Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Krise der alten Gesellschaft  Bevölkerung nahm stark zu  Lebenserwartung stieg  Drei Gesellschaftgruppen - Geistlichkeit, Adel, dritte Stand/“normale“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Krise der alten Gesellschaft  Bevölkerung nahm stark zu  Lebenserwartung stieg  Drei Gesellschaftgruppen - Geistlichkeit, Adel, dritte Stand/“normale“"—  Präsentation transkript:

1

2 Die Krise der alten Gesellschaft  Bevölkerung nahm stark zu  Lebenserwartung stieg  Drei Gesellschaftgruppen - Geistlichkeit, Adel, dritte Stand/“normale“ Bevölkerung  Restlicher Klerus (Nonnen, Pfarrer)  Bourgeoisie - Großbürger, reich durch Arbeit  Unterste Stufe – Tagelohnempfänger  Bauern - größter Anteil bei Revolution  Leibeigenschaft - freie Menschen  Stärkste Gruppe - Landlose Bauern

3 Die Krise des Staates Verbesserungen auf militärischem Gebiet – Frankreich stäkste Militärmacht Europas Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg verschlechterte Finanzlage des Staates Reformversuche scheiterten am Widerstand Privilegierter Privilegierte wollten Chance nützen, um Absolutismus zu vernichten Einberufung der Generalstände Staat: 1788 zahlungsunfähig – Generalstände werden einberufen In allen Ständen: Wille zur Veränderung 2/3 der Abgeordneten des Klerus=Landpfarrer Landpfarrer & 1/3 der Aristokraten: bereit mit 3. Stand zusammen zu arbeiten Keine Bauern waren im 3.Stand vertreten Fordeung des 3. Standes; gleich vile Vertreter, wie privilegierte Stände zusammen Forderung diskutiert, aber nicht gelöst Revolution der Abgeordneten Versailles Ludwig XIV. forderte die Versammlung auf die Staatsfinanzen zu sanieren Regierung wollte absolutismus beibehalten, deshalb keine Stellungnahme, zum Problem, ob nach Ständen oder Köpfen abgestimmt werden solle Nach Wochen von Diskussionen: 3. Stand erklärte sich zur Nationalversammlung König leiß Tagingsraum sperren Abgeordnete versammelten sich im Ballhaus – Ballhausschwur Generalstände wurden zur Konstituante

4 Ursachen von Revolutionen Vorraussetzungen zur Entstehung: 1. Plötzliche Rezession, nach wirtschaftlicher Blüte, steigenden Wohlstandes und Erwartungen für die Zukunft 2. Eine öffentliche Meinung, die die bestehenden Institutionen in Frage stellt 3. die Solidarisierung verschiedener Gruppen der Gesellschaft, die unterschiedliche Motive haben, mit dem bestehenden Zustand unzufrieden zu sind, und die sich zum Umsturz der alten Ordnung vorübergehend verbünden 4. Eine Ideologie 5. die Schwäche, Uneinigkeit und Ineffizienz auf Seiten der Gegenkräfte, des Staates.

5 1787 stürmten die Pariser Bürger die Bastille Ermordung hoher Staatsbeamter  4.Juli Nationalfeiertag Erhebung des Kleinbürgertums bleibt keineswegs auf Paris beschränkt  viele Städte vollzogen ihre Revolution Königliche Macht war zerstört Fast alle Intendanten verließen ihre Posten Steuerer Hebung wurde ausgesetzt


Herunterladen ppt "Die Krise der alten Gesellschaft  Bevölkerung nahm stark zu  Lebenserwartung stieg  Drei Gesellschaftgruppen - Geistlichkeit, Adel, dritte Stand/“normale“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen