Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Veränderungen  in der Schule  den Familien  der Lebenswelt  der Arbeitswelt verlangen …transparente Kommunikation … einen wertschätzenden Dialog unter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Veränderungen  in der Schule  den Familien  der Lebenswelt  der Arbeitswelt verlangen …transparente Kommunikation … einen wertschätzenden Dialog unter."—  Präsentation transkript:

1

2 Veränderungen  in der Schule  den Familien  der Lebenswelt  der Arbeitswelt verlangen …transparente Kommunikation … einen wertschätzenden Dialog unter den Beteiligten … Rollenklärungen … lokal definierte, verbindliche Kommunikationsgefässe

3 Entwicklungen

4 Eltern sind nicht Eltern…

5 Schülerleistungen Angaben PD Dr. Markus Neuenschwander, Lehrerinnen und Lehrerbildung Universität Bern, Umfrage 2003 Didaktik / Methodik Lehrformen Klasse Klima, Struktur, Dynamik Lehrperson Klassenführung, Kommunikationsstil Schule Klima, pädagogisches Engagement Eltern Erwartungen, Erziehungsstil, Motivation Schüler/-in IQ, Vorwissen, Motivation

6 Was Eltern brauchen…  Vertrauen in die Schule  Beziehungen zu Lehrperson(en)  das Gefühl wahrgenommen und angenommen zu werden  Informationen über die Entwicklungsphasen der Kinder  Informationen über das Schulsystem  Wissen über Lernziele  Kenntnisse der eigenen Rolle als Eltern  Kenntnisse der Übergänge  Kenntnisse unseres Berufsfindungssystems  Tipps, wie sie das Lernen begleiten können

7 Erziehungs- partnerschaften  Eltern kennen die «Sprache der Schule» John Hattie  Transparenz: inhaltlich und von den Rollen her  Austausch über Bildungs-, Erziehungs- und Gesundheitsthemen  Gespräche auf Augenhöhe  Belehrung versus Dialog  Blick auf Gemeinsames

8 Eltern- beteiligung Elternkonferenz Sounding Board Qualitäts- entwicklung mit interessierten Eltern Mitarbeit in Arbeitsgruppen Einbezug bei Meinungsbildungs- prozessen Unterstützung der Schule Gemeinsame Projekte

9 Elternmitwirkung ist… Information und Begegnungen Verbindlich, partnerschaftlicher Dialog Unterstützung der Schule Austausch unter den Eltern Schulentwicklung Austausch der Eltern mit der Schule Elternbildung

10 Institutionalisierte Elternmitwirkung will… eine gute Schule durch partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Elternschaft Inhalte  Was gehört zu einer guten Schule?  Was brauchen die Schülerinnen und Schüler ?  Was kann die Schule und was können Eltern dazu beitragen?

11 Elternmitwir- kung bringt mehr  Austausch  Kontakte  Transparenz  Perspektiven  Ressourcen  Identität  Vertrauen  Qualität Schule und Elterndelegierte arbeiten in definierten Strukturen partnerschaftlich zusammen.

12 Vorstand (3-5 Elterndelegierte) plus Schulleitung und Lehrervertretungen Klasseneltern Elternrat Wahl von 1-2 Elterndelegierten Arbeits- gruppen Projektgruppen oder Interessens- gruppen

13 Elternforum Vorstand (7-9 gewählte Eltern) sowie Schulleitung und Lehrervertretung Vorstand (7-9 gewählte Eltern) sowie Schulleitung und Lehrervertretung Projektgruppen Eltern Arbeitsgruppen Interessierte Mitarbeitende der Schule

14 Elterntreff interessierte Eltern Schulleitung Lehrervertretung Elterntreff interessierte Eltern Schulleitung Lehrervertretung Begegnungen Prävention Weiterbildung Interessens- gruppen Elterntreff - Elterncafé - Round Table Qualitäts- entwicklung

15 Elterndelegierte sind privilegiert und haben die Möglichkeit: mitzuarbeiten mitzusprechen mitzubestimmen Feedback zu geben Erwartungen einzubringen Perspektiven zu erweitern die Qualität zu unterstützen

16 Eltern erhalten eine Stimmen Unterstützung der Schule durch Eltern Projekte, Know-how, politische Unterstützung, Identifikation, Hausordnung Offizielle demokratisch gewählte Ansprechpersonen mit klaren Kompetenzen Die Schule profitiert!

17 EMW im Kt. Zürich zeigt Erfolge  Klare Fokussierung auf Themen  Elternmitwirkung in den Jahreszielen (Strategie)  Systematischen Einholen von Elternfeedback stärkt die Elternzufriedenheit (Rückmeldungen!)  Projektwochen und Feste / Flohmärkte  Elterndelegierte brauchen klar definierte Funktionen und Austausch mit den Klassenlehrpersonen und der Schulleitung Externe Schulberatung Kt. Zürich, Bericht 2010/11

18 Erfolgsfaktoren  Klare Kompetenzen, Aufgaben, Erwartungen  Reglement  Informationen  Feste Rituale: Begegnungen, Austausch etc.  Gemeinsame Projekte  Jahresziele der Schule als Basis  Schulentwicklung mit Eltern  Arbeits- und Projektgruppen für alle Eltern offen  Begegnungen mit Lehrpersonen  Aufbau von Brückenbauer/innen

19 Rahmenbe- dingungen  Wertschätzende Haltung  Unterstützung durch die Schulleitung  Weiterbildung für Eltern-delegierte  EMW ist freiwillig und ehrenamtlich  Räume stehen zur Verfügung  Budget  Zusätzliche Gelder für Projekte

20 Grenzen  Pädagogisch-didaktische Entscheidungen  Beurteilung von Lehrpersonen  Personelle Entscheide  Schüler-Zuteilung und Abteilungsbildung  Probleme eines einzelnen Schulkindes  Einzelinteressen

21 Der Aufbau 1. Schulinterne Auseinandersetzung mit dem Thema Weiterbildung für die Lehrerschaft Standortbestimmung 2. Information der Eltern Bildung einer Spurgruppe Erarbeitung eines Reglements 3. Stellungnahme der Lehrerschaft zum Reglemententwurf Genehmigung durch die Schulbehörde Inkraftsetzung

22 Beispiele Elterncafé Elternbildung Elterntraining Elternratgeber Digitale Medien Pausenplatzge- staltung Pausenkiosk Schulweg Geld und Konsum Energieprojekt Aufgaben- betreuung Mittagstisch Schulentwicklung Berufe und Hobbies vorstellen Ressourcenpool Webseite Suchtprävention Basketballnight Schulprogramm Freizeitgestaltung Ferienpass Grenzen setzen Gewalt Lernen lernen Respekt Sexuelle Übergriffe Eltern unterrichten

23 Alle Kinder sollen eine Chance haben. Vielen Dank

24 Vielen Dank für die Aufmerksam- keit

25 Informationen und Beratung Weitere Informationen: und mmc maya mulle coaching Bergstrasse Dielsdorf Tel


Herunterladen ppt "Veränderungen  in der Schule  den Familien  der Lebenswelt  der Arbeitswelt verlangen …transparente Kommunikation … einen wertschätzenden Dialog unter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen