uedem tun?

14 Fundstelle Zahlen für Uedem Datenquellen: Statistisches Landesamt, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bundesagentur für Arbeit, Bertelsmann Stiftung (Basis 2005)

15 Wegweiser Demographie wird zum Wegweiser Kommune Die Bertelsmann Stiftung hat das erfolgreiche kommunale Portal Wegweiser Demographischer Wandel weiterentwickelt zum Wegweiser Kommune. Nutzerführung und Navigation wurden optimiert und Grundlagen geschaffen, um mittelfristig neben dem Thema Demographie weitere kommunal bedeutsame Themen mit Daten sowie Empfehlungen und Handlungskonzepten zu vertiefen. Aktuell werden im Wegweiser Kommune für rund Städte und Gemeinden neue kommunale Daten für das Jahr 2006 bereitgestellt. Für alle Kommunen mit mehr als Einwohnern stehen neben einer kommunenspezifischen Bevölkerungsprognose inzwischen mehr als 90 kommunal relevante Indikatoren zur Verfügung. Die Themen Demographie, Finanzen, Soziale Lage und Integration werden im Wegweiser Kommune praxisnah vertieft und neben kommunalen Daten durch gute Praxisbeispiele, Studien und Handlungskonzepte ergänzt. Weitere inhaltliche Themenfokussierungen werden folgen. Im Sommer werden neue kommunale Bevölkerungsdaten bis zum Jahr 2025 vorliegen. > Wegweiser Kommune Wegweiser Kommune Wegweiser Demographischer Wandel wird zum Wegweiser Kommune. ©2008 Bertelsmann Stiftung Impressum DatenschutzBertelsmann StiftungImpressumDatenschutz

16 Demographische Entwicklung / Bevölkerungspotenzial Download (pdf) Download (csv) Indikatoren UedemKleve Nordrhein- Westfalen Bevölkerungszahl Bevölkerungsentwicklung vergangene 7 Jahre (%) 3,33,60,2 Bevölkerungsentwicklung bis 2020 (%) 5,74,9-1,9 Frauenanteil an den 20- bis 34-Jährigen (%) 46,449,149,8 Fertilitätsindex (%) 16,111,15,8 Ausländeranteil (%) 5,68,410,6 Familienwanderung (Einwohner) 7,78,10,5 Bildungswanderung (Einwohner) -16,3-11,511,8 Wanderung zu Beginn der 2. Lebenshälfte (Einwohner) 2,74,5-1,2 Alterswanderung (Einwohner) 4,34,2-1,3

17 Vergleich mit Nachbarkommunen Kommune Veränderung Uedem ,7 % Sonsbeck ,3 % Bedburg-Hau ,3 % Weeze ,1 % Kalkar ,4 % Xanten ,8 % Alpen ,4 % Goch ,6% Kevelaer ,3 % Kranenburg ,0 %

18 Zahlen für Uedem Einwohner = Einwohner 3,3 % mehr als 1999 Einwohner = Einwohner 5,7 % mehr als 2005 Durchschnittsalter 2005 = 40,8 Jahre Durchschnittsalter 2020 = 45,5 Jahre

19 Zahlen für Uedem Indikatoren2006 in %2020 in %2006 in Zahlen2020 in Zahlen Anteil der unter 18-jährigen 21,516, Anteil der 60 bis 79 Jährigen 18,422, Anteil der über 80 Jährigen 4,27, Einwohner 2006 = Einwohner Einwohner 2020 = Einwohner Anmerkung: Die Zahl der Jugendlichen ( 1821) ist im Jahr 2006 ungefähr gleichgroß wie die Zahl der über 60jährigen (1914). Im Jahr 2020 ist die Zahl der Älteren (2.667) fast doppelt so groß wie die Zahl der Jugendlichen (1.486).

20 Fazit Uedem ist eine stabile Gemeinde im ländlichen Raum mit hohem Familienanteil.

21 Inhalte Was ist der Demographische Wandel? Allgemeine Zahlen Zahlen für Uedem Was können wir in Uedem tun?

22 Grundlagen beachten Folgende Statistiken sind speziell für den demographischen Wandel zu sichten: Einwohnerstatistik Jugendhilfeplanung Schulentwicklungsplanung Pflegeplanung Gemeindeentwicklungsplanung

23 Was kann man in Uedem tun? denkbare Handlungsfelder I Kinder- und Familienfreundlichkeit Zusammenleben der Generationen Wirtschaftsstandort Integration von Ausländern Wohnen und Leben im Alter

24 Was kann man in Uedem tun? denkbare Handlungsfelder II Zukunftsorientierte Altenplanung Soziale Stabilität Infrastrukturplanung Freiwilliges Engagement Demographiefeste Finanzplanung

25 Was kann man in Uedem tun? Prozessgestaltung bzw. Ideen umsetzen. Vorbereitung und Sensibilisierung Ziele vereinbaren Handlungskonzepte entwickeln Wirkung analysieren Hierbei müssen Verwaltung mit Gewerbetreibenden, Vereinen, Bürgern, Kirchen und Rat zusammenarbeiten.

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit CDU Gemeindeverband Uedem


Herunterladen ppt "Der Demographische Wandel in Uedem Seine Auswirkungen und Möglichkeiten CDU Uedem – 14.04.2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen